Schlachtschiff Bismarck in 1/700 von Revell, in 4680 Metern Tiefe

Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2072
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Karsten,
danke für dein Interesse.
Und ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg
bei deiner Bismarck :thumbup:

Zum Baubericht.
Ich habe mich dem Hauptdeck zugewand.
Als erstes wurden die angegossenen Ankerketten entfernt.
Danach wurden die Barbetten aufgebohrt und
mit einem Plastikröhrchen verlängert.
Anschließend wurde in die Barbetten etwas Aluverpackung
als Drehkranzersatz verklebt.

Bei Turm Bruno und Dora wurden Kampfspuren eingebohrt.
Ebenso Steuerbord im Deck neben Turm Dora.

So schaut's derzeit aus:




Bild

Bild

Bild

Bild



MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Lappes
Beiträge: 153
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Oh Gott, wie willst Du den Giesharzblock von ca. 6,70 m erstellen? Spaß beiseite.. sehr interessantes Projekt. Bin gespannt, wie Du es umsetzt.
Brummi
Beiträge: 276
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

Das Projekt ist interessant!
Hier bin ich echt mal gespannt, wie du das alles bewerkstelligen wirst!
Werde weiterhin ein Auge auf dich haben. ;)

LG
Christian
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 351
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03

Lappes hat geschrieben: Sa 9. Jan 2021, 16:04 Oh Gott, wie willst Du den Giesharzblock von ca. 6,70 m erstellen? Spaß beiseite.. sehr interessantes Projekt. Bin gespannt, wie Du es umsetzt.
Das habe ich auch schon überlegt
Lappes
Beiträge: 153
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Haha....ja. Aber sehr interessantes Projekt (ich wiederhole mich gerne). Wäre ich nie drauf gekommen. Kompliment.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2072
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi und danke für euer Interesse :)
Bin selbst gespannt was daraus wird.

Und nein, ich werde es nicht eingießen :lol:
Die Bismarck ist hier auch nur als Testobjekt zu sehen.
Quasi um etwas zu üben, bevor es an die Titanic 1:550 geht.

Sodöle, heute hatte ich nun doch mehr Zeit zum bauen.
Darum habe ich das Hauptdeck bemalt und ebenso schon mal den Rumpf.

Beim Rumpf bin ich anschließend mit Schleifpapier drüber gegangen.
Ebenso wurde etwas die Farbe wieder abgekratzt.
Nur mal um zu sehen wie es dann wirkt.
Ich denke ich werde das Deck auch noch etwas anschleifen.

So schaut's derzeit aus:



Bild

Bild

Bild

Bild


MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 408
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

KaleuNW hat geschrieben: Di 5. Jan 2021, 20:02 Die Basis sollte m. E. immer wie aus dem Gelände (Wasser) geschnitten sein, die dann ihrerseits auf einem abschliessenden Sockel steht, wie Beispiel zeigt.
Diese Methode gefällt mir auch sehr gut, danke Wilfred für deine Sichtweise.



@jan
ein ganz tolles Projekt ich werde dir auch zusehen.
viel spass beim Bau! :thumbup:
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Kastelli65
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Dez 2020, 17:14
Wohnort: Oberhausen

Sehr interessant
Da kann man nur den Hut ziehen und Noch was lernen

Karsten :thumbup: :respekt:
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2304
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Sehr guter Anfang Jan.
Freue mich weiterhin auf Bilder und geschriebenes :thumbup:
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2072
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi und danke für euer Interesse.
Das spornt an :)

Bei dem Überwasserschiff gab es eine Rolle Rückwärts.
Dieses habe ich wieder entlackt und danach mit
Rostfarbe bemalt. Anschließend kam eine Klarlackschicht zum Schutz drüber.
Danach wurde wieder in Grau überbemalt.
Das Grau habe ich dann nur Handtrocken trocknen lassen.
Und bin dann mit Zahnstocher und Schleifpapier drüber.
Damit so Rostnasen und Lackschäden entstehen.
Zum Ende hin, kommt über den Rumpf noch eine....
ich nenne es mal Grünspanschicht der drüber.

Das war auch nur ein Versuch. Den Aufwand sieht man nicht wirklich.
Die Roststellen hätte man auch schneller mit trockenmalen hinbekommen :)

Anschließend habe ich dann noch die restlichen Decks bemalt.


So schaut's derzeit aus:




Bild

Bild

Bild

Bild



MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2072
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Moin moin,
Stück für Stück geht es langsam voran.

Ich habe nochmal ein Versuch beim Rumpf gemacht.
Um da.... Ich nenne es mal Grünspahn dazustellen.
Da auf den Originalbildern teils ebenso, sowas wie grüner Bewuchs zu
sehen ist.

Probiert habe ich es mit Pigmenten aus dem Weatheringset von Revell.
Vermischt mit Deckweiss.
Und dann mit nem Q-Tio aufgetragen.
Hier werde de ich wohl noch wesentlich mehr auftragen.

Die Türme der mittleren Artillerie wurden auch geklebt und bemalt.
Den "Rohrbewuchs" habe ich mit Revell Plasto realisiert.
Dieser wurde mit einem Zahnstocher von unten an die Rohre gebracht.
Und ebenso mit der Pigment-Deckweissmischung versehen.


So schaut's derzeit aus:

Bild
Bild



MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 687
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ja, das sieht schon richtig gut aus :thumbup:
Brummi
Beiträge: 276
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

Finde ich auch! :thumbup:
Ich bin zwar Farbenblind, aber der Grünspan wird schon grün sein... ;)

LG
Christian
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 408
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Tolle Arbeit.

mir gefällt sehr gut der bewuchs an den Rohren.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2072
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi und danke für euer Feedback,
freut mich das es soweit gefällt :)
Das baut auf, habe ne kleine Schaffenskriese mit dem Modell.


Muss hier gestehen, das ich das Projekt, doch etwas
unterschätzt habe. Was die Arbeit daran anbelangt.

Sodölle es ging auch wieder etwas weiter.
Teile der Aufbauten wurden bemalt.
Danach einige Rostspuren aufgemalt, ebenfalls mit Aqua Color Farbe.
Hier folgt ganz zum Schluss noch eine Pigmentbehandlung,
um unterschiedliche Roststadien darzustellen.
Und im 3. Schritt wurden wieder Pigmente mit Deckweiss vermischt.
Diese wurden dann mit einem Q-Tip an die Teile getupft, um Bewuchs dazustellen.



So schaut's derzeit aus:


Bild

Bild


MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“