Klarlack matt ist eher glänzend (Spraydose, Prisma Color)

Antworten
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Hallo zusammen,
ich fasse mich kurz, vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe eine 1/72 Figur mit Aqua`s bemalt und zum Schluss Matt Klarlackiert.
Nach dem Trocknen glänzt die Figur aber viel zu stark.
Benutze ich einfach den falschen Lack - vielleicht ist`s so einfach ?
Ich habe aber gelesen (glaube sogar hier irgendwo), das handelsüblicher Acryl-Lack nicht besser oder schlechter ist
als die der Modellbau-Hersteller.
Lack_2.jpg
Lack_2.jpg (53 KiB) 3253 mal betrachtet
Lack_1.jpg
Lack_1.jpg (39.97 KiB) 3253 mal betrachtet
Figur_1_72.jpg
Figur_1_72.jpg (49.73 KiB) 3253 mal betrachtet
Bitte nicht am schlechten Handy-Bild der Figur stören (sieht im richtigen Licht und "scharf" gestellt besser aus
und es ist meine erste Figur überhaupt > ich bin stolz wie Oskar dass Sie überhaupt wie ein Mensch aussieht :D )
Es geht mir erstmal nur um das "glänzen".

Danke schonmal,
Gruß Rainer
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 18. Mai 2016, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder eingebunden
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ui, ist ja interessant! Nachdem ich oft genug mit Prisma Color bzw. hauptsächlich mit Spraydosen arbeite, wundert es mich schon, dass der Lack so stark glänzt! Bisher kam mein Mattlack zwar nicht richtig matt raus, aber er glänzte nicht. Helfen kann ich dir leider damit nun auch nicht :cry:, entschuldige.

Vielleicht geht es, wenn Du die Figur nur leicht benebelst anstatt eine deckende Schicht drüber zu machen.
Hast Du denn mal was Anderes mit der Spraydose lackiert? Vielleicht liegt es an den Grundfarben oder einfach dem Untergrund, dass es so glänzend wird.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Hallo,
danke Dir - Du hast mir doch sehr geholfen!
Nachdem ich gelesen habe dass Du mit Klarlack gleicher Marke andere, bessere Ergebnisse erzielst waren diesbezüglich meine
Bedenken schonmal aufgehoben und ich habe mir eine neue Dose gekauft.
In anderen Foren hab`ich dann noch gelesen dass man teilweise ewig schütteln muß, weil sich die "Mattierpigmente" am Boden absetzen können
und man ja nicht zu nah dran sein soll, weil diese Pigmente sozusagen in der Flüssigkeit "abtauchen" wenn die zu nass irgendwo auftreffen.
Keinen Schimmer ob das fachlich stimmt, jedenfalls hab ich mich mit neuer Dose dran gehalten (eher benebelt wie von Dir vorgeschlagen)
und der Glanz ist nicht komplett aber sehr deutlich zurückgegangen > dabei werde ich es jetzt auch belassen obwohl es an ein/zwei Stellen
jetzt etwas "grieselig" wirkt.

Vor längerer Zeit hatte ich im Zusammenhang mit Klarlack mal etwas gegensätzliches gelesen, nämlich dass man bei zu weiter Entfernung
oder zuwenig Material (benebeln) Gefahr der Tropfenbildung läuft. Die Klarlackoberfläche wird nur glatt und gleichmäßig wenn die einzelnen Tropfen sozusagen ineinander verlaufen können. Macht irgendwie Sinn aber warscheinlich habe ich es wohl zu gut gemeint und werde weiter üben, üben, üben....

Gruß,
Rainer
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 647
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Und wieder am falschen Ende gespart. :geek:
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Kafens hat geschrieben:Und wieder am falschen Ende gespart. :geek:
Hallo,
sorry, versteh ich jetzt nicht ganz. Scheint doch eher an der "Technik" und/oder meiner warscheinlich zu alten Dose gelegen zu haben.
Für mich wäre jetzt interessant, wenn ich mit einem "Modellbau-Markenherstellerlack" genauso aus nächster Nähe draufhalte
und den Lack ziemlich "nass" aufbringe, ob das dann matt bleibt oder auch ins glänzende tendiert.
Werde ich auch mal ausprobieren, aber ich habe in nächster Umgebung keinen Fachhändler und auf Online-Bestellung
von Markenware wollte ich nicht warten da mir das einfach keine Ruhe gelassen hat > verdammte Ungeduld.... :oops:
Gruß
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ach, Kafens. Wieder ein ganz toller Beitrag deinerseits :clap: Teure Materialien erzeugen nicht gleich gute Ergebnisse! Daran sind schon einige gescheitert, wenn die Fähigkeiten einfach nicht da sind.... Vielleicht solltest Du ab und an einfach weg klicken :roll:



@SirLancelot
Ignorier ihn einfach. Da kommt fast immer nur heiße Luft und kaum verwertbaren Beiträge. Ich bin ja bekennender Dosenlackierer und meine Ergebnisse sind (für mich) zufriedenstellend. Klarlack mache ich seit eh und je mit der Dose (K Lack, Prisma Color sind der Großteil) Mit 2K beginne ich in absehbarer Zeit weil der Glanzgrad schon mit einer Schicht erreicht werden kann, wo ich derzeit mit zwei-drei Schichten aus der Dose und Zwischenschliff hin komme.
Was ich auch schon mal gemacht habe: als das Treibgas schneller leer war, bohrte ich die Dose an und füllte den Inhalt in die Airbrush. Bei dieser Art wurde dieser Klarlack so matt, wie man es sich vorstellen kann.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“