Revell U-Boot Typ VII - U96 1:350

Antworten
Yeast
Beiträge: 297
Registriert: So 30. Apr 2017, 11:59

Di 4. Dez 2018, 10:27

Hallo zusammen!

Inspiriert durch die ganzen U-Boot Themen und Beiträgen hier (danke an Onkel Markus :thumbup: ), hab ich mir beim Müller neulich den Typ VII Bausatz von Revell geholt als kleines Zwischendurchprojekt neben meinem T-62A. (ja, ich baue lieber als ich bemale... :geek: )

Der Bausatz ist sehr gut, schön detailliert (nur zu empfehlen!), der Bau geht extrem schnell, es werden viele Varianten angeboten. Ich habe mich für U-96 (aus "Das Boot") entschieden. Bemalt wurde mit Revell-Farben lt. Bauplan, jedoch finde ich die Farbe für die Teile über der Wasserlinie etwas zu dunkel, der Kontrast verschwindet fast. Für das Projekt habe ich weder großartig recherchiert noch sonst Hirnschmalz reingesteckt, es sollte einfache Kost für Zwischendurch sein. Und das hat der Bausatz sehr gut erüllt. Erfahrene Modellbauer werden wohl noch deutlich mehr aus dem Bausatz holen können als ich.

Mein Resultat zeige ich Euch aber trotzdem: :D
1.JPG
1.JPG (163.92 KiB) 602 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (177.3 KiB) 602 mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (207.35 KiB) 602 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (104.46 KiB) 602 mal betrachtet
5.JPG
5.JPG (72.36 KiB) 602 mal betrachtet
6.JPG
6.JPG (131.05 KiB) 602 mal betrachtet
7.JPG
7.JPG (194.79 KiB) 602 mal betrachtet
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 624
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Di 4. Dez 2018, 11:44

Hi Yeast,

ist dir doch gut gelungen, dein U-Boot. Und ob das Überwasserschiff etwas zu dunkel geraten ist, liegt sicher im Auge des Betrachters.
Einen Tip hätte ich noch, wenn du kannst, "schenke" dem U 96 noch die Antennen, dann wirkt das Boot noch realistischer.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2040
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Di 4. Dez 2018, 12:27

Genau, die Antennen und Dein Boot ist noch mehr sehenswerter :clap: :clap: :clap:
Zuletzt geändert von Oliver Bizer am Di 4. Dez 2018, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 282
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Di 4. Dez 2018, 12:53

Toll gemacht!
Ich ärgere mich so sehr über die Bruchteile, die ich bei meinem Boot hatte, dass ich mir überlege, mir einen zweiten Bausatz zu kaufen, um die Teile auszutauschen. Oder gleich nochmal bauen?
Yeast
Beiträge: 297
Registriert: So 30. Apr 2017, 11:59

Di 4. Dez 2018, 13:51

Dank Euch! Ihr habt rechte, die Drähte fehlen. Das sind Antennen? :?:

Die muss ich noch nachrüsten, das hab ich komplett übersehen.

@Onkel Markus: ich finde dein Boot auch gut gelungen, das mit den Kleinteilen lösen mache ich immer mit einem Skalpell bz.w dem Revell Bastelmesser. Mit Schere und Seitenschneider runierst Du dir die Teile, grade die filigranen.
Bei dem Preis würde ich einfach noch einen Bausatz kaufen, geht ja um nicht viel. Und da der Bausatz ja so viele Varianten zulässt, kannst Du dich da ja austoben :D
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 231
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Di 4. Dez 2018, 18:18

Für kurz mal eben schnell, ein klasse Ergebniss!
gruß axel
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 274
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mi 5. Dez 2018, 19:42

… also diese Nieten an den Revell U-Booten, ich kann sie auf dem Original einfach nicht erkennen!! :roll: :roll:

maxresdefault.jpg
maxresdefault.jpg (79.11 KiB) 527 mal betrachtet

Wenn du dir schon die Mühe eines Neubaus in Angriff nimmst, würde ich sie wegschleifen, auch die Schweissnähte würde ich etwas reduzieren.

Gruss aus der Werft
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Antworten

Zurück zu „Galerie“