Jaeger Teil 1

Antworten
Benutzeravatar
Strolch
Beiträge: 51
Registriert: Do 21. Feb 2013, 20:19

Fr 6. Mär 2015, 21:15

Hallo zusammen,

dann wollen wir mal ein wenig Neues anfangen.

"Valdemar -VA167 "Hunter" 1:72". Es werden hier nicht alle Figuren des Sets zum Einsatz kommen.


Für die Farbgebung werde ich die folgenden Bilder als Grundlage nutzen

Bild 1

Bild 2



Der derzeitige Stand ist wie folgt

Bild



Mehr dann die Tage....
Gruß
Ralf

Der kleine Strolch

Wende dein Gesicht der Sonne zu und dem Sturm deinen Rücken (aus Irland)

http://strolchs-miniaturwelt.npage.de/
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 6. Mär 2015, 22:25

Fehlt noch das Aschenbrödel. ;) Ich bin gespannt!
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 7. Mär 2015, 22:11

Aschenblödel ???

Zwar nicht ganz mein Thema, aber schaun mer mal !
Der Tellerrand soll ja nicht das Universums begrenzen !

Vorsicht bei der Farbgebung !
Die meisten grellen ( leuchtkräftigen ) Farben sind eine Erfindung der Neuzeit.
In früheren Zeiten war Kleidung fast immer stark gedämpft gefärbt.
Und die des Trosses und der Gemeinen allemal.
Das hier gezeigte grelle Grün halte ich für unauthentisch.

Aber wenn es gefällt......
Benutzeravatar
Dose
Beiträge: 99
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 21:22
Wohnort: Goldener Osten

So 8. Mär 2015, 20:48

Immer dieses Gemeckere. Lass dir nix einreden, das siet gut aus!
Wünsch Euch viel Energie und so :ugeek:
Benutzeravatar
jcvonbuseck
Beiträge: 223
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 20:52

So 8. Mär 2015, 21:14

Immer nur querschießen ist genauso bl?d....

Ich muss Panzerchen absout recht geben, die meisten Textilfarben waren im Mittelalter teuer und zum Färben brauchte man dazu auch noch Färberkraut, was nicht überall wuchs und daher importiert bzw. entfernt gekauft werden musste.
Sicherlich wussten die Herrschaften schon, sich mit Kleidung darzustellen und hatten sicherlich auch farbige Kleidungsstücke - das machte den Unterschied zur einfachen Bevölkerung nämlich auch aus - Hüte/Federn und ähnliches...
3 x die gleiche intensive Farbe bei 3 Figuren ist etwas unglücklich gewählt...
Sicherlich ändert sich das intensive auch noch durch washings/mattlack/trockenmalen und kommt nicht mehr so peppig rüber...
Die Farbe bei den Vorbild-Bildern ist auch etwas dunkler - ist vielleicht auch durchs Foto etwas anders...

Dann sieht es auch gut aus...
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mo 9. Mär 2015, 00:31

geehrter Herr Dose !
Meine obigen Äußerungen sind in keiner Weise irgendein Gemeckere oder sonstige Schmähungen, sondern sachdienliche modellbauerische Hinweise !
Der Adressat darf sie selbstverständlich ignorieren, aber auch gerne nutzen.
Aber lassen Sie ihn bitte selber urteilen bzw. sich selber beschweren, und verzichten Sie bitte auf unautorisierte Stellvertreterkriege.

Danke für Ihr Verständnis !

Aber es ist nun einmal eine Tatsache daß die uns geläufigen bunten Farben größtenteils erst vor etwas über 100 Jahren erfunden wurden.
Das gemeine Volk trug in früheren Zeiten vorwiegend Leinenstoffe, mit Naturfarben gefärbt.
Und die waren nicht nur von geringer Farbsättigung sondern blichen auch sehr schnell aus.

Z.B. Wikinger mit knallbuntem lila Wams sind völlig daneben.
Pardon bitte für klare aber sachliche Ansage !

