Haftungsproblem der Farbe

reeves77
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:31

Hallo,
 
ich möchte mich mit meinem aktuellen Problem an euch wenden, da ich nicht mehr weiter weiß und alles sehr sehr ärgerlich ist, wenn man soviel Zeit investiert und dann der Lack abgeht.
 
Ich habe sehr sehr viel Lehrgeld bezahlt um 3d Druckteile glatt zu bekommen und bin dann endlich bei einer Technik gelandet die klappt, aber irgendwie habe ich Haftungsprobleme des Lacks, so dass das Abklebeband diesen manchmal mitnimmt…

Bild

 
Meine Technik:
1.     Füllen mit Motip Füller
www.motipdupli.com/de/produkte/motip/au ... -1354.html
2.     Dann Nassschleifen
3.     Motip  Primer um die letzten Rillen zu schliessen www.motipdupli.com/de/produkte/motip/au ... -1352.html
4.     Dann Nassschleifen
5.     Dann Vallejo Primer  http://www.vallejo-farben.de/vallejo-me ... 660-i.html
6.     Vallejo Metall Color oder Vallejo Air Color
 
Ich habe auch schon den Motip Primar weglassen und direkt Motip Füller mit Valljo Primer danach aufgetragen, aber es geht auch nicht….
Selbst wenn das Abklebeband vorher an meiner Kleidung paar mal benutze um die Klebekraft zu minimieren…
 
Ich bin so ratlos und hoffe auf Hilfe, was ich flasch mache
 
OFW
Beiträge: 416
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Du hast eine pn.

OFW
reeves77
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:31

Eine Anmerkung von mir, es ist kein ABS sondern PLA, doch das ist meiner meinung egal, da kein Lack mit der Oberfläche in Berührung kommt.

Motip Filler ist komplett überall!
Mammut13
Beiträge: 48
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 08:33

Hast du vor dem Füllern das teil angeschliffen?
Bald im Bau: 07501 Mercedes-Benz UNIMOG U1300L TLF 8/18
Fast fertig Revell GFLF Simba 8x8 07514
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Ic h würde an deiner Stelle:
1. schleifen
2. danach mit Resin-Grundierung grundieren (statt "normaler" Grundierung). Resin-Grundierung empfiehlt sich keineswegs nur bei Resin, sondern generell bei schwierigen kunststoffen

Volker
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

OWF bitte öffentlich teilen nicht per PN verschicken. Danke
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
reeves77
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:31

grosskranfan hat geschrieben:Ic h würde an deiner Stelle:
1. schleifen
2. danach mit Resin-Grundierung grundieren (statt "normaler" Grundierung). Resin-Grundierung empfiehlt sich keineswegs nur bei Resin, sondern generell bei schwierigen kunststoffen

Volker
kannst du eine empfehlen? ich mag dieses motip zeug nicht, aber es füllt die rillen so gut und damit macht es alles glatt...
nur resin ist pla nicht und ebenso ist pla auch nicht mehr an der oberfläche sondern das motip zeug....
ich hatte mal gelernt alles von einem herstellersystem zu nehmen, ging das den dann mit meinen valljo farben?
ich hab auch noch in der dose von beltron kunststoffgrundirung da, zum testen..
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

reeves77 hat geschrieben: kannst du eine empfehlen?
Ich habe selber schon die Resin-Grundierung von Gunze benutzt.
nur resin ist pla nicht und


Das weiss ich - ist aber nur bedingt relevant. Die Resin-Grundierungen empfehlen sich immer, wenn es im schwer zu lackierende Kunststoffe geht.
ich hatte mal gelernt alles von einem herstellersystem zu nehmen, ging das den dann mit meinen valljo farben?
Normalerweise ist das richtig. Leider gibt es Resin-Grundierungen nur von einer Hand voll Herstellern wie Gunze, Vallejo und noch zwei oder drei anderen.
Auch Schmincke hat eine Grundierung für schwierige kunststoffe, jedoch kannst du die nur in kombination mit Schmincke-Farben (Aerocolor) verwenden.

Aber: ja, die Gunze Resin-Grundierung (Mr. Resin) kannst du zusammen mit allen Acrylfarben auf Wasser- oder Alkoholbasis verwenden, ich hatte noch keine, mit der das nicht ging.

Was dein Kunststoffteil angeht: ich würde alles wieder runter machen und dann neu anfangen.

