Reihenfolge der "Schichten:

Antworten
Miklas
Beiträge: 6
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 00:00

Do 31. Jan 2019, 23:27

Hallo :)
Ich habe mir vor kurzem ein Lamborghini-Modell bestellt und warte nun gespannt drauf. Natürlich habe ich schon eine Vorstellung in welcher Farbe das Fahrzeug lackiert werden soll.
Die Farbe ist eine Perleffektfarbe und ist für Airbrush vorgemischt.
Ich wollte deshalb fragen:
Wie macht man das mit der Reihenfolge der Schichten? Kommt zuerst eine Grundierung, der Lack? Braucht man Klarlack um den Perleffekt zu erreichen? Danke im voraus
(Im Anhang sieht man die Farbe, wenn sie nicht von Licht angestrahlt wird und einmal mit Einwirkung von Licht)
cfb0e11e597e02aeaadeee6ecc24495c.jpg
cfb0e11e597e02aeaadeee6ecc24495c.jpg (293.7 KiB) 497 mal betrachtet
4d313582d53d6ca9270004dbb11fd198.jpg
4d313582d53d6ca9270004dbb11fd198.jpg (163.74 KiB) 497 mal betrachtet
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Fr 1. Feb 2019, 06:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: BILDER EINGEBUNDEN
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 1. Feb 2019, 06:41

Auch wenn die Forensuche da sicherlich viel hergibt:

Ja zu Klarlack. Metallic ist in der Regel nie glänzend.

Die Lackierreihenfolge ist aber schon eine persönliche Arbeitsweise.
- Füller (oder nicht),
- Grundierung (manche lassen die sogar weg),
- Decklack (muss),
- Klarlack (Dose oder 2K?).
Von der Vorbereitung hängt auch der Aufwand ab, den Du in die Lackierung stecken muss. Mit oder ohne Füller. Mit oder ohne Zwischenschliff beispielsweise. Mit gutem Lackiermaterial kann man sich den Zwischenschliff nach dem Grundieren auch schenken. Ebenso nach dem Klarlack: bei 2K kann man den Lack wunderbar auf Hochglanz polieren, was für den Dosenlack nicht gilt. Der wird nicht so hart und entsprechend besteht die Gefahr, durchzuschleifen. Mit der Dose bekommt man aber auch definitiv einen Glanz hin, wie bei poliertem 2K-Klarlack. Meist hilft ein Zwischenschliff und eine weitere Schicht.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Miklas
Beiträge: 6
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 00:00

Fr 1. Feb 2019, 09:38

Danke für die Antwort, hat mir sehr geholfen. Muss ich denn abgesehen von den Schritten etwas machen, damit die Farbe so aussieht, wie auf dem Bild? (Bezogen auf Veränderung der Farbe im Licht zb.)
Klarlack ist ein muss, werde ich mir merken. Polieren ist wichtig, damit die Farbe glänzt?
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Fr 1. Feb 2019, 09:50

Achtung: Bei Effektlacken vor dem Klarlack nicht mehr schleifen!

Ich persönlich arbeite seit einiger Zeit mit ZeroPaints
1.Grundierung+Microfiller
2.(Nass)Schleifen 2000er+
3.Grundfarbe
4.Decals
5.Klarlack (2K)
Polieren ist kein muss...

MFG Stefan
Miklas
Beiträge: 6
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 00:00

Fr 1. Feb 2019, 12:14

Danke! Die Farbe, die ich kaufen wollte, ist auch von ZeroPaints
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 4. Feb 2019, 06:26

Also wenn die Farbe von ZeroPaint kommt, ist sie meines Wissens nach dem Original angemischt. Ich habe bisher nur eine Farbe von ZP lackiert und die passte 100%.
Gerade bei so einem rotmetallic ist es auch entscheidend, welche Farbe deine Grundierung hat. Grundierst Du schwarz, wird der Farbton sicherlich anders heraus kommen, als wenn Du hellgrau grundierst. Damit kann man wunderbar experimentieren. Beispiel: ich habe einen Camaro schwarz grundiert und dann dunkelgrünmetallic auflackiert. Wenn das Modell nun da steht, scheint er schwarz zu sein. Erst wenn das Licht drauf scheint, sieht man erst, dass er grün ist. An einem Mustang ist es die "Bullit"-Farbe. Also gleich als grün zu erkennen.
Bei dem Lamborghini vermute ich eher eine hellere Grundierung.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“