Star Wars AT-ACT Beutefahrzeug

Antworten
Nick0815
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Dez 2016, 16:49

Di 28. Nov 2017, 11:22

Ich habe mich Mal an die Darstellung von Rost probiert und mich an einen AT-ACT Rogue One versucht.


Die Idee dahinter war, was passiert wenn der Rebellenallianz so ein Läufer in die Hände fällt.
Und ich dachte mir, sie bauen ihn vielleicht zu einer mobilen Basis um.


Zugegeben, normalerweise pflegen die Rebellen ihre Fahrzeuge etwas besser, aber ich bin auch eher ein Fan des Imperiums :D

Bild
Bild
Bild
Bild
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Di 28. Nov 2017, 12:36

Mal was Anderes, das gefällt immer.

"Rost" ?
Nun ja, Niemand weiß aus welchem Material die Dinger in der Zukunft gebaut werden.
Wirklich einfacher rostender Baustahl ?
Das scheint mir Revell Rost zu sein, ein Farbton der mich nicht überzeugt.
Alter Rost wirkt eher dunkel, ähnlich dem lederbraun, hat REVELL ebenfalls im Programm.
Sehr schön wirkt es wenn DU die erhabenen Stellen mit einem Graphitstift ( oder sehr weichem Bleistift ) behandelst, das ergibt einen schönen metallisch ( und martialisch ) wirkenden leichten Glanz.
Und ist soooo simpel durchzuführen, das kann Jeder !
Nick0815
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Dez 2016, 16:49

Di 28. Nov 2017, 14:04

Wohl eher "wurden" ;P
"Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis ... "

Das ist der Revell - Rost, genau. Ich werde mir aber Mal dieses Lederbraun ansehen.

Ich habe das Modell damit grundiert, dann die Haarspray Methode getestet und mich Mal etwas ausgetobt. Ansonsten weiß ich gar nicht ob diese Kampfläufer überhaupt rosten. Ich erinnere mich nicht jemals einen mit Rost gesehen zu haben.

Danke für den Tipp mit dem Graphitstift. Ich habe hier versucht mit Trockenmalen einen ähnlichen Effekt zu erzielen. Aber abgesehen davon, dass ich dafür ewig gebraucht habe, ging es mir auch nicht sehr gut von der Hand. Vielleicht klappt das mit deiner Methode besser.
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 29. Nov 2017, 18:42

Graphitstift ergibt ein dunkles metallisches Aussehen, abweichend von Deinem eher hellen Trockenmalen.
Für simuliertes Aluminium wenig geeignet, besonders gut aber für Gußeisen.
In Verbindung mit dem Lederbraun kann man damit recht treffend alte abgewetzte Roststellen, wie z.B. Räumschaufeln usw. simulieren.
Und es gibt ja auch noch Graphitpulver ( preisgünstig im Baumarkt ).
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Do 30. Nov 2017, 12:30

...das mit der Alterung finde ich eine klasse Idee! Sieht sehr gut aus :thumbup: 
Nick0815
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Dez 2016, 16:49

Sa 2. Dez 2017, 22:39

@panzerchen
Danke für den Tipp.
Könntest du mir noch sagen wie das Graphitpulver verwendet wird?

@Gastronaut
Dankesehr! Ich war auch angenehm überrascht wie einfach das geht.
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 2. Dez 2017, 23:56

Graphitpulver ?
Einfach einen Hauch auf den Finger ( aber nur einen Hauch ) geben und zaghaft mit dem Finger über die Ecken und Kanten des Modells streichen.
Oder über sonstige als abgewetzt darzustellende Flächen.
Am Besten vorher den Finger auf einem Tuch von zu viel Graphitpulver befreien, es kann sonst schnell zu viel werden !
Antworten

Zurück zu „Galerie“