Fotoätzteile Spziell für einen Hersteller

Antworten
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

Fr 27. Jul 2012, 08:15

Hallo Leute,
Meine Frage ist mal dahin gehend, Wenn ich mir einen Fotoätzsatz kaufe, der Sagen wir mal für Airfix Modell ist. Kann ich den zur Not auch für ein Revell Modell benutzen oder funktioniert das überhaupt nicht und ich muß einen Satz für Revell benutzen?(falls es Ihn dan gibt). Weil Da habe ich nehmlich das Problem. Wie sieht das bei Sätzen aus, bei denen kein Spezifischer Hersteller angegeben ist?
„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
Benutzeravatar
b.l.stryker
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 21:05
Wohnort: Freiberg/Sa.
Kontaktdaten:

Fr 27. Jul 2012, 08:24

Warum eigentlich nicht. Ggf. muss halt nachgeschliffen oder passend geschnitten werden. Voraussetzung ist natürlich die Maßstabstreue der jeweiligen Hersteller.
Glück Auf. Björn

Bild
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Fr 27. Jul 2012, 10:22

Hoi Patrick

Meistens geht das ohne Probleme. Es kann sein dass Du das eine oder andere Teil aus der Platine nicht benötigst, weil es bei einem Modell eines anderen Herstellers ev. dabei ist, oder aber dann eines fehlt das Du gerne hättest weil es am Modell nicht vorhanden ist. :roll: Ich verbaue bei meinen Roden 1:48er Fokker D.VII sehr oft die Eduard Ätzteile die eigentlich für die (Eduard) Weekend edititon gedacht sind.
Übrigens muss ein Ätzteilsatz der speziell für einen Hersteller gemacht wurde nicht zwingend auch wirklich passen. Habe mit "Part" und "Extratech" schon so die eine oder andere Überraschung erlebt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“