Bauunternehmen Max Fleischer 1968 in 1:35

Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

So 9. Sep 2018, 15:34

Moin Lüüd

Ich wollte auch hier mal eben meinen Einstand geben und euch dieses Diorama zeigen, an dem ich schon über zwei Jahre arbeite.
Thema soll sein: Nach dem Krieg hat der Bauunternehmer Max Fleischer ( den gab es wirklich in Oldenburg ) sich wieder eine Existenz aufgebaut und bekam von den Besatzungsmächten diesen ehemaligen Wehrmachts Mercedes-Benz L 4500 zugeteilt. Irgendwo fanden sich noch Farben und so wurde er schnell in Grün/Rot umlackiert.

Der Lkw leistete gute Dienste in den Aufbaujahren der jungen Bundesrepublik. 1955 wurde dann der erste neue LKW gekauft, aber von dem alten konnte sich der Herr Fleischer nicht trennen und stellte ihn in die Ecke seines Unternehmens. Und dieses Bild von 1968, der LKW rottet mittlerweile 13 Jahre vor sich hin, wollte ich darstellen. Im Laufe der Jahre kam dann der Fuchs 301 Seilbagger hinzu, der aber auch mittlerweile von Hydraulikbaggern abgelöst wurde.

Die Modelle:
Das Gebäude, die Mauer und der Untergrund sind komplette Eigenkonstruktionen aus KAPA-LINE Platten, das Schutzgitter vor dem Fenster habe ich selber zusammengelötet. Der orange Heizöltank ist komplett scratch gebaut. Die Hoflaterne aus dem Eisenbahnbedarf.

Der Lkw, ein Mercedes-Benz LA 4500, ist von Zvezda in 1:35, ein sehr schöner Bausatz
Der Seilbagger ist ein Fuchs 301 von SIKU in 1:32 aus Metall, den ich komplett auseinander gebaut und neu lackiert habe.

Das Zubehör ist größtenteils von ITALERI. Die Gully's von RB-Modell:
Die Asphaltflicken auf dem Hof sind aus Siliziumkarbid hergestellt und werden mit einem Wasser-Leim-Gemisch aufgebracht.
DSCF4071.JPG
DSCF4071.JPG (209.39 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4073.JPG
DSCF4073.JPG (210.42 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4082.JPG
DSCF4082.JPG (217.65 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4076.JPG
DSCF4076.JPG (141.17 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4072.JPG
DSCF4072.JPG (173.78 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4067.JPG
DSCF4067.JPG (199.52 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4068.JPG
DSCF4068.JPG (209.9 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4069.JPG
DSCF4069.JPG (202.57 KiB) 2900 mal betrachtet
DSCF4070.JPG
DSCF4070.JPG (192.91 KiB) 2900 mal betrachtet
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
eydumpfbacke
Beiträge: 915
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So 9. Sep 2018, 15:44

Da sage ich jetzt mal nix zu ;)
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
mike313
Beiträge: 46
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 17:49
Wohnort: Hergiswil NW

So 9. Sep 2018, 16:27

Woww! Sieht ja ganz toll aus! :respekt: :respekt:

Mike
Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

So 9. Sep 2018, 17:22

Dann hättest du dir diesen Satz auch sparen können reinhard, das du immer sticheln musst, selber nichts auf die Reihe kriegen aber Dünnsch.... ablassen, was soll das?
Zuletzt geändert von Buck Rogers am So 9. Sep 2018, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 660
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

So 9. Sep 2018, 18:08

Das ist schön gemacht, auch wenn dieser Schrott vor einer so schönen Landschaft natürlich eine Schande ist. Aber so etwas ist ja auch heute noch zu sehen, wenn auch mit jüngeren Fahrzeugen.
Dazu braucht man wirklich einen langen Atem und wenn du noch etwas Luft hast, könntest du dir noch das Dach des Gebäudes vornehmen. Das scheint mir etwas zu sauber im Vergleich zum Rest des Anwesens. Vielleicht etwas Dreck, Moss und auch ein paar Grasbüschel?
Ansonsten: Klasse und stimmig!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

So 9. Sep 2018, 18:58

Buck Rogers hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 17:22
Dann hättest du dir diesen Satz auch sparen können, das du immer sticheln musst, selber nichts auf die Reihe kriegen aber Dünnsch.... ablassen, was soll das?
Es ist immer besser, an zu geben, an wen etwas gemeint ist. Und vor allem sehe ich keinen Beitrag(oder kein Forenmitglied), auf den das zutreffen würde.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 364
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

So 9. Sep 2018, 19:17

Hallo Buck Rogers

Als Altachtundsechziger fühle ich mich natürlich etwas in meine Jugendzeit versetzt, habe ich die Originale doch eins zu eins noch in Aktion gesehen.