Volker
reeves77
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:31

also von vallejo finde ich hier keinen http://www.vallejo-farben.de/

aber bei dir sprichst du nun

http://www.ebay.com/itm/Mr-Hobby-RP261- ... 7675.l2557

einen deutschen lieferanten habe ich nun auf die schnelle nicht gefunden ...

der wird ganz normal wie stark verdünnt bis er zu sprühen ist?


kann es auch sein, das 2 andere sachen sein könnten? einmal schmirgel ich ja das motip zeug mit 1000 korn, also das es zu glatt für den vallejo primer ist?

und oder kann es sein, das es fett von meinen fingern ist?
sollte ich das teil besser mit isopropanol nochmal kurz reinigen? einfach tuch anfeuchten und dann drüber?
Mammut13
Beiträge: 48
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 08:33

Hi also wenn du Fett von den finger am modell gewesen wäre, hättes tdu des beim farbauftrag sorfort gemerkt. Vielleicht solltest du von Vallejo: http://www.vallejo-farben.de/vallejo-su ... 602-i.html    ausprobieren. Den benutze ich auch auf resin und anderen plastik, arten und ich hatte bis jetz ein problemk, hab sogar schon mal vinyl damit grundiert. Den Surface primer gibt es sogar in mehreren farben. Desweiteren mall eine frage wie lang lässt du des Mototip trocnen vor der nächsten schicht ?
Bald im Bau: 07501 Mercedes-Benz UNIMOG U1300L TLF 8/18
Fast fertig Revell GFLF Simba 8x8 07514
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

reeves77 hat geschrieben:also von vallejo finde ich hier keinen http://www.vallejo-farben.de/
Ich hatte einen bei http://www.modellbaufarben.de gefunden. Leider lässt sich in den Shop nicht verlinken.
aber bei dir sprichst du nun

http://www.ebay.com/itm/Mr-Hobby-RP261- ... 7675.l2557

einen deutschen lieferanten habe ich nun auf die schnelle nicht gefunden ...
Ich stelle mit Schrecken fest: ich auch nicht. Weder bei Rai-ro noch im Sockelshop finde ich den.
Meinen hatte ich mal vor etlichen jahren in einem Modellbauladen in Hilden gekauft; leider führt der seit einiger zeit keine Gunze Farben mehr :(

Ersatzweise kannst du aber auch Mr. Metal Primer nehmen, den haben sowohl rai-ro als auch der Sockelshop noch im sortiment.
der wird ganz normal wie stark verdünnt bis er zu sprühen ist?
Konsistenz wie Kondensmilch.
kann es auch sein, das 2 andere sachen sein könnten? einmal schmirgel ich ja das motip zeug mit 1000 korn, also das es zu glatt für den vallejo primer ist?
eigentlich nicht, ich schleife meine Teile meist mit bis korn 1500, danach poliere ich mit korn 2000 - 4000.
und oder kann es sein, das es fett von meinen fingern ist?
Eher nicht, das würdest du schon beim Auftrag des Primers merken. Trotzdem empfiehlt sich, vor dem Lackieren zu reinigen (Isopropanol) und dann zum Lackieren Handschuhe zu tragen.
Bei Enamel ein Neoprene-Handschuh, z.B. KCL Camaprene, bei alkohol- und wasserbasierten Acrylfarben ein Nitrilhandschuh, z.B. Ansell Sol-Vex.
Bei wasserbasiertem Acryl reicht auch ein Einweghandschuh aus Nitril.
sollte ich das teil besser mit isopropanol nochmal kurz reinigen?
Ja. Auch eine Behandlung mit Silikonentferner kann zumindest nicht schaden und ist deshalb durchaus einen Versuch wert.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3604
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Es wäre trotzdem schön zu erfahren, was OFW zu dem Thema beitrug! Das ist ein Forum, welches von Austausch lebt. Sonst können wir gleich dicht machen.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
reeves77
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:31

Mammut13 hat geschrieben:Hi also wenn du Fett von den finger am modell gewesen wäre, hättes tdu des beim farbauftrag sorfort gemerkt. Vielleicht solltest du von Vallejo: http://www.vallejo-farben.de/vallejo-su ... 602-i.html  ausprobieren. Den benutze ich auch auf resin und anderen plastik, arten und ich hatte bis jetz ein problemk, hab sogar schon mal vinyl damit grundiert. Den Surface primer gibt es sogar in mehreren farben. Desweiteren mall eine frage wie lang lässt du des Mototip trocnen vor der nächsten schicht ?
ok habe ich mir mal notiert, aber ich benutze ja meist ehr und mehr metal color von vallejo
meist du motip schicht, motip schicht um mehr auszu gleichen oder motip zu schleifen und dann vallejo?
1. so mehrere stunden
2. das sind tage oder ein tag....

