Strand Diorama

Antworten
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

Do 14. Mai 2015, 17:28

xHallo Kolleginnen und Kollegen,

nachdem ich mal eine "schöpferische Pause" beim bemalen und verkleben von Kunststoffteilen eingelegt habe, kam mir die Idee, eine etwas angenehmere Platzierung meiner 2 Oldies ENTE + SAMBA-BUS zu entwerfen. :idea:
Und was war da näher liegend, als einen old schoolen Strandurlaub der 70er-Jahre darzustellen. :lol:

Gut, bestimmte Accessoires sind vielleicht nicht gerade aus der Zeit (zumindest optisch), aber bei der Beschaffung von 1:24 Teilen ist das ja auch nicht ganz so einfach. :roll:
Angefangen hat meine Idee mit den Komponenten Strand mit Meer im Hintergrund, also musste ein Bild als Hintergrund her. Dann die Überlegungen, wie man den Sandstrand am realistischsten darstellt. Und da waren natürlich schon einige in diesem oder anderen Foren gemachte Anmerkungen sehr hilfreich.
Z.B. die Körnung des Sandes - aber hier habe ich auf den feinsten Sand, den wir im Haus hatten, zurückgegriffen. Ich glaube, den hat die Tochter aus Dubai mitgebracht und der erschien mir einigermaßen plausibel, was das Größenverhältnis der Körnung angeht.

Alles weiter in Verbindung mit den Bildern mit entsprechenden Anmerkungen.
DSCN1629.JPG
Planungsphase 1. Schritt - Entwurf der Grundfläche in Power Point mit Platzierung der verfügbaren Komponenten.
DSCN1629.JPG (80.43 KiB) 3887 mal betrachtet
DSCN1630.JPG
Planungsphase 2. Schritt - Ermittlung der Grundfläche auf Karton
DSCN1630.JPG (71.11 KiB) 3887 mal betrachtet
DSCN1633.JPG
Umsetzung - Aufbringen des Untergrund-Struktur auf die aus Karton ausgeschnittene Grundfläche. Hier hatte ich noch einen Rest Fliesenkleber im Keller, der sich dafür angeboten hat. Und ich habe mir da ein paar Vertiefungen (Fußabdrücke im Sand) mit "eingebaut".
DSCN1633.JPG (78.01 KiB) 3887 mal betrachtet
DSCN1635.JPG
Da zu einem Strandurlaub natürlich auch ein Zelt gehört, das einzige in 1:24 von Preiser nicht zur Verfügung stand, habe ich kurzerhand selbst eines aus Karton in Angriff genommen. Das hier sind die beiden Teile die zusammengeklebt werden, wobei in einem Teil nur die Zeltöffnung vorne ist.
DSCN1635.JPG (138.57 KiB) 3887 mal betrachtet
DSCN1636.JPG
Das ist das Dachteil. Da habe ich schon gleich mal die 8 Löcher für die Zeltschnüre mit eingebohrt.
DSCN1636.JPG (134.19 KiB) 3887 mal betrachtet
DSCN1638.JPG
Dann einfach Dach auf bereits zusammengeklebtes Unterteil kleben und schon mal die beiden Zeltstangen für vorne und hinten mit Zahnstochern imitieren.
DSCN1638.JPG (94.1 KiB) 3887 mal betrachtet
Alles weitere in Kürze. Jetzt muss ich erst mal den restlichen "Vatertag" noch mit der Familie genießen. ;) ;) ;)
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Fr 15. Mai 2015, 09:45

Da bin ich mal gespannt, wie das am Schluss aussieht. Freue mich schon auf weitere Bilder.
Gruss, Urs
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Fr 15. Mai 2015, 11:59

Das Zelt ist ja jetzt schon der Hammer.
Passt hervorragend in die 70ger
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

Fr 15. Mai 2015, 17:11

Na dann will ich mal weitermachen mit meinem Strandbericht.

