Teutonic Knight, Pegaso 90mm

Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 21. Jul 2017, 12:53

Hallo Zusammen,

nachdem anscheinend niemand eine günstige Bezugsquelle für Pegaso Figuren kennt habe ich in den sauren Apfel gebissen und die Figur bei Pegaso direkt bestellt. Sei's drum.

Das Mittelalter hatte schon immer einen Reiz und Malen, naja so ein bisschen geht schon. Man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben. Was man beim Figuren malen lernt lässt sich in den anderen Modellbausparten sicher auch nutzbringend anwenden.
Es geht um ihn hier:

r01.JPG
r01.JPG (41.41 KiB) 2795 mal betrachtet

Das verbirgt sich in der Schachtel: (Pläne, Skizzen oder ähnliches gibt es nicht)

r02.JPG
r02.JPG (103.12 KiB) 2795 mal betrachtet

Gut, es sind jetzt nicht so viele Teile und man hat schnell raus was wohin gehört. Bei komplexeren Figuren mit 40 und mehr Teilen wäre ein Bauplan sicher von Vorteil. Die Figur ist aus Weißmetall gegossen, was ein schönes Gewicht mitbringt und der Figur, wenn sie dann fertig ist, mit ca. 700 Gramm eine zusätzliche Wertigkeit verleiht.  Die Teile sind extrem gut verarbeitet. Es gibt kaum etwas nachzuarbeiten. Eigentlich geht es nur darum sichtbare Klebenähte zu versäubern.

Ich hab schon mal angefangen. Das Cape ist aus zwei Teilen zusammengesetzt und wird recht groß. Verkleben tu ich alles mit klarem 2 Komponenten Kleber.

r03.JPG
r03.JPG (43.23 KiB) 2795 mal betrachtet

Dazu bestellt habe ich einen passenden Sockel, auf dem habe ich die Grundplatte verleimt nachdem ich sie mit AlcladII mattschwarz grundiert habe.

r04.JPG
r04.JPG (46.87 KiB) 2795 mal betrachtet

Anschließend habe ich angefangen die Platte mit verschiedenen Pigmenten zu bearbeiten.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
death_man
Beiträge: 23
Registriert: Di 6. Jun 2017, 14:02

Fr 21. Jul 2017, 14:45

Hallo Tom,

schön das du uns Teilhaben läßt an deinem Projekt.

Figuren sind zwar überhaupt nicht mein Thema, aber ich sauge grundsätzlich eigentlich alles auf, man weiß ja nie wan man es mal brauchen kann.

Die Verpackung an sich sieht schon sehr Edel aus, ebenso die Teile, die haben schöne feine Detail´s, wie die Kettenhose <-- nennt man das so? Ebenso die Hand an dem Schild alles sehr filligran gegossen. Oder das Kreuz auf der Brust.

Aus was besteht der Holzsockel <-- Gibts den so zum Kaufen oder Eigenbau
Aus was besteht der Stein den du da draufgesetzt hast?

Du hast geschieben du arbeitest mit Pigmenten, magst du uns vielleicht ein Bild von den Pigmenten zeigen? -->gibt ja viele Hersteller.....

Sorry für die Fragen, aber ich will es schon im Detail wissen :mrgreen:


Ich bleib dran und bin gespannt auf die Bemalung.....

Gruß Markus
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 21. Jul 2017, 17:55

Der Sockel ist aus irgend so einem Tropenholz. Kann man bei Pegaso so bestellen.
Der Fels ist die Basis der Figur, also Teil des Kits.
Pigmente benutze ich quer Beet. Revell, Mig und so weiter.

Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 24. Jul 2017, 13:16

Servus Zusammen,

ich bin ein bisschen weiter gekommen. Auch wieder alles neu. An Figuren habe ich mich noch nie versucht. Macht aber Spaß.

hier eine Hand

r05.JPG
r05.JPG (77.22 KiB) 2756 mal betrachtet

das Cape grundiert und weiß lackiert

r06.JPG
r06.JPG (42.49 KiB) 2756 mal betrachtet

Oberkörper und Beine habe ich auch angefangen. Das Weathering ist hier nochmal was ganz anderes. Ist ja immerhin Stoff und der wurde ja auch dreckig.
Außerdem brauch ich ein paar neue ultrafeine Pinsel.
Bei Weißmetall hat man den Vorteil das man die Teile die blank bleiben nicht malen muss. Versäubern und polieren reicht. Die Kettenteile braucht man nur mit einem schwarzen Wash zu behandeln, das wirkt schon sehr authentisch.

r07.JPG
r07.JPG (47.87 KiB) 2756 mal betrachtet

Das Bild ist nicht das Beste. Die nächsten werden wieder besser.
Da steckt noch jede Menge Arbeit drin. Bin gespannt wie sich das entwickelt.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 26. Jul 2017, 09:27

8-) cool!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Mi 26. Jul 2017, 10:37

Very COOL!!!
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 2. Aug 2017, 11:20

Hallo zusammen,

die Figur gedeiht und ich lerne... :evil:   nach dem Motto "Trial & Error".

