Chieftain in 1:25 von Tamiya

Antworten
Lappes
Beiträge: 53
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Sa 19. Apr 2014, 00:15

Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich das Modell gar nicht vorstellen. Es handelt sich um einen Bausatz von Tamiya aus dem Jahr 1967 und der Bausatz ist tatsächlich nicht mehr zeitgemäß. Eigentlich war ich sogar ein wenig enttäuscht, als ich den Karton aufmachte. Ich hatte mir eine ähnliche hochwertige Detaillierung wie bei dem Centurion von 1972 versprochen, doch gefehlt. Die Horstmann Federung liegt weit hinter dem Niveau des Centurion und auch die Qualität des Spritzgusses läßt an vielen Stellen zu wünschen übrig. Die Kettenabdeckung zur Wanne existiert gar nicht, wird aber durch die Schürzen kaschiert. Daher gab ich mir auch wenig Mühe beim Versäubern der Teile und konzentrierte mich auf die Lackierung des Modells. Ich benutzte das Farbset UK Bronze green von Valejo und ein Washing mit Ölfarben olivgrün und umbra gebrannt. Das dezente Chipping wurde mit dem Farbset erstellt. Die Behandlung mit Pigmenten aus dem Farbset Desert War von Valejo.....perfekt, um hellen Staub und Dreck darzustellen. Sprenkler und Verstaubung wurden mit der Airbrush mit wenig Druck und relativ hohem Abstand zum Modell erstellt. Die Figuren stammen aus dem Centurion.
Das Modell ist noch nicht komplett fertiggestellt.....die Ketten und einige Details werden noch behandelt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 1. Mai 2014, 13:26

Sieht doch ganz gut aus, dafür dass die Qaulität nicht so prall war.
Der "rote" Auspuff stört mich ein wenig, soll das Rost sein?
Fotos ohne Lackierständer wären auch nicht schlecht. ;)

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Lappes
Beiträge: 53
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Sa 3. Mai 2014, 14:04

Danke schön....Fotos ohne Lackierständer werden folgen, wenn das Dio gebaut wird ;-).
Das Rot ist leider etwas überbetont.....ist mir auch aufgefallen, wird aber noch geändert. Ist ja kein Problem.
Panzerbaer62
Beiträge: 512
Registriert: Do 28. Jun 2012, 08:24
Wohnort: Böblingen/Deutschland

So 4. Mai 2014, 23:21

:D :P Hallo Lappes,
auch das ein klasse Panzer, sehr eindrucksvoll und eine sehr interessante "Location"! hast'e dafür den heimischen Teich trockengelegt?? :lol: Leider stört der Lackierständer doch etwas, und das ist sehr schade... Ich denke aber das das der "tiefergelegten Örtlichkeit" geschuldet ist da man ansonsten nur Aufsichten hätte ... Bin auf das Dio gespannt.

Die Lackierung jedenfalls ist der Hammer, echt klasse! :o
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt...
"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen!" Alte Wikingerweisheit
Antworten

Zurück zu „Galerie (Militär)“