Modelldarstellungen, die eine Geschichte erzählen, sind für mich das Höchste, was man im Modellbau erreichen kann.
Mit deinem Diorama ist dir dies in jeder Hinsicht gelungen. Gekonnt und ungehindert konntest du dich hier in jeder Art dem Alterungsprozess widmen.

Deine eindrucksvollen Bilder zeigen durchwegs fotografischen Ausschnitte. Als Modellbauer wünschte ich mir noch eine Gesamtsicht nur des Dios, um auch die situative Absicht und Anordnung erkenne zu können.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

Mo 10. Sep 2018, 05:52

Moin Herr Kaleu

Sollte nicht das Problem sein, ich setze noch zwei Bilder dazu. Danke für den netten Kommentar
DSCF4075.JPG
DSCF4075.JPG (251.97 KiB) 2824 mal betrachtet
DSCF4074.JPG
DSCF4074.JPG (246.23 KiB) 2824 mal betrachtet
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3159
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 10. Sep 2018, 08:50

Buck Rogers hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 17:22
Dann hättest du dir diesen Satz auch sparen können reinhard, das du immer sticheln musst, selber nichts auf die Reihe kriegen aber Dünnsch.... ablassen, was soll das?
Solche Kommentare solltest Du dir in Zukunft auch sparen! Unnötige Provokationen werden nicht geduldet.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Di 11. Sep 2018, 14:53

"Saubere Arbeit"! Sauber, weil in meinen Augen und meiner bescheidenen Meinung nach hervorragend umgesetzt und die
" ", weil es eben ein Bauplatz ist ("Wo ist so ein Ort sauber?"). :clap: :respekt: :thumbup:
Mich packt bei solchen Kunstwerken immer der blanke Neid- und die Hoffnung, auch irgendwann so weit zu kommen. :-)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

Mi 12. Sep 2018, 07:35

Danke dir Phylax

Ist gar nicht so schwer. Ich habe einige Vorbilder denen ich immer wieder über den Rücken schaue, sehe dir mal die Projekte von Chuck Doan oder Emmanuel Nouaillier an, dann weißt du was ich meine. Von Emmanuel Nouaillier gibt es sogar ein sehr schönes hilfreiches Buch.
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 12. Sep 2018, 07:49

Ich danke auch schön für die Hinweise und die wohlmeinenden Worte. Wird schon werden, immer Schritt für Schritt und immer ein bißchen mehr und mit der Zeit klappt das schon. :-) Ich habe es halt mehr mit Schiffen, aber so zwischendurch ist es nicht schlecht, auch mal andere Dinge auszuprobieren. :-)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

Mi 12. Sep 2018, 12:03

Hallo Holger

Nur nicht selber unter Druck setzen lassen, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mit jedem Modell wird man immer besser.
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 12. Sep 2018, 14:22

Buck Rogers hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 07:35
Danke dir Phylax

Ist gar nicht so schwer. Ich habe einige Vorbilder denen ich immer wieder über den Rücken schaue, sehe dir mal die Projekte von Chuck Doan oder Emmanuel Nouaillier an, dann weißt du was ich meine. Von Emmanuel Nouaillier gibt es sogar ein sehr schönes hilfreiches Buch.
Oder die Werke von unsrem schweizer Kollegen Marcel Ackle, der ist auch absoluter Profi im Thema Dioramenbau. Er hat auch ein Buch rausgebracht.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Buck Rogers
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:15
Wohnort: Oldenburg

Mi 12. Sep 2018, 19:42

Ja natürlich Marcel Ackle nicht zu vergessen, eine Koryphäe im Dioramenbau. Sein erstes Buch ist gerade einen Monat auf dem Markt, werde ich mir auch noch zulegen, obwohl ich Emmanuel noch einen Ticken besser finde. :thumbup:
Gruß Buck
-----------------------------------------------------------------------------------
Ein Modell steht und fällt mit der Lackierung
Antworten

Zurück zu „Galerie“