Abformen von Kleinteilen

Antworten
Cerberus
Beiträge: 12
Registriert: So 27. Mai 2018, 00:35
Wohnort: PULHEIM (Köln)

Di 12. Jun 2018, 17:02

Mein Problem:
Hab eine Me262 von HobbyBoss rumfliegen, die ich jetzt bauen wollte...weil sie auch nicht viele Teile hat.
Das Cockpit ist aber gruselig und ohne Details. Darüber hinaus fehlen ganze Teile wie z.B. die Ringantenne.

Idee:
Hab noch eine zweite Me262, an dessen Gussast ich mich bedienen könnte...und Polymorph und Resin hab ich auch noch...insofern könnte man sich ja schnell ein Ersatzteil machen.

Problem:
Gesagt, getan. Offenbar geht der thermoplastische Kunststoff eine Verbindung mit dem Plastik vom Modell ein.

Frage:
Wie kann ich das verhindern?
Kann man es überhaupt verhindern?
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 12. Jun 2018, 17:25

Problem:
Gesagt, getan. Offenbar geht der thermoplastische Kunststoff eine Verbindung mit dem Plastik vom Modell ein.
Wenn ich das richtig verstehe, dann löst sich der Kunststoff, der an das abgegossene Teil angeklebt wurde, auf. Dann dürfte das Resin überlagert sein.
DE0D2ED8-A56F-43D7-BBEF-C3C85AF48D9E.jpeg
DE0D2ED8-A56F-43D7-BBEF-C3C85AF48D9E.jpeg (146.91 KiB) 1180 mal betrachtet
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit Spinnern, die mir ein Bekannter abgegossen hatte. Dort hat sich an der Fläche, wo ich den Anguss entfernt habe, das draufgeklebte Plastik aufgelöst (siehe Bild).
Diagnose: Überalterung.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Di 12. Jun 2018, 19:37

Offenbar geht der thermoplastische Kunststoff eine Verbindung mit dem Plastik vom Modell ein.
Kann es sein, dass der thermoplastische Kunststoff aufgrund seiner Temperatur das Plastikteil des Bausatzes aufweicht und es dadurch zu einer Verformung bzw. Verschmelzung kommt?
Ich habe einmal einen Beitrag gesehen, in dem ein zu kopierendes Bauteil in einer kleinen Form in Silikon abgeformt wurde und die Form dann zur Fertigung des Ersatzteils verwendet wurde. Vielleicht ist das einen Versuch wert.
Cerberus
Beiträge: 12
Registriert: So 27. Mai 2018, 00:35
Wohnort: PULHEIM (Köln)

Do 14. Jun 2018, 17:01

Danke für eure Beiträge. Es löst das Plastik nicht an, sondern geht eher eine klebrige Verbindung ein bzw umhüllt filigrane Teile. An der Temperatur kanns auch nicht liegen...zwar legt man es in heisses Wasser aber man kann es problemlos in der Hand halten und kneten...ist nur warm. Vielleicht muss man den Gegenstand einfetten...das hab ich noch nicht ausprobiert. Ansonsten komm ich wohl nicht drum rum mir bluestuff zu besorgen...das klebt definitiv nicht am Gegenstand.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1631
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 3. Jul 2018, 14:33

Hallo Cerberus
Beim Abgiessen sollte man immer einTrennmittel verwenden sofern man nicht mit einteiligen Silikonformen arbeitet.
Ich kann Dir die Produkte von der TrollFactory empfehlen. Ich verwende nur noch diese Produkte und giess damit alles nur erdenkliche ab.
Bildl
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“