Die Deutschordensritter waren ja im Grunde nichts anderes als bewaffnete Mönche. Mit eigenem Staat im Osten zwar, aber trotzdem ein kirchlicher Orden.
Oft kamen die Beitritte aus dem Adel, aber alle irdischen Besitztümer wurden dem Orden abgetreten (beinahe wie eine Sekte). Demnach war kein Reichtum bei den einzelnen Rittern mehr zu erwarten. Was sich auch darin zeigt das sie neben den Rüstungsteilen oft nur ein Gewand besaßen und das entsprechend selten gewaschen wurde. Man kann also davon ausgehen, das die Gewänder nicht weiß, wie so oft darfgestellt, sondern doch eher schmutzig waren. Nach kämpferischen Einsätzen erst recht.
Demnach habe ich das Cape gerade im Saumbereich entsprechen mit Ölfarbe behandelt.

r11.JPG
r11.JPG (29.22 KiB) 2677 mal betrachtet

die Rückseite des Schilds vorbereitet für die Behandlung mit Öl um eine Holzoberfläche zu bekommen.

r13.JPG
r13.JPG (61.42 KiB) 2677 mal betrachtet

die Vorderseite abgeklebt umd das schwarze Kreuz sprayen zu können

r14.JPG
r14.JPG (41.23 KiB) 2677 mal betrachtet

3 Ansichten der Figur im jetzigen Bemalungszustand. Einarmig und ohne Kopf, der arme Kerl.

r15.JPG
r15.JPG (44.21 KiB) 2677 mal betrachtet
r16.JPG
r16.JPG (41.32 KiB) 2677 mal betrachtet
r17.JPG
r17.JPG (38.2 KiB) 2677 mal betrachtet

Das Cape hat jetzt auf der linken Schulter das Deutschordenskreuz.

r18.JPG
r18.JPG (25.22 KiB) 2677 mal betrachtet

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1631
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 2. Aug 2017, 14:55

Tom
Sag doch mal noch was zum Schnee auf dem Sockel. Wie ist der gemacht?
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 2. Aug 2017, 15:07

Hi Pat,

wieso ? Sieht der gut aus?

Ist eine Mischung aus Wasser und Back-Natron. Der oxidiert nicht an der Luft und wird deshalb nicht braun. Bleibt weiß.
Ist noch nicht ganz fertig. Da kommen noch um die Stiefel ein paar Pigmente um losgetretenen Schnee zu simulieren. Auch das Cape bekommt unten am Saum noch ein paar Schneeflecken.

Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1631
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 2. Aug 2017, 15:41

Hi Tom

Na Du weisst ja, meine Augen. Bin mir nicht so sicher  :lol:

Im ernst. Ja das sieht ganz gut aus. :thumbup: 
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 985
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 2. Aug 2017, 22:31

Wow! Sieht toll aus, was man bisher sieht. Der Schnee ist ein richtiger Hingucker.  :thumbup:

Alex
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 2. Aug 2017, 23:08

Man sollte den Deutschordensrittern kein Denkmal setzen, denn die waren nur eine blutrünstige Mörderbande.
Und wie damals üblich durch den religiösen monotheistischen Wahn "gerechtfertigt".
Der übrigens heute noch weltweit grassiert.
Die Wertung der modellbauerischen Qualitäten bleibt dadurch unberührt.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 2. Aug 2017, 23:31

War halt ein territorial denkender Orden. Übrigens waren auch die Kreuzritter des 1. und 2. Kreuzzuges nur mordende Spießgesellen.
Und trotzdem ist es ein Teil deutsch/französisch/italienischer Geschichte.
Genauso wie deutsche Kriegsschiffe und Flugzeuge, von denen wir Modelle bauen, nur Werkzeuge einer Mörderbande waren.
Bleiben wir also beim Modellbau....

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 3. Aug 2017, 07:34

Genau, Tom. Dann dürften wir auch keine Flieger der Endzeit des 2. Weltkrieges bauen. Oder die modernen Jets....

Der Sockel ist mir auch gleich positiv aufgefallen! Der Schnee wirkt für mich sehr realistisch :thumbup:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Do 3. Aug 2017, 10:06

nochmal wegen dem Schnee. Was hab ich genau gemacht?
Backnatron (ein Tütchen, die sehen genauso aus wie Backpulver-Tütchen. Aber Backpulver geht auch nicht. Das wird auch braun) mit Wasser vermischt bis eine dickliche Pampe entsteht.
Mit dem Pinsel aufgetragen (hingetupft) an den entsprechenden Stellen, wo ich ihn haben wollte. Trocknen lassen.
Es ist dann sehr fragil und kann leicht kaputt gehen wenn man aus Versehen ganz leicht dran kommt. Um das zu beheben habe ich MIG Pigmentfixer aufgetragen. Mit dem Pinsel die Flüssigkeit nur draufgelegt. Der "Schnee" saugt das sofort auf. Also nicht drauf rumpinseln.
Nach dem Trocknen ist es recht stabil.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“