Nachdem nun mein alter Fliesenkleber auf dem Kartonzuschnitt endlich getrocknet war, habe ich mit ganz normalem UHU flüssig (die Version ohne Lösungsmittel) die Strandstruktur bestrichen und Abschnitt für Abschnitt mit dem Sand bestreut.
Geholfen hat mir dabei ein leerer Zahnstocherbehälter mit unterschiedlichen Öffnungen, damit ich verschieden rieseln konnte.
DSCN1640.JPG
Das sich leichte Verwerfen des Kartons hängt damit zusammen, dass dies ein relativ hochwertiger Zellstoffkarton mit langen Primärfasern war, der auf Feuchtigkeit ziemlich reagiert und auch teilweise nicht mehr zurückgebildet hat. Hat aber dem ganzen keinen Abbruch getan.
DSCN1640.JPG (87.01 KiB) 3850 mal betrachtet
Dann musste ich mir unter den Karton mit dem Sand auch noch etwas überlegen. Da ich in einer Verpackungs- und Displayfirma arbeite, konnte ich mir dort entsprechend der Form geschnittene stabile Wellpappplatten besorgen, die ich wie auf den Fotos beschrieben miteinander verbunden habe.
IMG_20150512_191421.jpg
3 dieser Platten habe ich wie im nächsten Foto zu sehen mit ganz dünner, beidseitig klebender Folie miteinander verklebt. Dadurch kam keine Feuchtigkeit in die Wellpappe, die sich dadurch evtl. auch wieder verzogen hätte, was beim Unterbau aber nicht sein darf.
IMG_20150512_191421.jpg (49.39 KiB) 3850 mal betrachtet
IMG_20150512_191437.jpg
Das war die sehr dünne Selbstklebefolie, von der dann noch die Schutzschicht abgezogen werden muss. 3 Platten übereinander ergeben 20 mm Dicke. Alternativ hätte man das auch aus eine 20 mm starken MDF-Platte sägen können, aber ich habe hier aufgrund meines Berufes gewisse Vorteile in Karton und Wellpappe.
IMG_20150512_191437.jpg (51.16 KiB) 3850 mal betrachtet
Nachdem das Sand/UHU/Karton-Element durchgetrocknet war, erfolgte die Verklebung mit dem Unterbau und die im Bild sichtbare offenen Welle der 3 Platten habe ich mittels eines 20 mm hohen Umleimers (farblich mit REVELL Matt 89 angepinselt) verschlossen.
IMG_20150512_192817.jpg
Die Rückseite und ein Stück der Rundung hinten links und rechts sind natürlich absolut bündig geklebt, damit dann mein Fotoabzug noch vernünftig angeklebt werden konnte.
IMG_20150512_192817.jpg (75.27 KiB) 3850 mal betrachtet
Nachdem diese Verklebung gut durchgetrocknet war, habe ich zuerst die 8 Zelthaken für die Schnüre in dem Gebilde "versenkt". Für die Zelthaken habe ich ganz kleine Nägelchen mit einem sehr kleinen Kopf genommen und mit einem Edding schwarz eingefärbt.
DSCN1642.JPG
Die Positionen waren leicht festzulegen, da ich mir die genaue Zeltposition ebenfalls in die Klebermasse eindrückt hatte.
DSCN1642.JPG (122.38 KiB) 3850 mal betrachtet
Jetzt festzurren des Zeltes, das ich inzwischen farblich gestaltet hatte und die beiden mittigen Zeltstangen (Zahnstocher) in Silber 90 eingefärbt. Die Zeltschnüre sind aus ganz dünnem Bindfaden, den man sehr schön um die dünnen Nägelchen wickeln und mittels Uhu fixieren konnte. Auf die Gegenseite habe ich einfach einen Knoten gemacht und vor dem Anbinden an die Pflöcke mittels Nähnadel durchs Dach durchgezogen.
DSCN1644.JPG
Den Fotoabzug hatte ich da auch schon dahinter geklebt.
DSCN1644.JPG (93.57 KiB) 3850 mal betrachtet
So, und auf dieses Teil brauchte ich dann nur noch meine beiden Modelle und die besorgen Figuren sowie Accessoires in 1:24 platzieren.
DSCN1649.JPG
Inzwischen hätte ich auch noch eine Idee, aus Karton die Palmen selbst zu basteln, aber dann müsste ich auch Meer imitieren, usw. - vielleicht bei einem der nächsten Projekte.
DSCN1649.JPG (114.38 KiB) 3850 mal betrachtet
DSCN1655.JPG
Und hier das Endergebnis, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Es war mein wirklich erstes Diorama in dieser Art mit etwas Aufwand, aber hat richtig Spaß gemacht.
DSCN1655.JPG (123.96 KiB) 3850 mal betrachtet
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Fr 15. Mai 2015, 17:25

Na dann mal schöne Ferien
Daumen hoch.jpg
Daumen hoch.jpg (17.89 KiB) 3848 mal betrachtet
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 28. Mai 2015, 08:48

Gut gemacht :) Beim Eingangsbereich hätte ich gedacht, kommen aufgerollte Teile an die Seite.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1003
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Do 28. Mai 2015, 12:07

Gefällt mir auch sehr gut. So werden die Modelle in einer passenden Umgebung präsentiert.

Ich nutze auch gerne Karton. Ist leicht, lässt sich gut verarbeiten und kostet nix :D .
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

Sa 30. Mai 2015, 18:32

IchBaueAuchModelle hat geschrieben:Gut gemacht :) Beim Eingangsbereich hätte ich gedacht, kommen aufgerollte Teile an die Seite.
Ja, das mit dem nach links und rechts aufgerollten Eingangsbereich hatte ich kurz überlegt (wie bei dem Preiser-Zelt).
Aber da bin ich schon wieder der Eile erlegen, das Teil fertig zu bekommen.
Beim nächsten Mal detaillierter. :(
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 30. Mai 2015, 22:32

Ehrlich gesagt empfinde ich das Hintergrundfoto allzu grell, zu beherrschend.
So dominant lenkt es unwiderstehlich ab.
Pardon bitte !
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

So 31. Mai 2015, 10:09

Bin für konstruktive Kritik immer zu haben - also kein Problem - und die Gescmäcker sind nun mal verschieden. ;)
War ja auch mein erstes Dino 8-)

Für den Strand nur mit 3-D-Elementen zu arbeiten, hatten mir weitere Ideen gefehlt. :idea:
Ein Fehler war auf jeden Fall das Bild in Hochglanz - das hab' ich schon realisiert :?
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“