U-Boot IX-B und VII-A, HobbyBoss 1:350

Antworten
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

So 21. Mai 2017, 21:46

Diese beiden Boote sind meine ersten Modelle von HobbyBoss. Die Qualität ist phänomenal und der Preis wirklich fair. Die Teile passen perfekt und die Ätzteile liegen als alternativbauteile bei.


Bild
Bild
Bild
 Bild
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 645
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Di 23. Mai 2017, 11:27

Hi Satori,

deine beiden U-Boote sind ganz großes Kino. Vor allem der Vergleich mit der Eineuromünze zeigt, wie klein diese Modelle wirklich sind.
Und dann noch der einzelne Turm davor. Sehr schön gemacht. Hut ab - Gefällt mir sehr gut. :clap:
Die verstehst es immer wieder, uns mit etwas Besonderem  zu überraschen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Di 23. Mai 2017, 12:11

Hi Satori,

wusste gar nicht das du in diesem Gebiet auch unterwegs bist.
Schön gebaut. Der Ständer wär nicht so meins, aber die beiden Modelle,- gefallen mir sehr gut!
Grüße
Tom

P.S. die Hobby Boss Kits sind echt genial, das kann ich bestätigen. Habe am WE beim Händler den Bausatz der Dünkirchen in 1/350 in der Hand gehabt. Ein Traum.
Wäre fast schwach geworden, aber ich habe noch so viele Schiffe im Lager.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 23. Mai 2017, 14:56

Hi Dieter
Vielen Dank. Das mit dem Turm kam, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welchen ich nun verwenden sollte. Das ist dann wieder eine typische Schweizer Kompromiss Lösung  :D

Hi Tom
Ich baue eigentlich alles. hab da immer so Phasen da baue ich Autos, dann Schiffe etc.... Aber am liebsten habe ich alles was sehr alt ist.
Beim Ständer hatte ich einfach keine bessere Idee. Der Originalständer zu den Modellen hat mir überhaupt nicht gefallen. Falls Du eine Idee hast, nur her damit. Ich habe mir nochmals ein Dutzend Hobby Boss U-Boote bestellt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Di 23. Mai 2017, 16:02

Messingsäulchen finde ich immer gut. So was wie hier z.B. http://www.rlm.at/galerie/05/u-boot_03.790x527.jpg

Oder, eine Grundplatte aus Holz mit etwas aufmodelliertem Sand (Meeresgrund) wo du das Boot drauflegst. Nicht zu viel, also kein Diorama. Aber es wurde ja wohl öfter mal ein Boot auf Grund gelegt um nicht gefunden zu werden. Passt also eigentlich ganz gut.

Eine einfache Reihe Holzbohlen sieht auch immer gut aus.

Einfacher Holzständer wie bei Segelschiffsmodellen. Aber Holz bitte, kein Plastik.

Ein Boot älteren Datums (WWI oder früher) passt auch gut auf einen modellierten Fisch. Putti oder Tiere lassen sich überhaupt gut zu Schiffstständern umarbeiten. (Sets von 4) Einfaches Beispiel hier:  https://de.aliexpress.com/item/Classica ... .21.tNbzw4

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 24. Mai 2017, 07:35

Hi Tom

Danke für Deine Tipps. Mal schauen was sich in 1:350 realisieren lässt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mo 5. Jun 2017, 14:40

Ich finde die Ständer gar nicht mal so schlecht, durch die Höhenstaffelung kann man die 3 Modellchen prima mit einem Blick erfassen.
Messingrohre ? Auch Geschmackssache, vielleicht wären klare Acrylstäbe noch einen Tick geschickter ?????

Diese güldenen "Poseidoiden" erfreuen mein Auge.
Hier für die Rostzapfen der Kriegsmarine wohl nicht die erste Wahl, aber für antike Holzschiffe gefallen sie mir außerordentlich.
( Ob ich mal ein Panzermodell auf sowas stelle ??? )

Die nur halb so großen ( kleinen ) 1:700 Modelle von HB sind ebenfalls wunderbar, allerdings haben die keine Ätzteile.
Deren Rümpfe sind in der Wasserlinie geteilt was der Darstellung von nur Wasserlinienmodellen entgegen kommt.
Allerdings sind die Rümpfe nicht in der tatsächlichen Wasserlinie geteilt sondern an der dicksten Stelle.
Aus formtechnischen Gründen wie ich meine.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 8. Jun 2017, 07:11

Super! Die Präsentation mit dem Ständer ist sehr schick und der einzelne Turm dazu einwandfrei. Tolle Sache!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Galerie“