Fischerboot Aoshima 1:64

Antworten
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Do 19. Jul 2012, 09:13

So um 2010 herum brachte Aoshima dieses Fischerboot im etwas ungewöhnlichen Massstab 1:64 auf den Markt. Aus Wirtschaftlicher Sicht ein ziemlich gewagtes Modell, da gerade die zivile Schifffahrt nicht zu den Topseller in der Branche gehört. Zudem verunmöglicht es der "schräge" Masstab das Schiff in ein Diorama einzubetten. Da es sich um ein eindeutig japanisches Fischerboot handelt, wird es zudem wohl auf dem internationalen Markt eher nicht beachtet werden.
Für mich war aber klar, dass ich mir dieses Modell besorgen musste. Es wird als Wasserlinienmodell (etwas günstiger) und als Vollrumpf Modell (etwas teurer) angeboten. Ich hab mir beide gekauft :-)
Der Bau ging einfach von der Hand, weil einfach alle Teile perfekt passten und der Kunststoff, wie von Aoshima gewohnt, von guter Qualität ist. Dieses Modell ist all den Modellbauern zu empfehlen, die nicht immer nur Kriegsgerät bauen möchten.


Bild

Bild

Bild
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Ego71
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:31

Do 19. Jul 2012, 10:18

Ui, sehr schöng gemacht. Ich persönlich mag zivile Schiffe lieber wie Kriegsschiffe.
Aber diese großen Fahnenmasten, haben die die wirklich? ist ja peinlich :lol:
Beam84
Beiträge: 78
Registriert: So 1. Jul 2012, 14:36
Kontaktdaten:

Do 19. Jul 2012, 11:26

Boa tolles Modell gefällt mir !

Sauber gebaut ..


Lg Manuel
Christian
Beiträge: 64
Registriert: So 1. Jul 2012, 18:53

Sa 21. Jul 2012, 11:36

Sieht echt gut aus...das Wasser ist aus Silikon oder?
»Ich laß mir doch nicht mein Schiff unterm Arsch wegschießen – Feuererlaubnis!«-Ernst Lindemann
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Sa 21. Jul 2012, 13:25

HAMMERTEIL!!!!!!! :o

Sieht ALLES perfekt aus
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Panzerbaer62
Beiträge: 512
Registriert: Do 28. Jun 2012, 08:24
Wohnort: Böblingen/Deutschland

Sa 21. Jul 2012, 17:27

:D :P Hallo Satori,
ein sehr schönes Diorama! Neben dem Boot gefällt mir vorallem Deine "Meeresdarstellung" mit den unterschiedlichen Farben.. sehr plastisch. Wäre interessant zu wissen was der Fahnensalat an dem kleinen Boot zu bedeuten hat. Ego71 hat das sehr schön betitelt, das ist/wirkt irgendwie peinlich, übertrieben...

Wofür wird wohl die Metallschiene über das ganze Boot diente?? :?: :?: Zum Einholen des/der netze oder dem Aufhängen des erfolgreichen Fanges (Thunfisch)?? Auch der leere Bug sieht merkwürdig aus. Lagerraum oder Kochtopf?? ist hier die Frage, der "Schornstein" vorne scheint eher auf Lösung nr zwei hinzudeuten. ;) :lol:

Jedenfalls ein tolles Austellungsstück!
:D :P
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt...
"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen!" Alte Wikingerweisheit
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mo 23. Jul 2012, 08:46

Guten morgen zusammen
Vielen Dank für Euer Feedback!!!

@Ego71
Ja, diese Fahnenmasten werden verwendet.
In der Vergangenheit wurden diese Fahnen gehisst wenn der Thunfischfang besonders erfolgreich verlief. Man zeigte den Händlern an Land so schon von weitem an, dass der Fischer XY mit seinem Boot XY besonders viele (und gute) Fische an Bord hat.
Heute verwendet man diese Fahnen nur noch für Thunfischfischer die zum ersten Mal zum Fischen auslaufen.
Mir ist nicht ganz klar was Du mit "Peinlich" meinst???

@Christian
Das Wasser ist aus Polyester gegossen. Ich persönlich würde auf Silikon grundsätzlich verzichten. Es eignet sich nicht wirklich zur Wassergestaltung.

@Panzerchen
Ich kenne mich mit dem Thunfischfang nicht wirklich aus. Die eine Schiene allerdings die über das ganze Schiff läuft dient als Kabeltrasse für die Lampen.
Ich gehe davon aus das der Bug leer sein soll, damit man Platz für den Fang hat. Ich habe in Japan viele Bilder von solchen Fischerbooten geschossen. Dabei ist auffallend wie aufgeräumt diese Schiffe sind.
Über den "Schornstein" habe ich auch schon nachgedacht und etwas nachgeforscht. leider habe ich keine nützlichen Informationen gefunden. EV. dient das dem Kühlsystem unter dem Deck? Der Frachtraum ist ja mit Eis gefüllt. ev. hat es was damit zu tun?
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Di 3. Mai 2016, 18:42

Hallo Satori,

eben erst gesehen. Sehr schön gebaut. Das Boot selber, sowie das ganze Dio. Wie schon vorher bemerkt wurde, tolle Wasserdarstellung.
Ein außergewöhnliches Modell.
Wäre froh wenn die Hersteller öfter den Mut hätten.

:clap: :clap:

LG
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
reaper2k3
Beiträge: 301
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Mi 4. Mai 2016, 07:51

Hallo,

ich kann mich nur anschließen.

Ein sehr schönes und super dargestelltes Modell.

VG Alex
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 4. Mai 2016, 11:07

Vielen Dank für Euer Feedback! :thumbup:
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 651
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Mi 4. Mai 2016, 11:22

Hallo satori,

nicht nur das Boot sieht super aus - vor allem aber die Nachbildung des Wassers hat mich - der eigentlich nur Vitrinenmodelle baut - begeistert und fast aus dem Sessel gehauen.
Wäre schön, wenn du dazu mal einen Bericht einstellen, und erklären könntest, wie du mit dem Wasser vorgegangen bist.

viele Grüße
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 4. Mai 2016, 17:04

echt tolles Modell... :thumbup: :clap: :respekt:
Das mit dem Wasser und wie es gemacht wird würde mich auch Interessieren!
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Fr 3. Jun 2016, 10:09

Hallo Ihr zwei
Bei Gelegenheit kann ich einmal zeigen, wie man dieses Wasser macht. Da es aber sehr aufwändig und auch kostspielig ist, mache ich das äusserst selten so.
Darum könnte es noch etwas dauern bis ich wieder Wasser "giesse".
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 3. Jun 2016, 11:20

Auf diese Anleitung bin ich schon gespannt. Das Wasser sieht einfach großartig aus!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
reaper2k3
Beiträge: 301
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Mo 6. Jun 2016, 11:28

Wow, was für tolles Modell von dir.

Irgendwann muss ich mich mal an meine Wasserlinien Modelle wagen.
Antworten

Zurück zu „Galerie“