Nachtrag:
Nochmals, zum soundsovielten mal:
Selbstverständlich darf Jeder seine Modellchen so bemalen wie er es mag, die Hinweise von uns erfahrenen ( und durchaus auch informierten ! ) Modellbauern sind nie als Dogmen gemeint sondern als wohlgemeinte Hilfestellungen.
Die kann man annehmen oder auch nicht.
Aber bitte: pinkelt uns deshalb nicht an !
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 9. Mär 2015, 08:25

Wo er recht hat, hat er recht :!: (auch im ersten Absatz).
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Strolch
Beiträge: 51
Registriert: Do 21. Feb 2013, 20:19

Mo 9. Mär 2015, 21:10

Hallo zusammen,

na hier ist ja was los :mrgreen:


Mit den Farben habt ihr recht, die sind noch ziemlich grell, aber.....

Ich habe mir in den letzten Jahren angewöhnt die Figuren komplett in den vergesehenen Grundfarben zu bemalen. So kann man schon ein wenig einschätzen ob alles zusammen passt. Danach werden dann die einzelnen Grundfarben in abgedunkelter Form auf die Vertiefungen aufgebracht. Für die "Lichter" werden sie dann aufgehellt. Zum Schluss nehme ich dann meist sehr stark verdünnte "Grundfarbe" und verpasse dem Ganzen die letzte Schicht damit.

Evtl. werde ich hier dann zum Abschluss verdünntes Braun oder Rotbraun nehmen um die Figuren abzudunkeln. Aber schauen wir erst einmal wie es weiter geht. Die Hell-Dunkel-Unterhaltung können wir dann ja bei Bedarf gerne weiter führen.


@Panzerchen, ganz neu bin ich nicht in dem Geschäft. Eins weiss ich aber mit Sicherheit: Tipps und Ratschläge werden nicht ignoriert. Es gibt ja durchaus Momente wo man einfach "Betriebsblind" ist. Da kommt dann soetwas ganz gut um wieder die richtige Richtung zu finden.

Ich habe die Tipps nicht als Kritik gesehen. Somit ist alles in Ordnung.
Dose hat geschrieben:Immer dieses Gemeckere.
Es wäre schön wenn solche Kommentare in Zukunft nicht mehr in meinen Beiträgen auftauchen. Konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Das hat auch nichts mit "Gemeckere" zu tun. Danke für dein Verständnis.
Gruß
Ralf

Der kleine Strolch

Wende dein Gesicht der Sonne zu und dem Sturm deinen Rücken (aus Irland)

http://strolchs-miniaturwelt.npage.de/
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mo 9. Mär 2015, 23:09

Danke, da bin ich erleichtert !

Warten wir erst mal ab wie es wirkt wenn Du wie angekündigt die weiteren Schritte abgeschlossen hast.
Bin schon gespannt.
Im Allgemeinen ist es ja so daß weitere Farbaufträge entsättigend wirken.
Vor Allem wenn es sich um ( dünne ! ) Überzüge aus den Komplementärfarben handelt.

So wie z.B. einige ( gute ) Figurenmaler die Bartschatten nicht etwa schwarz oder braun malen, sondern mit GRÜNtönen !
Zusammen mit der rosa ( Magenta ist die Komplementärfarbe zu Grün ! ) Haut ergibt sich so ein überzeugenderes Buntschwarz bzw. Buntschwarzgrau.
Das Prinzip läßt sich überall anwenden.
Benutzeravatar
Strolch
Beiträge: 51
Registriert: Do 21. Feb 2013, 20:19

Mi 4. Nov 2015, 22:20

Oops, irgend wie habe ich vergessen die Bilder des fertigen <werkes einzustellen :oops: :oops: :oops: :oops:


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Gruß
Ralf

Der kleine Strolch

Wende dein Gesicht der Sonne zu und dem Sturm deinen Rücken (aus Irland)

http://strolchs-miniaturwelt.npage.de/
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Do 5. Nov 2015, 00:20

Eine sehr interessante Vignette !
Nicht wegen überbordender Dynamik, sondern wegen der recht geschickten Anwendung klassischer Kompositionstechniken, egal ob unbewußt oder gezielt gewollt.
Das Bild zeigt die Konzentration der Handelnden bei der Fährtensuche, zielgerichtete Aktion ohne jegliche störende Hektik.
Die unspektakulären Posen der Figuren tragen dazu genau so bei wie die nur bedächtig ausgeführte Farbvariation des beruhigenden dominierenden Grüntons.
Ein echter Wohlfühl-Anblick !

