welchen Reiniger für Airbrush

Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 24. Feb 2017, 13:08

Hallo

Wollte den Dodge Lackieren mit Tamiya Farbe und habe als Probe zuerst auf ein Blatt Papier gesprüht. Leider sind meine Sprüh versuche in die Hose gegangen da ich einmal zu wenig Druck hatte und mit der neuen Gun zum ersten mal lackierte :!:

Das Resultat war ne verklebte und verstopfte Düse und habe dann den Vallejo Airbrush Reiniger genommen der aber anscheinend bei Tamiya farben nicht so wircklich hilft zum reinigen und ich die Gun nicht sauber bekomme. Habe jetzt noch ein wenig Aceton gehabt und habe vorsichtig den FarbBehälter sauber bekommen nur ist das halt keine Lösung für die anderen Teile weil ja Aceton die Gummi Dichtungen ruiniert :!:

Was kann ich am besten nehmen für einen Reiniger :?:
Zuletzt geändert von Speedy88 am Fr 24. Feb 2017, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 24. Feb 2017, 13:28

Brennspiritus und Ultraschallreiniger. Dann mit speziellen Bürsten reinigen.
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 24. Feb 2017, 13:44

Beim Ultraschallreiniger meinst du dieses eine gerät was es gibt das hab ich jetzt nicht. Brennspiritus hab ich jetzt leider auch nicht da. Bei den Bürsten hab ich so eigene für Airbrush zum reinigen. 

Zur Auswahl was ich da hätte wäre Händedesinfektion, Nagellackentferner, Verdünnung von Tamiya, Revell Color mix, Vallejo Verdünner und Cleaner.
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Fr 24. Feb 2017, 21:00

Der Vallejo Cleaner funktioniert nur bei Acrylfarben.
Hast du die Enamelfarben von Tamiya, dann nimm den dafür erhältlichen Reiniger. Ja, ich weiss, der ist teurer als viele hier im Forum gehandelten Ersatzstoffe, doch sind die Dichtungen deiner Brush, wenn sie nicht gerade aus Teflon oder Viton sind, nicht beständig gegen Lösemittel und darunter fällt schon Terpentinersatz und Nitroverdünnung...
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 813
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Fr 24. Feb 2017, 21:04

Hai Speedy,
ich benutze das Revell Airbrush Clean. Kostet zwar relativ viel (10€ für knapp einen halben Liter), ich bin damit aber sehr zufrieden. Ich verarbeite mit meinen Guns Revell Aquas und Enamel, Vallejos, Tamiyas und die Alclad-Farben und hab sie damit immer wieder sauber bekommen.
Es gibt bestimmt genauso effektive und vermutlich wesentlich günstigere Mittel aus dem Baumarkt, aber da weiß ich, dass es funktioniert.
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 24. Feb 2017, 21:30

Also von Tamiya ist es die Farbe Rosa x17 sollte eigentlich eine Acryl Farbe sein :!:

Ja von Revell hatte ich damals bei dem Starter Set dabei der war schon gut aber 10 € ist dann schon ein bisschen viel für nen halben Liter und ansonst hab ich nur mal von dem Isopropnyl gehört wo ich mir irgendwie unsicher bin da man das irgendwie als Verdünner auch nimmt. Zusätzlich wollte ich fragen mit wie viel Bar man eigentlich Sprüht :?:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 25. Feb 2017, 00:17

Welcher Reiniger für den Luftpinsel ?
Kommt darauf an welcher Farbe gesprüht wurde.
OFW
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Sa 25. Feb 2017, 13:29

Moin
Tamiya Farben kann man mit Isopropanol ( Alkohol in 70 oder 90 %) verdünnen oder auch reinigen. Zu bekommen in fast jeder Apotheke. Ich nehme zB bei Acrylfarben nur Spiritus vermischt 1:1 mit dest. Wasser oder Glasreiniger mit Spiritus (Frosch). Valljo Farben sind rein mit Wasser verdünnbar. Der Reiniger ist aber nix für Tamiyafarben. Raus kommt dann nur eine klebrige matschige Masse die nun schwer wieder aus der Airbrush rausgeht.
Stell mal am Kompressor 2 bar Druck ein und verdünne Deine Farben etwas. Entwerder der Original Verdünner oder Isopropanol für Tamiya oder Wasser für Vallejo. Die Farben sollten sich nun gut sprühen lassen und auch schnell trocknen. Bei den Aqua´s von Revell hat sich Sidolin (Glasreiniger) als guter Verdünner herausgestellt. Natürlich kommt Üben immer vor dem eigendlichen lackieren und es könnte etwas dauern bis sich der Erfolg einstellt.

