Verfügbarkeit Revell Aqua Farben?! (München)

Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Hallo zusammen,

nach Jahren langer Abstinenz habe ich nun endlich wieder den Weg zurück zum Modellbau gefunden. Ein sehr entspannendes Hobby bei dem ich sehr gut vom Geschäft (Berater) abschalten kann.

Ich habe festgestellt, dass es ja nun Revell Aqua Farben (Acryl) gibt (wohl auch seit einiger Jahren), die mit Wasser verdünnbar sind. Mein erster Gedanke: Klasse! nicht mehr zwingend Verdünnung und Pinsel / Airbrush ist in Wasser schon mal recht gut zu reinigen. 

Allerdings habe ich diese nun in meiner Umgebung fast noch nirgends gesehen - wie sieht es denn mit der allgemeinen Verfügbarkeit der Farben aus? Drogerie Müller und Flughafen München scheinen nur Email-Farben zu vertreiben. Ich wohne in der Nähe von Erding, bei München. Ich kann mir eigentlich fast nicht vorstellen, dass ich die Farben in München nur bei Karstadt/Galeria Kaufhof bekomme, was sehr schade wäre. Ich wollte eigentlich den lokalen Handel unterstützen...

p.s. welche sprühfertigen Farben könnt ihr mir empfehlen, da es die Revell Airbrush Farben ja nicht mehr gibt?! 
Ich denke dabei an gewisse "Grundfarben" wie Grundierung, weiß, versch. Grautöne und Schwarz, sowie Klarlack. 
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Gott seis gedankt wohne ich in München selbst. Aber auch ich muss in die Innenstadt fahren, wenn ich Farben oder anderes Zubehör brauche. Jetzt dann z.B. fahre ich rein, nur weil ich eine neue Revell Spachtelmasse brauche.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Vielen Dank schon mal für deine Antwort. Von Zeit zu Zeit komme ich auch in die Innenstadt. Wo kaufst du denn da ein?
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Meistens schaue ich beim Obletter am Stachus rein. Da bekomme ich eigentlich fast alles, was ich brauche. Allerdings immer mit der Gefahr, dass ich dann auch mit einem Bausatz rauskomme, den ich eigentlich gar nicht kaufen wollte. Wäre nicht das erste mal ;)
Und wenn ich genug Zeit habe, dann fahre ich auch gerne nach Karlsfeld zu Traudl´s Modellbauladen:
http://www.traudlsmodellbau.com/
Gleiche Gefahren wie beim Obletter, aber meist ist ein angenehmer Plausch mit dem Ladenbesitzer kostenlos inbegriffen :D
Aber sowas wie eben Revell-Spachtel nehme ich auch gerne, wie von dir schon erwähnt, bei einem der Kaufhäuser mit.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Super. Vielen Dank für deine Infos und Tipps. 
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Und wenn man keine Zeit hat, in die Stadt zu fahren, gibt es ja immer noch die Möglichkeit des Onlinekaufs 8-)
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Consultant hat geschrieben:
p.s. welche sprühfertigen Farben könnt ihr mir empfehlen, da es die Revell Airbrush Farben ja nicht mehr gibt?! 
Ich denke dabei an gewisse "Grundfarben" wie Grundierung, weiß, versch. Grautöne und Schwarz, sowie Klarlack. 
Sprühfertig sind Vallejo Air und die Mr. Hobby Color. Die größte Auswahl an Grundierungen bieten Vallejo und Gunze (Mr.(Hobby)Color), die größte Auswahl an Grautönen eindeutig Vallejo.

Volker
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Danke. Ich denke, dass ich mir einen Grundstock an vallejo zulegen sollte um recht schnell sprühen zu können. Ggf. nur ein paar Tropfen verdünnet rein. Macht es wahrscheinlich einfacher als oft Aqua oder email extra anzurühren. 
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Gestern habe zufällig beim Müller in den Riem-Arcaden vobei geschaut. 
Recht gute Revell-Zubehör Auswahl und viele Email-Farben sowie viele Bausätze für einen Müller. 

