Fragen zu den Tamiya-Sprühfarben und mehr

Antworten
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

Hallo zusammen!
Obwohl ich bereits einige Zeit dieses tolle Hobby betreibe, habe ich mich heute zum ersten mal dem Airbrushen (?) gewidmet.

Ich habe einen T-62 in Oliv-drab von Tamiya gesprayt. (Dieses Dosenzeug, was es zu kaufen gibt)
Ich habe vorher umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen getroffen, sprich Schutzbrille ( eigentlich ne alte Sonnenbrille :D), einen Mundschutz (Ein etwas teurerer) und natürlich Handschuhe . Soweit so gut! nun habe ich trotz eng anliegender Maske (Ja, sie war richtig dicht) doch den Gestank hindurch gerochen. Ist das schlimm? und wenn ich das rieche, heisst das dann auch, dass Farbe durch die Maske gekommen ist? (An der Maske war sowohl innen als auch aussen keine Farbspuren zu sehen!) und ist diese art des brushens schädlich? Isopropanol war auch drin, das ist aber nich ganz so wild oder?

Zum abschluss noch eine andere Frage: Was ist gesünder? dieses Airbrushen mit druckluft, oder die sprays? wo kommt weniger Farbe durch die Maske? Sollte ich allgemein irgendwas beachten? Danke schonmal für eure Hilfe!

- Der Noob :) :mrgreen:
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Wenn Lackiern mit Spraydosen gesundheitsschädlich wäre, müsste ich schon lange tot sein :mrgreen:
Ich schätze, Joggen neben einer verkehrsreichen Strasse ist gefährlicher.
Aber das ist klar: Airbrush mit Druckluft ist im Zweifelsfall gesünder, da da kein Treibgas dabei ist.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1350
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Ravioli hat geschrieben:Mundschutz (Ein etwas teurerer) und natürlich Handschuhe . Soweit so gut! nun habe ich trotz eng anliegender Maske (Ja, sie war richtig dicht) doch den Gestank hindurch gerochen. Ist das schlimm?
Was auch nicht ganz unwichtig ist: gutes Lüften
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

War aufm Balkon, darum wunderts mich ja
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

Hmm.. Schade, dass hier keiner weiter weiss...
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
OFW
Beiträge: 480
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin
Du bist ja ober ängstlich. Ich mache Modellbau schon seit 20 Jahren (oder noch länger) und habe wie bestimmt jeder mit den Blechtöpfen von Revell oder Humbrol gemalt und dann auch später gebrusht. Heute jedoch nur noch mit Acrylfarben, nicht weil es gesünder ist, es stinkt nicht mehr so und die Nitroverdünnung beibt auch im Schrank. Ich bin jeden Tag mit der Airbrush unterwegs uns sprühe bestimmt 1-2 Std täglich (berufsbedingt) nicht nur für den Modellbau.
Farbnebel egal ob Nitro oder Acryl ist auf keinen Fall Gesund aber bei den Mengen die wir da versprühen können wir ruhig noch 20 Jahre drauflegen :lol:

OFW
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

haha ok :lol:
und wieso riech ich das Zeug durch die Maske hindurch? Farbe klebt nirgends dran :?
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
Mammut13
Beiträge: 48
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 08:33

da würde dich die frage stellen welche atemschutzmaske hast du dir gekauft und wie lang hast du sie schon in benutzung, es könnte nämlich sein das die filter in der maske zu sind. Ich verwende eine Halbmaske von 3m wo ich nur die filterpatronen austaschen muss wenn die zu sind, denn wenn du die treibgase durch die maske hindurch richst ist dass ein zeichen für entweder schlechte qualität der Filter oder die Filter sind halt einfach verbraucht

MFG

Mammut13
Bald im Bau: 07501 Mercedes-Benz UNIMOG U1300L TLF 8/18
Fast fertig Revell GFLF Simba 8x8 07514
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Ein "Mundschutz" oder eine Staubschutzmaske halten nur Staub und die Aerosole ( Tröpfchen ) ab, aber nicht die Gase !
Die reicht man freilich !
Um die Gase auch noch abzuhalten bedarf es einer Gasmaske.
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Ich stimme Dir weitestgehend zu.
Meine Antworten zu dem Thema waren allerdings grundsätzlicher Art, bzw. Äußerungen bezüglich der Wirkungsweise von Schutzmaßnahmen.
Über deren Wichtigkeit äußerte und äußere ich mich nicht.
Ich spritze auch ( jetzt nur noch Acryle, alkoholbasierte und wasserbasierte ) ohne jeglichen Schutz, immerhin auch rel. große Modelle wie 1:32 Flugzeuge.

Allerdings:
Mein Meerschweinchen kann sich nicht wehren, deshalb decke ich den Käfig ab wenn ich spritze.
Freilich spritze ich am Liebsten im Sommer auf dem Balkon, bei Nachschub frischer Luft. :lol:

Ich meine auch, man sollte es nicht allzu eng sehen.........und nicht dem Herrn Trittin folgen ( "Wir werden die Gifte aus den Kinderzimmern verbannen !" ).
( Das Leben ist ohnehin lebensgefährlich, es endet immer mit dem Tod ! )
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1686
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Es liegt im Ermessen jedes einzelnen wie er sich schützen möchte. Nebst einer Absaughaube dessen Abluft ich nach draussen leite, habe ich eine Maske mit Aktivkohlefilter. So minimiere ich die Feinstaubaufnahme massiv. Es ist sicher nicht gesund den Sprühnebel ein zu atmen, aber wenn Du mal ein bisschen was davon abbekommst, bringt es Dich auch nicht um. Ich kann Dir so eine Aktivkohlemaske sehr empfehlen. Sie schützt ausreichend und kostet nicht die Welt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“