Damit ist es aber noch lange nicht getan !
Hier kommt ein ganzer Cocktail an ästhetischen Gestaltungsregeln zur Anwendung:

- So z.B. die 3-fache Nutzung der Höhe durch den Baum als das mit Abstand höchste Element, die mittlere Höhe durch den Busch und die Figuren, und den grasbewachsenen flachen Boden als die tragende Basis.

- durch geschickte Anwendung des 3-er Prinzips:
man sollte 3 Elemente grundsätzlich verschiedener Form und Größe im Dreieck anordnen, das wird allgemein als ästhetisch empfunden.
Hier sind es der große runde Baum, das kleine flache Gebüsch, und die noch kleinere verteilte Figurengruppe.

- Hinzu kommen die unterschiedlichen Strukturen dieser Elemente:
Der Baum locker geästelt, also mit linearen Strukturen.
Das kompakte Gebüsch.
Die aufgelöste Figurengruppe mit vertikal angeordneten rel. kompakten Körpern.
Und ganz besonders geschickt die rein linearen Speere in nahezu horizontaler Ausrichtung.
Sie bilden sozusagen den Kontrapunkt.
In Leserichtung nach rechts ansteigend ! Auch so ein unterschwellig wirkendes Gestaltungselement.
Seeeehr schön !!!

- Dann haben wir noch die Fünfergruppe, also eine ungerade Zahl !
Sie ist selber wieder in 2 unterschiedliche Elemente unterteilt, nämlich die 2 kleinen wenig gegliederten Hunde ohne die Speere, in Opposition zu den 3 senkrecht orientierten Jägern mit den linearen Speeren.
Eigentlich ist es auch wieder eine 3-er Teilung, wenn man den grün gekleideten Jäger als eigenes Element betrachtet.

Ich selber würde zwar gemäß meinem persönlichen Ästhetikempfinden den Baum, das Gebüsch und die Firgurengruppe geringfügig abweichend anordnen, aber eben nur geringfügig.
Es bereitet mir hin und wieder ziemliche Freude die ästhetische Wirkung von Dioramen oder Vignetten zu analysieren.
Es ist mal was Anderes als Kommentare zum reinen Bau. :P
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3204
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 10. Nov 2015, 16:17

@panzerchen ... geil, wie Du das erklärt hast! Ich habe ständig hoch und runter gescrollt. So einen Kopf habe ich mir da nicht gemacht aber ich muss dir zustimmen: ich mag die ganze Ausführung sehr. Mein Empfinden war auch, dass die Aufteilung und die Menge perfekt ist. Genau richtig und ausgewogen.

Ergänzend sind mir noch die Fußspuren der drei Menschen aufgefallen. Sehr nettes Detail.

Gefällt mir sehr gut!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2069
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Mi 11. Nov 2015, 06:23

Ich weiß ja nie wie ichein Diorama/Modell würdig loben soll aber der Satz ist genial: Ein echter Wohlfühl-Anblick !
Das ist genau das was ich meine.
Das würdigt Dein Dio perfekt Ralle!
Danke Panzerchen :mrgreen:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 11. Nov 2015, 09:13

Panzerchen hat eigentlich alles gesagt :!:
Sehr schön.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Strolch
Beiträge: 51
Registriert: Do 21. Feb 2013, 20:19

Mi 23. Dez 2015, 23:04

Hmmmm.. :oops: :oops: :oops:

Erst einmal sorry das ich jetzt erst antworte. In letzter Zeit ist mein Hobby so ziemlich an mir vorbei gegangen.....


Schön zu lesen das es euch gefällt :)

@panzerchen,

das ist alles "ohne Berechnung" so entstanden. Die Aufteilung und die Anordnung gefiel mir so am besten. Scheinbar habe ich das ja "im Unterbewusstsein" richtig gemacht.
Danke für deine ausführliche Erklärung :D :D
Gruß
Ralf

Der kleine Strolch

Wende dein Gesicht der Sonne zu und dem Sturm deinen Rücken (aus Irland)

http://strolchs-miniaturwelt.npage.de/
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“