Aber wieder leider keine einzige Aqua Farbe  Bild

Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als im Internet zu bestellen, wenn ich nicht mehrere Stunden + Fahrtkosten etfc. für die Beschaffung investieren will.

@Revell: gibt es denn keine Möglichkeit herauszufinden, welches Geschäft die Aqua Farben führt (außer bei jedem einzelnen anzurufen)? 
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Es gibt sogar eine Händlersuche auf Revell.de
Aber da taucht z.B. bei einer Suche in "München" der Müller in den Riem-Arcaden gar nicht auf :?: Der Müller im Tal dagegen schon.
https://www.revell.de/service/haendlersuche.html
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

genau deswegen kann man der Händlersuche auch nicht richtig vertrauen. 
Es wäre schön, wenn sich Revell dazu äußert  :?:
OFW
Beiträge: 418
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin

Was bitte schön soll denn Revell damit zu tun haben. Wir haben auch Revell im Programm aber keine Farben und kein Airbrush. Da muß man sich schon mal selber kümmern. Entweder im Revell Shop die Farben bestellen oder einen anderen Internet Händler wählen.Wer das nicht möchte muß dann auf das Farbangebot des verfügbaren Händlers zurückgreifen.
Ich sehe hier jetzt kein Problem. 
Ob das Farben und Zubehördisplay bei Revell was kostet weiß ich jetzt nicht genau aber Bestückt doch einiges und mancher Händler überlegt da schon ob er sich das in den Laden stellen möchte.
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Ich kann es dir erklären. Als Endkunde, aus dessen Sicht ich schreibe, wäre es eben schön zu wissen, welche Händler welche Typen von Farben, ggf. Werkzeug / Zubehör im Programm hat. 

Natürlich ist dies für Revell nur mit Aufwand verbunden und daher verstehe ich auch, dass so etwas nicht zur Verfügung steht. Leider habe ich aufgrund meines Jobs keine Zeit sehr lange nach Händlern etc. zu suchen ob diese die Farben haben. Ich würde gerne den lokalen Händler unterstützen, ist aber so nicht möglich bzw. nur mit nicht vertretbaren Zusatzkosten zu realisieren. 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3607
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Was spricht dagegen, wenn man schon einen Händler ausfindig gemacht hat, diesen einfach mal anzurufen? Selbst in unserer modernen Welt und bei all der Technik, ist das der einfachste Weg und unsere Kommunikationsmittel sind heute noch in der Lage, ein Telefonat her zu stellen.

Denk mal über ein paar Fragen nach wie: Wer soll dann diese Daten immer nachhalten? Soll der Lieferant immer irgendwelche Daten auf der Website / App kontrollieren, wenn er eine Lieferung ausliefert? Soll er in der Datenbank eintragen, das er jetzt gerade ein paar Pinsel geliefert hat? Soll der Lieferant dann die Daten aktualisieren "Pinsel im Angebot"? Wie weit soll das gehen?
Für den Lieferanten ist es nur erheblich, ob der Laden ein (Vertrags)Kunde ist oder nicht. Er kann und wird nicht beeinflussen, was er in sein Sortiment nimmt.

Ich sehe hier definitiv den Ladenbetreiber in der Pflicht. Der weiß am Besten, was er im Sortiment hat. Ein kurzer Anruf genügt.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Consultant
Beiträge: 10
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 09:50

Hi,

ich gebe dir natürlich recht, dass ein einfacher Anruf der schnellste Weg ist. 
Technisch wäre es aufgrund heutiger EDV und ERP-Systeme trotzdem möglich solche Posten (halb-)automatisch zu verbuchen. Aber da ist der Händler in der Pflicht. 

Trotzdem wäre es natürlich toll (Wunschgedanke! :-) ), wenn man direkt sehen würde, was jemand führt. 
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“