Aktvetos Figuren Pinselein...

Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ich starte mal einen Thread wo ich kleinere Sachen rein stelle.
Meistens handelt es sich dabei einfach um Lückenfüller, bis die Idee für was neues geboren wurde. So übe ich nebenbei ein wenig das bemalen und ab und wann kommt was nettes dabei raus.

Starten wir mit diesen Figuren die mindestens seit 20 Jahren bei mir rum liegen... Da hab ich einen Haufen davon. Und ich hab nicht mal eine Ahnung woher und warum. Die sind einfach da, wird mir wahrscheinlich jemand geschenkt haben der selbst dann doch keine Lust dazu hatte. Vermute vom Maßstab, von den Posen her, eindeutig Tabletop, hab aber keinen Plan welches. Ritter kommen hier auch noch ;)
So hab ich mich nun nach dieser langen Zeit hingesetzt und mal begonnen den ersten Trupp zu bemalen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Sehr cool! :thumbup: Bin gespannt auf den Rest
Aktvetos hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 17:38 Vermute vom Maßstab, von den Posen her, eindeutig Tabletop, hab aber keinen Plan welches.
Den quadratischen Bases nach "Warhammer Fantasy". Ich habe mich eine Zeit lang auch mit Tabletops beschäftigt, sogar soweit, dass ich auf die wahnwitzige Idee gekommen bin, ein eigenes Spielsystem entwickeln zu wollen. Daraus ist natürlich nie was geworden aber die Figuren habe ich noch: viewtopic.php?f=68&t=3917.
LG Alex
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Selbst würde ich kein Tabletop spielen. ABER: die Qualität dieser Figuren laden ja zum bemalen ein. Hier könnte sich manch Modellbau Hersteller eine Scheibe abschneiden. Sehr feine Details, gut gegoßen so das man diese Details auch schön raus arbeiten kann und vor allem, man erkennt was ein Detail sein soll.
Gibt ja durchaus Figuren, wo man nicht erkennt was das sein soll was da am Gürtel hängt, ne Flasche, ein Rucksack, ein Stofffetzen.. alles könnte da möglich sein.
Also ja, Tabletop zum bemalen und Diorama bauen, mag ich sehr. Leider schrecken mich aber auch oft die Preise ab. Qualität hat aber nunmal seinen Preis, akzeptiere ich.

An Warhammer dachte ich auch.. bzw. So etwas in der Richtung. Nur als unwissender da raus zu finden welches von den zig Untergattungen.. schwer und vor allem: so weit geht mein Interesse gar nicht. Will sie eh nur bemalen :D

Deine schauen auch schmucke aus, den Thread werde ich mir auch in Ruhe rein ziehen :D
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2601
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Weiter so, das wird was :clap: :clap: :clap:
„Der Adler ist kein Stück Metall, der Adler ist Rom“
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Danke ;)

EDIT: Nachtrag, Leider fehlt mir heute wiedermal die Sonne zum fotografieren, mir ist der Ritter ein wenig zu dunkel. Bessere Fotos kommen bei besserer Sonnenlage nach ;)

Und der erste Ritter(von einigen) ist fertig.
Allerdings ist mir da ein gravierender Fehler des Herstellers aufgefallen.
Der liebe Ritter ist ein einweg Ritter. Bewaffnung nur eine Lanze, die maximal eine "Erstschlagwaffe" war. Ist diese beim ersten Ansturm zerbrochen oder im Gegner stecken geblieben, wurde die rasch weg geworfen und zur Primärwaffe gewechselt, meist ein Schwert. Und dieses Schwert vermisse ich schmerzhaft...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Aktvetos am Mi 15. Jul 2020, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2601
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

GOIL!
„Der Adler ist kein Stück Metall, der Adler ist Rom“
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Danke ;)

Kleine, grobe Übersicht wie ich bemale. In dem Fall jetzt die Pferde, erstmal.

Schritt 1: Schwarz grundieren. Aber nicht des grundierens wegen, sondern um die Grundlage für Schatten zu erzeugen. (Preshading) Keine Fotos, denke das kann sich jeder vorstellen.

