Leichter bzw. dünner Lack für ein Modellbauauto.

Antworten
steffenrohwer
Beiträge: 1
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:48

So 17. Mär 2019, 19:56

Moin Moin!

Da wir an einem Schulwettbewerb teilnehmen, sind wir auf der suche nach einer Möglichkeit um ein Fahrzeug (200mmx50mmx60mm) zu lackieren.

Da dieses Auto anschließend ein Rennen fahren wird und hierbei nur von einer genormten CO2 Patrone, ist jedes Gramm Gewicht entscheident. Welche Ideen hättet Ihr um dieses Fahzeug zu Lackieren? Lacke, oder eventuell auch Firmen...?

LG aus dem hohen Norden
Steffen
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mo 18. Mär 2019, 10:14

Hallo Steffen,

hört sich nach dem Projekt "Formel 1 in der Schule an". Bei den wenigsten Farben dürfte eine Angabe des spezifischen Gewichts zu finden sein, weil es i.d.R. kein relevantes Kriterium für die Auswahl eines Lacks ist (außerdem ändert sich dieses nach dem Trocknen ja eh). Anstelle nach einem "leichten" Lack zu suchen, ist es viel entscheidender, wie ihr möglichst sparsam Farbe auf euren Boliden bekommt und das wäre in eurem Fall per Spritzlackierung. Also besorgt euch den Farbton eurer Wahl als Spraydose im Baumarkt oder Kfz-Handel. Hier müsst ihr lediglich testen, ob sich der Lack mit eurem Werkstoff verträgt - ein vorheriges Probesprühen, allein um ein Gespür fürs Sprayen zu bekommen ist ohnehin empfehlenswert.

Alternativ: Vielleicht kennt Jemand aus eurem Team ja auch einen professionellen Lackierer oder Jemanden mit Airbrush-Erfahrung.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“