Hab da ein paar Fragen...

Antworten
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 781
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Sa 5. Mai 2018, 09:21

Hi,
ich spare zurzeit auf eine Airbrush, und jetzt wollte ich euch mal fragen, was man da alles braucht und wo ich eine nicht allzu teure aber gute Airbrush herbekommen kann.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Tja, das Leben kam ohne
Bedienungsanleitung!

Im Bau: Handley Page Halifax B III 1:72, GTK Boxer sgSanKfz 1:35, Ford Model T 1917 LCP, Fujimi Type 97 Chi-Ha 1:76, Revell/Esci M4A1 Sherman 1:72
eydumpfbacke
Beiträge: 431
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Sa 5. Mai 2018, 17:51

Hallo Aiden,

Ich habe mit einem Komplettpaket mit Kompressor, Reinigungsutensilien, Schläuchen und Airgun angefangen.
Das war ein Komplettpaket bei eBay für etwa 100,-€.
So ähnlich, wie dieses hier:
https://www.ebay.de/itm/AIRBRUSH-KOMPRE ... SwHNxaEvq4

Nach einiger Zeit war ich dann mit der Airgun nicht mehr zufrieden und habe mit eine Harder&Steenbeck Evolution gekauft.
Die Gun selbst hat dann sicherlich über 100,-€ gekostet, aber ich hatte ja schon Erfahrungen mit der Billiggun gesammelt
und das funktioniert jetzt schon eine gute Zeit sehr gut.

Ich kann dir diese Vorgehensweise empfehlen.

Du kannst natürlich auch gleich eine gute, teure Gun kaufen. Da bekommst du meist besser Ersatzteile, wenn mal was ist.
Aber ein Düsen-Nadel-Satz kostet soviel, wie die billigen Guns aus Fernost.
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 138
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Sa 5. Mai 2018, 20:03

Hallo Aiden,

Ich hätte eine Fengda Bd 207 mit 0,2er Nadel (eingebaut) einem 0,3er und einem 0,5er Düsensatz abzugeben. Gekauft im Mai 2017. Ich hatte mir das Set gekauft um eine Airbrush für die "Zweitwohnung" zu haben. Leider komme ich mit der Gun nicht zurecht, weil der Hebel (für mich) zu weit vorn sitzt. Benutzt habe ich sie nur zwei mal. Falls Du Interesse hast schick mir bitte eine PN.
Den Preis bekommst Du per PN, wird auf jeden Fall "Taschengeldfreundlich".
Ich bin noch bis ende nächster Woche in Urlaub, Du hast also Zeit dich über Fengda "schlau zu machen".
Einen Kompressor habe ich nicht abzugeben, ich würde auf jeden Fall einen mit Lufttank kaufen.

Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 7. Mai 2018, 16:16

Harder & Steenbeck. Die taugen, sind zuverlässig und wartungsfreundlich.
Zum Reinigen gibt's keine Bessere.
Die Evolution ist der Topseller bei denen. Die Infinity ist für Fortgeschrittene, aber sehr gut.

Als Anfänger würde ich die eine 0,4er Düse empfehlen. Mit der erreichst du perfekte Ergebnisse von Anfang an. Die kleineren Kaliber sind gut für sehr feine Arbeiten, verlangen aber auch besondere Sorgfalt was Farben und deren Verdünnung angeht. Au0erdem musst du bei 0,2 und 0,15 extrem auf Sauberkeit achten, sonst hast du viele Probleme. Der Auslass über den die Farbe zerstäubt wird, liegt bei einer 0,15er Düse im Mikrometerbereich. Falsche Verdünnung, kleinste Dreckpartikel und das lackieren wird zum Frusterlebnis.

Überhaupt solltest du dir von Anfang an peinliche Sauberkeit angewöhnen. 80% aller Airbrushprobleme kommen genau da her. 20 % liegen beim Verdünnen und der Erfahrung im Umgang mit Gun und Farbe.

Deshalb würde ich beim Kauf drauf achten das die Airbrush leicht zu reinigen und warten ist. Das und eine 0,4er Düse/Nadel für den Anfang und du bist gut aufgestellt.

Tip zur Farbe, Alle Polyurethan Farben, wie z.B. viele Vallejo Farben, neigen dazu die Airbrush mehr und schneller zu verunreinigen als andere Farben. Liegt an der Neigung von Polyurethan sehr schnell eine schnelltrocknende flexible Haut auszubilden.
Sieht man übrigens auch bei schlechter Haftung. PU Farben lassen sich abrubbeln und schlimmstenfalls großflächig wieder abziehen.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
eydumpfbacke
Beiträge: 431
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Mo 7. Mai 2018, 18:09

Nightquest1000 hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 16:16
Die Evolution ist der Topseller bei denen. Die Infinity ist für Fortgeschrittene, aber sehr gut.
Habe ich beide und diese ebenfalls sehr empfehlen.
Nightquest1000 hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 16:16
Außerdem musst du bei 0,2 und 0,15 extrem auf Sauberkeit achten, sonst hast du viele Probleme.
Ich arbeite von Anfang an mit der 0,2er Düse. Mit Enamel, Gunze und Tamiya keine Probleme, da diese sehr fein pigmentiert sind.
Allerdings habe ich ja vorher mit der "Billig-Gun" geübt.
Es grüßt der Reinhart
leonmueller
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 09:29

Fr 7. Sep 2018, 09:55

Hey,
Die Spraxmax Airbrushpistolen sind gut und günstig. Sie haben eine Schraubdüse. Außerdem ist das Spritzbild nahezu perfekt.

Hier kannst du Sparmax Airbrush Pistolen finden: https://www.airbrush-city.de/airbrush/pistolen/sparmax/
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“