OFW
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Sa 25. Feb 2017, 17:50

Vorsicht! Die aussage "Tamiya-Farben sind mit alkohol verdünnbar" stimmt so pauschal auch wieder nicht - Tamiya hat, genau wie Gunze, zwei verschiedene Sorten Farben im Programm - die einen sind wasserverdünnbar, die anderen auf alkoholbasis und daher alkoholverdünnbar.
Richtig ist, dass die alkoholverdünnbaren mit Isopropanol (Isopropylalkohol) verdünnt werden können und Werkzeuige hier mit Isoprop auch gereinigt werden können. Das Isopropanol würde ich aber nicht in der Apotheke kaufen, dort ist es zu teuer. Günstiger ist es bei Kremer-Pigmente der 3L kanister kostet dort nur 14,46.

Davon, die Farben mit Stoffen wie Glasreiniger zu verdünnen, halte ich nur eines: Abstand. Der ein oder andere mag hier einwenden "das mache ich seit n Jahren so" (mit n >= 10) - gut, dann soll er das meinethalben weiter so machen; ich gebe aber zu bedenken, das handelsübliche Glasreiniger u.a. Tenside enthalten - und die haben in einer Farbe nun wirklich nichts zu suchen.

Volker
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 986
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Sa 25. Feb 2017, 20:01

grosskranfan hat geschrieben:Vorsicht! Die aussage "Tamiya-Farben sind mit alkohol verdünnbar" stimmt so pauschal auch wieder nicht - Tamiya hat, genau wie Gunze, zwei verschiedene Sorten Farben im Programm - die einen sind wasserverdünnbar, die anderen auf alkoholbasis und daher alkoholverdünnbar.
Quark. Die Tamiya-Farben (X/XF) für Plasikmodellbau lassen sich sowohl mit Alkohol als auch mit Wasser verdünnen oder mit einem Gemisch aus beiden. Da gibt es keine zwei Sorten. Die kann man sogar mit Revell-Aquas (und wahrscheinlich mit noch anderen wasserverdünnbaren Farben) mischen. Es gibt von Tamiya noch die TS-Lacke in Fertig-Sprühdosen und die PS-Lacke für den RC-Bereich, aber von den Farben reden wir ja gar nicht.

Und dass Glasreiniger nichts in Farben zu suchen hat, höre ich auch immer nur von dir. Zig andere wenden es an, ohne Probleme zu haben. Ob es Sinn macht, sei mal dahingestellt.
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 25. Feb 2017, 20:38

Seit vielen Jahren spritze ich mit Acrylfarben von Tamiya, Gunze, Vallejo, Lifecolor und REVELL.
Nach dem Spritzvorgang sprühe ich die Spritzpistole zur Grobreinigung mit stinknormalem Hahnenwasser durch.
Danach mit Isopropylalkokol ( Isopropanol ).
Zum Schluß nochmals mit etwas Wasser, mehr nicht.
Es muß nicht zwingend Isopropanol sein, jeder Alkohol geht !
Brennspiritus ist am billigsten, müffelt aber wenn man nicht den geruchsarmen erwischt.
Selbst Wodka oder Stroh-Rum gehen.
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 25. Feb 2017, 22:09

Und womit reinigt ihr wenn ihr mit ENAMELS (z.B. HUMBROL o.ä) lackiert? ;)
OFW
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

So 26. Feb 2017, 10:17

Moin
Na womit wohl, Aceton oder Nitroverduennung aber wer lackiert noch mit enamel-Farben?
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

So 26. Feb 2017, 13:12

Also ich habe mir jetzt mal 1 Liter Isopropanol bestellt :!:

Enamels Farben hab ich gar keine mag nur die Wasser Acryl Farben. Ich mag auch eher Farben usw die nicht so riechen :!:

Bei den Revell Aquas hab bis jetzt immer mit destilierten Wasser verdünnt was recht gut sag ich mal geklappt hat und für Tamiya und Vallejo habe ich den dazugehörigen Verdünner :!: ich finde aber auch das von Vallejo die Model Air Farben noch nicht ganz Spritz fertig sind. 
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

So 26. Feb 2017, 16:15

OFW hat geschrieben:... wer lackiert noch mit enamel-Farben?
Ich z.B. und richtig, Nitroverdünnung ist am besten geignet zum reinigen des Airbrush,
allerdings sollten die Dichtungen resistent dagegen sein ;)
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“