Tamiya XF86

Antworten
DNG
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Jul 2014, 10:47

Bin noch etwas neu im Modellbau. Wozu brauche ich am Ende Tamiya XF86? Ist es eine Art Schutz? Versiegelt es das Modell? Verdünnen mit Wasser für die Airbrush?

Danke
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1422
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Servus,

ja, ein Mattlack ist zum versiegeln von Modellen da.
Verdünnt werden die Tamiya XF Farben mit Alkohol(Isopropanol) oder X-20a von Tamiya.

Gruß Viktor
Bild
panzerchen
Beiträge: 2410
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Hahnenwasser geht grundsätzlich auch.
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 647
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Hi DNG,
nimm aber trotzdem Isopropanol oder X-20a zum verdünnen der Tamiya Farben.
Gibt ein viel schöneres Spritzbild als Wasser !
DNG
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Jul 2014, 10:47

Danke an alle
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Würde ja oft schon helfen, wenn die Suchenden erst mal suchen würden :mrgreen:
Meist wurde ihre Frage eh schon woanders beantwortet.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Ebiwan
Beiträge: 429
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

panzerchen hat geschrieben:Hahnenwasser geht grundsätzlich auch.
Jain.... Leitungswasser kann abhängig von der örtlichen Qualität (gelöste Mineralien, Wasserhärte) durchaus erkennbare unerwünschte Nebenwirkungen haben. Nicht umsonst benutzt man in der Autolackindustrie zur Produktion von Wasserlacken ausschließlich VE (vollentsalztes) Wasser. Wenn also Wasser als Verdünnung, dann zumindest destilliertes Wasser, ist ja auch kein wahnsinniger Kostenfaktor, bekommt man ja für Bügeleisen oder Autoakkumulatoren für ein paar Cent pro Liter.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, zum Verdünnen das Basislösemittel zu benutzen, dass auch bei der Produktion eingesetzt wird. also:

Tamiya Acryllacke: Alkohol (Isopropanol)
Revell Aqua Lacke: Destilliertes oder Vollentsaltes Wasser
Alkydharzlacke (z.B. Revell Enamel): Testbenzin (Terpentinersatz)

Gruß
Eberhard
panzerchen
Beiträge: 2410
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Nichts gegen Originalverdünner und vergleichbare Mittel !!!!
Dennoch: für die Ursprungsfrage reicht Hahnenwasser.
Für Freihandtarnungen verdünne ich die alkoholbasierten Acryle von Tamiya und Gunze auch mit Isopropanol oder dem Tamiya Verdünner, aber für die nicht so anspruchsvollen großflächigen Lackierungen ist für mich Hahnenwasser ausreichend.
Mein Hahnenwasser hat etwa 15 Grad dGH.

Daß destilliertes Wasser kein Kostenfaktor ist, da kann ich gerne zustimmen.
Auch Isopropanol ist in den erforderlichen Mengen nicht wirklich armutserzeugend, trotz Einkauf in der Apotheke.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“