Revell Airbrush Profi - Fehlersuche

Antworten
Bastlerchris
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Apr 2020, 13:53
Wohnort: Gera

Hallo an alle,

ich benötige mal eure Kompetenz in Sachen Airbrush Pistole.

Ich habe meine alte Revell Airbrush Profi mal wieder rausgekramt und wollte mal sehen,

ob sie noch funktioniert (Anschaffung irgend wann Ende der 90iger).

Nach Zerlegung und gründlicher Reinigung habe ich folgendes Problem:

im zerlegten Zustand kann ich das Luftventil betätigen / drücken. Es ist recht leichtgängig.

Wenn ich aber die Gun zusammensetze, dann kann ich mit dem Hebel die Luftzufuhr nicht / kaum aktivieren??

Es sieht so aus, dass der Hebel nicht weit genug auf das Ventil drücken kann - den Kolben nicht erreicht,

bzw. das Ventil nicht weit genug "nach oben" kommt.

Sagt das event. schon Jemandem etwas?
Revell-Bert
Beiträge: 820
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Sicher richtig zusammengesetzt?

Klingt so, als ob die Nadel am Stößel für Ventil vorbei geht, anstelle durchs "Nadelöhr"...

Gruß der Bert
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

- Hast du die Spiralfeder drin, die den Ventilteller nach oben drückt?
- Hast du das Ventil weit genug nach oben hinein geschraubt, so dass der Stempel des Bedienhebels das Ventil überhaupt erreicht?
Bastlerchris
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Apr 2020, 13:53
Wohnort: Gera

Hallo ihr Zwei,

ja, bin mir ziemlich sicher, richtig zusammengesetzt zu haben.

Ich kann das Ventil im ausgebauten Zustand drücken - es geht recht einfach - Luft geht auch durch.
Hab es an den Kompressor angeschossen.

Weit genug nach oben geschraubt - ja, sitzt fest am Airbrush Körper.

Nadel - ist noch nicht eingesetzt …

Was mich ein wenig stutzen lässt... die Kolbenspitze - da wo der Bedienhebel eigentlich drauf drücken müsste
ist bei mir leicht gebogen - ist das auch so? Sonst wäre dieser dann offens. verbogen??

Wenn ich heute Abend heim komme, versuch ich mal ein Bild des Ventils hoch zu laden..

VG
Revell-Bert
Beiträge: 820
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Kannst du den Betätigungsknopf um 180grad drehen?
Vielleicht hat er eine Führung...

Ich warte einmal auf deine Bilder...

Gruß der Bert
Bastlerchris
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Apr 2020, 13:53
Wohnort: Gera

Guten Abend,

so, nun hab ich es geschafft - hier mal ein Bild meines Ventiles...
20210223_183312_klein.jpg
20210223_183312_klein.jpg (74.44 KiB) 325 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“