@grosskranfan
es ist schwer nun zu antworten daher mache ich es mit den zahlen
1. ich weiß leider nun nicht was ich in den shop suchen soll, wenn ich nach resin suche, finde ihc keinen primer, nur echtes resin und weiter hunten in der suche dann vallejo water effect zeug.
2. metal primer, klingt aber schon wieder nach einer fehl investition für mich ;)
3.http://www.distrelec.de/de/reinigungssp ... oCZrDw_wcB
so ein zeug habe ich da, denn werde ich das nun anwenden :)
aber wie würde ich fett beim primar schon merken? das er abblättert wenn er trocken ist?, das er runterläuft nach dem sprühen?
ich frage nur, weil ich es gerne verstehen will und bei problemen nicht immer ins forum schrieben will
diesen hab ich mal vor jahren gekauft wo ich mit dosen hantiert hatte
http://www.belton.de/produkte/belton-ba ... undierung/
doch ich weiß nicht ob er so ideal ist, würde nach dem motip filler, dann ihn benutzen als motip primer und dann normal vallejo....
problem ist, ich hab eigentlich keine test teile, nur gute teile, wo ich bei fehlbersuchen erst alles wieder abschmiergeln kann :(
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mo 9. Jan 2017, 06:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammen gefasst und die ellendigen Zitate entfernt! Da blickt ja keiner mehr durch
Mammut13
Beiträge: 48
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 08:33

also da ich fahrzeuglackiere lerne als erstes mal so zum grundsatz beim füller aufbringen je nach raumtemperatur zwischen 5-10 min ablüft zeit zwischen denn schichten oder so lang bis der füller nicht mehr glänzt, dann die nächste schicht und wegen dem fett das stellt sich so da das sich die grundieren oder farbe in tropfen form an einer stelle sammelt und an anderen stellen nicht ist ist da selbe wenn du ne backform einfettest und dann ein bischen wasser reinkippst. Das siehst dann genauso auch beim Modell aus 
Bald im Bau: 07501 Mercedes-Benz UNIMOG U1300L TLF 8/18
Fast fertig Revell GFLF Simba 8x8 07514
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

reeves77 hat geschrieben: 1. ich weiß leider nun nicht was ich in den shop suchen soll, wenn ich nach resin suche, finde ihc keinen primer, nur echtes resin und weiter hunten in der suche dann vallejo water effect zeug.
Bei Vallejo kannst du jeden der in diesem Shop angebotenen Primer nehmen. Das ist das Ergebnis meiner weiteren Recheche.Wenn du unsicher bist, dann schreibe eine EMail mit deiner Frage. du bekommst, das ist meine Erfahrung, in jedem Fall Antwort. Vielleicht nicht sofort, auch nicht zwingend am selben Tag, abe du bekommst Antwort.
Und in der Regel ist das eine Antwort, die weiter hilft. 
Bei lackierfragen bekommt man nicht selten vom Betreiber persönlich, Herrn Wagner, Antwort.
2. metal primer, klingt aber schon wieder nach einer fehl investition für mich ;)
Ist es aber nicht. Ohne Vorbehandlung des Untergrundes halten unsere Modellbau-Acryl auf Metall ebenso schlecht wie auf Resin.
Keine ahnung woher ich selber mal den Tipp bekommen habe der da lautete "wenn es von dem Hersteller keine spezielle Resin Grundierung gibt, dann kannst du auch die zur Farbe passende Metallgrundierung nehmen"
3.http://www.distrelec.de/de/reinigungssp ... oCZrDw_wcB
so ein zeug habe ich da, denn werde ich das nun anwenden :)
teuer eingekauftes Isopropanol ;)
aber wie würde ich fett beim primar schon merken?
Hat "Mammut" gut beschrieben
ich frage nur, weil ich es gerne verstehen will und bei problemen nicht immer ins forum schrieben will
Mach dir keinen Kopp deswegen, wir waren alle mal in derselben Situation wie du: Anfänger.
Ja, es gibt Foren, da scheint es nur Leute zu geb en, die gleich als Modellbau-Meister geboren wurden - aber das zählt nicht ;)
diesen hab ich mal vor jahren gekauft wo ich mit dosen hantiert hatte
http://www.belton.de/produkte/belton-ba ... undierung/
doch ich weiß nicht ob er so ideal ist, würde nach dem motip filler, dann ihn benutzen als motip primer und dann normal vallejo....
Gegenfrage: warum trägst du den Filler auf? Das ist etwas, was ich bisher noch nicht verstanden habe. Filler, also "Füllspachtel" trage ich nur auf, wenn ich Spaltfüllung brauche und auch nur, wenn ich das Gefühl habe, mit dem Verschliessen einzelner Spalten und Lunker mittels Spachtelmasse nicht weiter zu kommen...
problem ist, ich hab eigentlich keine test teile, nur gute teile, wo ich bei fehlbersuchen erst alles wieder abschmiergeln kann :(
Das ist dann schlecht, aber nicht zu ändern ;)
Nimms mit Humor.

Volker
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“