Schritt 2: Von oben und stark schräg oben, dafür aus allen Richtungen, mit Weiß drüber sprühen. So ergeben sich die ersten natürlichen Schatten. Licht von oben -> Schatten in den tieferliegenden/verdeckten Regionen.
Sieht dann so aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Schritt 3: die Deckfarbe des Flächenmäßig größten Teils wird aufgetragen.
Zuerst wie das weiß der Schattierung, von oben und schräg oben. Deckt hier genug, werden die zu dunkeln stellen/schatten mit einem Hauch Farbe eingefärbt. Den selbst im Schatten erkennt man meistens die Grundfarbe, es wird nie reines Schwarz sein.
Das sieht dann so aus bisher:

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 781
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Hallo Rainer,

Es ist wirklich toll, was du aus den Figuren herausholst. Und du regst mich an, nachzudenken. Das Spiel mit Licht und Schatten, schwarz grundieren, nur von oben mit weiß sprühen. Es ist total logisch, ich hatte nur nie darüber nachgedacht.

Ich denke nicht, dass ich mich in nächster Zukunft mit Figuren beschäftigen werde. Dazu fehlt mir das Talent und die Inspiration. Ich bin zu technikverliebt ;) Aber hier lese ich total gerne mit!

Bei deinen Figuren musste ich zunächst an ein Computerspiel meiner Jugend denken. War so ein Rollenspiel, ich komme nicht mehr auf den Namen. Durch Labyrinthe und dann gegen Monster. Nein, nicht Doom. War damals richtig gruselig, trotz Pixel-Grafik. Als ich dann aber deine Pferde gesehen habe, musste ich an den ersten Harry Potter Film denken, die Szene mit dem Schachspiel. Vielleicht als Anregung für ein weiteres Diorama...

Viele Grüße
Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Das klappt auch bei Fahrzeugen ganz gut. Wobei sicher nicht jede Form geeignet dafür ist. Aber bei Panzer z.B. klappt das perfekt. Eine gerade ebene Fläche oben, und bei der Wanne/Laufrollen stark dunkle Bereiche, die Außenseiten der Rollen dennoch wieder im hellen Bereich, da kann man auch schön mit der Art von Preshading rum probieren.
Bei einem "normalen" Auto eher suboptimal die Technik, da liegt halt nicht viel im Schatten, gerade mal die Bodenplatte.
Aber bei Flugzeugen klappt es auch wieder ganz gut, zumindest bei einfarbigen. Bei Militärmaschinen die oft oben eine andere Farbe als unten haben, sieht man den unterschied zu wenig.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

So, hier dauert es noch mit Fortschritten da ich jetzt alle Ritter zeitgleich bemale, das dauert dementsprechend auch länger ;)

Damit es aber nicht fad wird, ein paar alte Fotos, noch mit Film gemacht und danach eingescannt, also lange bevor es Digicams gab bzw. erschwinglich waren. Eine bessere Qualität wird es nicht geben, da dieses Dio nicht mehr lebt. Also eine Erinnerung an meine Anfänge :D

Gettysburg, bzw. Ein Teilstück davon:

Bild

Bild
Bluescreen
Beiträge: 346
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 13:33

Ich kann zwar mit diesen Figuren nicht viel anfangen, aber Deine Malkünste sind beeindruckend.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Aber mit Figuren lernst das malen. Vor allem mit dem Pinsel.
Und Figuren bei einem Modell machen es immer lebendiger. Ich versuche immer ein wenig Leben rein zu bringen.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2184
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

So während ich die Ritter immer weiter bemale und die Trocknungszeiten(oder die "ich will die Airbrush heute nicht putzen" Zeiten) dazwischen für andere Figuren nutze, wurde der erste Uruk Hai fertig.
Lurtz, der erste Uruk Hai.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3616
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Rainer,
Klasse Arbeit im Miniformat :respekt:
Gefällt mir richtig gut :thumbup:
Und als Fan der Reihe, ein tolles Thema für mich.

Kriegt Lurtz noch das Zeichen der weißen Hand?

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: U-Boot Type VII/C Flakfalle in 1:350 von Flagman
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Antworten

Zurück zu „Galerie“