Figuren bemalen mit Lasuren(Acryl)

Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1331
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ja, dann solltest mit deinem Wash kein Problem haben. Verdünne es mehr, wenn du meinst es ist dir zu kräftig.
Es kommt auch drauf was man wie wo Washt.
Z.b. die hier gezeigten Uniformen mit einem Sandgelb, washe ich eher mit einem braun und nicht mit einem schwarz.
Wobei das hier ja am Thema vorbei geht, weil ich hier ja zeigen möchte, wie es ohne Wash geht, daher die Lasur Methode. Hier wurden nur die Fleischfarbenen Teile gewasht. Und punktuell scharfkantige Übergängen wie Gürtel, Stiefel.
Hier hab ich ein schwarzes Wash gemacht, damit es schöne "tiefe" Schatteneffekte gibt:
Bild
Danach dezent trockengebürstet.
Andy91
Beiträge: 14
Registriert: Fr 9. Apr 2021, 13:21

Also das heisst ich könnte mit dem tamya thinner noch aufhellen.? Jetzt am Abend sieht es besser aus. Es geht um dunkelgrüne Hosen. Vielleicht hatte ich am Morgen die augen zu wenig offen🙈😁
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1331
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Kannst auch probieren, die Hose komplett weis zu grundieren.
Dann das grün das du möchtest, ungefähr 70:30/grün:weis zu mischen, danach verdünnen und die Hose zu bemalen. Eben die Lasurtechnik die ich hier zeige. Trocknen lassen. Danach das ursprüngliche grün verdünnen und nochmal drüber, das ist dann das Wash, damit die tieferliegenden Stellen dunkler werden.
Andy91
Beiträge: 14
Registriert: Fr 9. Apr 2021, 13:21

Super danke für den tollen tip das versuche ich bei der nächsten Figur aus.
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“