Feuerlöschboot // Lindberg // 1:72

Antworten
Benutzeravatar
Racoon_85
Beiträge: 45
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 22:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 21. Jun 2017, 00:58

Hallo Modellbauer.

Eigentlich beschäftige ich mich zu 70 Prozent mit der frühen Fliegerei. Dennoch habe ich auch wie sicher einige von Euch zwischendurch mal Lust auf etwas anderes.
Da ich aus irgendeinem grund großer Fan der alten Lindberg Bausätze bin, möchte ich Euch hier das Feuerlöschboot eben dieser Firma zeigen.
Das Boot hat kein reales Vorbild und soll im Maßstab 1/72 daher kommen. Ich würde trotzdem sagen das dieverse Proportionen nicht ganz stimmig sind.
Am besten sieht man das, wenn man eine Figur im selben Maßstab neben die per Hand bedienten Löschkanonen stellt. Die Figuren reichen gerade so mit dem Kopf an
die oberen Wasserventile der Kanonen. Mich stört das allerdings nicht weiter mir ging es einfach nur um basten. Ich hoffe es gefällt soweit.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

So das war es schon, freue mich auf Feedback Kritik und evtl. sogar etwas Lob...PS den Ständer hab ich nur kurz in Benutzung.
Dieser wird noch gegen einen schöneren getauscht. LG Patrick :)
:D LG von Patrick aus Berlin :D
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 21. Jun 2017, 07:39

Hi Patrick

Mir gefällt Dein Modell sehr gut. Schade finde ich nur, dass teilweise noch Gussnähte zu sehen sind. Sonst toll gebaut! Das mit den Massstäblichen Ungenauigkeiten würde mich jetzt nicht so stören, zumal das bei Lindbergschiffen immer wieder mal vorkommt.
Wenn Du die Wasserkanonen weglässt, könnte dieses Modell auch als Schleppschiff durchgehen. :D
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 212
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Mi 21. Jun 2017, 11:48

Hallo Patrick,

ein schönes Modell hast Du da gebaut, vor allem gefällt mir die sehr dezente Alterung des Aufbaus. Was mir allerdings auffällt ist die Wasserlinie. Hast Du dich beim Anlegen der Wasserlinie an den "Scheuerleisten" orientiert ? Ich dachte immer die Wasserlinie  würde gerade am Rumpf entlang verlaufen.
(Liebe Kollegen korrigiert mich bitte wenn ich da falsch liege!!!)
Was mich noch interessieren würde ist folgendes: Hast Du die Speigatten am Schanzkleid selbst aus gefräst oder sind die schon Bausatzmäßig vorgegeben? 

Grüße aus Köln
     Jürgen

 
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 648
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Mi 21. Jun 2017, 15:47

Hallo Patrick,

das Feuerlöschboot sieht super aus. Ich bin absolut kein Fan von Lindberg-Modellen, aber das gefällt mir.

Mit der Wasserlinie hat Jürgen recht - die verläuft normalerweise gerade am Rumpf, weil die Wasseroberfläche ja auch immer in der Waage ist. Allerdings ist der Wasserpaß bei manchen Schiffen am Bug und am Heck auch an der Oberkante etwas nach oben gezogen. So wie der bei dir verläuft, sieht das schon etwas merkwürdig aus, oder ist das nur eine optische Täuschung wegen der Perspektive und dem bauchigen Rumpf?

Und noch etwas, du hättest einen Zollstock oder ein Lineal davor legen sollen, damit man sich eine Vorstellung von der Größe (oder von der Kleinheit) des Modells machen kann.
Aber ansonsten super gelungen. Beide Daumen hoch  :thumbup:  :thumbup:

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Zuletzt geändert von schnuerbodenfuxx am Mi 21. Jun 2017, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 21. Jun 2017, 18:15

Das ist ein ansprechendes Modell geworden. Die Messingspritzen machen was her, aber hättest Du sie nicht noch aufbohren können?
Benutzeravatar
Racoon_85
Beiträge: 45
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 22:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mo 14. Aug 2017, 17:46

Hallo Leute zunächst Sorry,

war eine Weile nicht Online hier im Forum.
Ich will ein paar Anregungen beantworten: Es ging um die Speigatten, die waren vom Bausatz her bereits offen. Ja stimmt die Löschkanonen hätten auch aufgebohrt werden können daran habe ich beim basteln nicht gedacht, genau so wie ich blöderweise auch ein paar Gusgrate nicht beachtet hatte. Die Wasserlinie kreide ich mir voll und ganz an da habt Ihr recht die ist falsch. Das Boot ist ca. 28 cm lang. Die Fehler die gemacht wurden vor allem die Wasserlinie und die Gusgrate ärgern mich im nach hinein, aber am wichtigsten ist das man was gelernt hat...
Achso und trotzdem vielen lieben dank für die allgemein Positiven Kommentare. Das freut mich besonders da ich sonn eher selten Schiffe baue :clap:
:D LG von Patrick aus Berlin :D
Antworten

Zurück zu „Galerie“