Airbrush-Set für "Nageldesign".....brauchbar oder nicht?

Antworten
Thomas1962
Beiträge: 13
Registriert: Do 18. Okt 2018, 16:17

Moin moin,

ich habe in den letzten 40 Jahren meine Modelle mit Spraydose und Pinsel lackiert.

Spraydose für die Grundfarben, Pinsel mit Revell-Aqua für den Rest. Da ist sehr hochwertige Pinsel verwende und mein alter Herr (Autolackier-Meister) den Umgang damit in die Wiege gelegt hat, sieht das Ergebniss soweit gut aus.

Zwischendurch hatte ich mal ein mittelprächtiges Airbruschset, das mir jedoch bei einem meiner (zahlreichen) Umzüge während meiner Piloten-Zeit bei der Bundeswehr irgendwann abhanden gekommen ist.

Um nun hin und wieder....ich sage bewusst „Hin und Wieder“ mal ein paar Abgasspuren oder sonstige „Nebelleien“ machen zu können, werde ich mir für gelegentliche Brush-Geschichten wieder was zulegen, und bin dabei auf diese Dinger gestossen.....

https://www.amazon.de/Gocheer-100-250V- ... rbrush+set

Was haltet Ihr davon???

Als Farben würde ich gern bei Revell Aqua bleiben.....würden die überhaupt gehen?

Lasst mal was hören......


GRuß Thomas
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 986
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Die Revell Aquas gehen gut für den AB, natürlich nur verdünnt.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Hallo,
falls man plant diese Airbrush wirklich nur fuer dezente Alterungsspuren zu benutzen duerfte das gehen.Der Preis ist nahe
zu unschlagbar.Das Defizit-ob und von wem man Ersatzteile(Dichtungen,Nadeln etc)bekommt ist fraglich.Meine persoenliche Meinung-fuer etwas mehr bekommt man eine Allround-Airbrush die alles kann.Aber eben noch einen Kompressor benoetigt.

Viele Gruesse Staubanbeter
Matthew Flies
Beiträge: 30
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:36

Das ist derselbe "Mist" den Revell mit seinen Reiniger und ein paar "Farbproben" zum doppelten Preis verkauft. Damit wirst du im Prinzip kaum etwas anfangen können, schon gar nicht die von dir genannten Detailarbeiten. Dazu kannst du weder die Gun noch den Druck genau einstellen.

Damit kannst du lediglich irgendwo Farbe "drauf-rotzen" und Ende. Wenn du dich mit dem Thema wirklich beschäftigten willst kauf dir einen günstigen Kompressor mit einem Lufttank (um die 80-100€) dazu eine gängige Gun (ca. 50€) und dazu halt das Materail (Schlauch, Reinigungszeug etc.) und probiere damit herum.

Da gibst du zwar das dreifache aus, aber hast wirklich die Chance in dem Bereich deine ersten Schritten mit "brauchbarem" Equipment zu machen.

Ansonsten schau dich mal bei Youtube um, es gibt mitunter einige spannende Techniken um solche Spuren zu erzeugen OHNE Airbrush zu benötigen.
Thomas1962
Beiträge: 13
Registriert: Do 18. Okt 2018, 16:17

Moin,

habt Dank für Eure ehrlichen Worte.....hab mir sowas schon gedacht....."Wasch mich aber mach mich nicht nass" gibts scheinbar doch nicht ....

€ 100 bis 150 sind sicherlich gerechtfertigt, aber mir persönlich für ein bisschen "Altern" einfach zu viel.... werd mich dann im Net mal schlau machen....

LG Thomas
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

immerhin hat das Ding einen Wasserabscheider....
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“