Permanent Marker silbert !

Antworten
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Mo 19. Dez 2016, 19:59

Hallo an alle :!:

Habe mir Permanent Marker geholt für kleine Details zum bemalen am Modell nur bekam ich schon beim Schwarzen Stift mit das der so komisch silbert bei anderen Licht und wollte fragen was man dagegen tun kann :?:

Oder liegt das an den Permanent Marker selber  :?:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 492
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

Di 20. Dez 2016, 08:01

Permanent Marker haben starke Reflexionen. Der Schwarze ist meist bläulich. Damit kann man einen netten Effekt erzeugen.
Die einzigen, die ich kenne, bei denen das nicht ist, sind die ganz dünnen Edding-Lackstifte, 0,8 mm und 1-2 mm. Dickerer habe ich nicht probiert.
Die 0,8 mm haben eine Metallspitze. Ich halte sie deswegen für den Modellbau weniger geeignet, weil dadurch der Lack sehr leicht verrinnt beim Malen.
Die 1-2 mm Stifte haben eine Filzstiftspitze. Feine Linien muß man maskieren, aber zB erhabene Punkte lassen sich mit etwas Gefühl super damit bemalen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 982
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Di 20. Dez 2016, 11:12

Die Erfahrung habe ich mit rotem Edding gemacht, der hat eine starke Gelb-Reflexion bei direktem Lichteinfall. Hab damit mal versucht, Rücklichter zu färben - sah grottig aus. Schwarz finde ich aber okay. Benutzte ich und wieder für Details im Innenraum meiner 1:24 Autos. Da man dort i.d.R. wenig direkten Lichteinfall hat, hat man diesen unschönen Effekt nicht. Auch dünne Linien wie Scheibengummis sind okay; sobald man aber etwas flächiger malen will, fällt es in der Tat auf.

Eine Alternative wären die etwas teureren Gundam-Marker von Gunze. Da ist Gunze-Farbe drin, die auch wesentlich besser deckt. War für mich bisher aber keine Option, da ich, wenn ich Lackstifte benutzte, nur schwarz oder silber benötige und da sind die Eddings durchaus brauchbar.

Grüße

LXD
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Di 20. Dez 2016, 13:34

Ja mit den Lackstiften von der Marke Edding in Schwarz und Silber hatte ich auch schon meine Erfahrung gemacht und sind für mich auch eher ungeeignet für Modellbau außer vielleicht ein Punkt zu setzen. Ja mit dem Schwarzen Marker was ich gekauft habe wollte ich eben auch die Armatur bemalen die aber eben noch nicht zusammen gebaut ist und deswegen fiel mir es dann gleich im Licht auf. Habe aber mit Schwarz/seidenmatt von Revell drüber gepinselt und der Effekt war wieder weg.

Danke für die Tipps  :!:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“