Seidenmatt in früher Bauphase sinnovll?

Antworten
Benutzeravatar
Shyraz
Beiträge: 157
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:27

Sa 24. Jun 2017, 11:01

Huhu!

Ich recherchiere gerade bzgl. Legion-Condor-Lackierungen. Dabei trifft man auch auf Weiß Seidenmatt als Farbangabe bei den Lackierungen.

Macht das überhaupt Sinn, wenn für die Decals dann sowieso erst eine Schicht Glanz-, und bei der Versiegelung Mattlack drüber kommt? Die Logik gebietet doch, dass dann jediglicher Effekt dahin ist, oder?
Das nächste Wunder liegt nur ein Atom von dir entfernt.
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Sa 24. Jun 2017, 21:30

ja der Matte Klarlack kommt ja nur auf die Decals drauf.
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

So 25. Jun 2017, 15:53

Servus, weiß Seidenmatt ist kein Klarlack. Vermutlich wird es zum Aufhellen der Grundfarbe genommen.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
Shyraz
Beiträge: 157
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:27

So 25. Jun 2017, 19:57

Hi Viktor.

Das ist klar. Die Basislackierung zum Beispiel der He70 (Legion Condor) ist ebendem Weiß seidenmatt mit blauen Zierstreifen (matt).
Jetzt lackiert man also den Vogel und hat seidenmatt und matte Bereiche. So weit so gut. Nun kommt aber die Schicht Glanzlack für die Decals und das Washing drauf. Und danach noch zum versiegeln wie üblich Mattlack. Damit wird das doch sinnlos?

Bzw müsste die Lösung doch die sein, als Schutzlack sowohl den Mattlack für die matten teile sowie den Seidenmattlack für die seidenmatte zu finishen, right?
Das nächste Wunder liegt nur ein Atom von dir entfernt.
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

So 25. Jun 2017, 22:47

Hallo!
Du musst das Ganze nicht päpstlicher als der Papst nehmen. Mache Deine Lackierung wie Du vorhast, dann kommt der glänzende Klarlack drauf, oder ähnliches ( Future ) dann die Decals, dann zwecks Versiegelung der Decals noch eine Lage glänzenden Klarlacks. Jetzt kannst Du nach belieben altern, ein washing auftragen unsw. und das mit mattem oder seidenmatten Lack finalisieren. Bei dem Maßstab von 1/72 würde ich aber eher zu Matt tendieren, maximal 2/3 matt und 1/3 glänzend, da Du ja von einer hellen lackierung sprichst und nicht der klassischen Legion Condor Tarnung, die würde dann eher matt ausfallen. In einem größeren Maßstab 1/32 würde das mit seidenmatt und matt wieder viel mehr Sinn machen, da es ganz einfach anders aussieht. Wie gesagt, mache Dir keine Kopf deswegen. Gruß, Udo.
Bzw müsste die Lösung doch die sein, als Schutzlack sowohl den Mattlack für die matten teile sowie den Seidenmattlack für die seidenmatte zu finishen, right?
Nein!

PS: Ich verstehe auch nicht wie man so kleine Flugzeuge glänzend lackieren kann, nur weil die im Original auch so aussehen oder sahen, die wirken dann immer eher wie eine Speckschwarte und nicht wie ein Modell. Ist halt so eine Feststellung die ich in den letzten 35 Jahren gemacht habe.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“