DAK, Deutsches Afrika Korps

Brummi
Beiträge: 213
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

Echt Klasse was du hier so zeigst! :thumbup:
Und vielen Dank dafür. :)

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Danke, wobei ich nach wie vor finde, sooo toll sehen die Figuren nicht aus. Macht mal google an und sucht nach Brushguy (Dirk Stiller)
Oder guckt mal hier:

https://www.puttyandpaint.com/brushguy
https://www.facebook.com/therealbrushguy/
https://www.pinterest.at/pin/651825746057994821/
Google liefert weitere Ergebnisse ;)
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2270
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Klar gibt es immer bessere.
Aber deine Bemalung Technik brauchst du niemals verstecken.

Das Endergebnis zählt und das ist sehenswert, zu mal es im Original bestimmt noch besser aussieht.
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 206
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03

Oliver Bizer hat geschrieben: Fr 20. Nov 2020, 06:52 Klar gibt es immer bessere.
Aber deine Bemalung Technik brauchst du niemals verstecken.

Das Endergebnis zählt und das ist sehenswert, zu mal es im Original bestimmt noch besser aussieht.
Genau, sehe ich genauso.
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ich habe es gestern Abend gleich mal versucht umzusetzen. Dünne lasurartige Schichten. :thumbup: hatte immer versucht die Hautfarbe so deckend wie möglich draufzupinseln :oops:
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

ModellfreakDD hat geschrieben: Fr 20. Nov 2020, 09:55 Ich habe es gestern Abend gleich mal versucht umzusetzen. Dünne lasurartige Schichten. :thumbup: hatte immer versucht die Hautfarbe so deckend wie möglich draufzupinseln :oops:
Und? Ergebnis? :D
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

So schauts nach 2 verdünnten Schichten Acrylfarbe von AK Interactive aus:
Ein Panzerkommandant bereit zur Detailbemalung und Ölfarbentherapie !

Bild
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 206
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03

Das schwarz auf dem Foto wirkt aber sehr deckend, wie sieht das denn im Original aus?
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ja, finde auch das ist zu schwarz. Irgendwie fehlt da der Licht/schatteneffekt.
Das Gesicht wirkt eine Spur besser, aber wenn ich mir die Augenhöhlen ansehe, vermisse ich da auch den Effekt. Da müsste er eigentlich am stärksten sein, da der tiefste Punkt und sich dort die meiste Farbe sammeln sollte.
Denke du kannst getrost die Lasur noch mehr verdünnen.
Wenn du zufällig Vallejo Model AIR daheim hast, probier es mal mit denen. Die haben echt eine geile "Lasur" Verdünnung, wenn auch nicht dafür gedacht :D
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ja es ist schon sehr deckend. Da wäre wohl eine Schicht schwarz genug gewesen.

Aber ich habe die Figur heute weiter bemalt. Dazu habe ich mit dunklem Grau (Acryl) und weißer Ölfarbe trockengemalt.
Das Gesicht habe ich mit Ölfarben Rot/Braun "gewasht" und mit weiß die erhabenen Stellen trockengemalt. Da fehlen jetzt nur noch die Details
Bild

So aber jetzt genug deinen Baubericht gekapert. Hier geht es um deine Kunstwerke und nicht um meine Figur :lol:
Wenn ich mit meiner Figur und dem Tiger dazu fertig bin, gibts einen Galeriebeitrag.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Macht mir nichts, kaper ruhig ;)
Ist ja interessant ob und wie die Technik bei anderen funktioniert.

Sodala und hier geht es weiter mit: viewtopic.php?f=105&p=79125#p79125
Zusätzlich hab ich mir Resinreifen geleistet.
Bild
Und da wirds nun interessant...
Einerseits hab ich mir die geholt weil mir die Felgen optisch besser gefallen, sind Lochfelgen, im Bausatz sind sie voll. Beides gab es..
Aber ich würde auch gern die Vinylreifen verwenden, um die ein wenig "platt" zu machen, also normaler Belastungsdruck.
Dazu müsste ich die Resinreifen von den "reifen" befreien bis nur noch die Felge über ist. Und dann die Vinylreifen drauf spannen.
Muss mir das noch genauer ansehen ob ich mir das zutraue und ob es überhaupt passt von den Dimensionen :D
Wenn nicht, wird das ein LKW mit vielen Ersatzreifen :D
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Sodala nun geht es hier auch weiter ;)
Die Passgenauigkeit ist ein Traum. Zumindest bisher.
Gebaut wurde das Fahrgestell. Nichts verzogen, kaum Gußgrate. Und wenn doch, an ungünstigen Stellen, wie die ober- und unterseite der Blattfedern. Gut, wenn der mal fertig ist, würde man diese Stellen so und so nicht mehr sehen. Entgrated wurde trotzdem :)
Dann Motor und Gestell zusammen gebaut, sind nicht viele Teile, Bauanleitung kann man getrost folgen. Wenige kleine Teile bisher, mein Tipp, das ist ein super Einsteiger Modell. Die wenigen Kleinteile kann man zum vor üben für aufwendigere Modelle nehmen ;)
Dann wurde schwarz grundiert, dann mit Metalic Grey und danach mit Chrome Silver trocken gebürstet.
Resinreifen wurden von dem "Gummi" befreit.. Das war ne Arbeit... Schneiden, zwicken, grobe Feile und zum Ende für glatte Finisch mit dem Proxxon Schleifteller... Ganz rund sind sie mir nicht gelungen(Notiz an mich: brauch ne Drehbank) aber auch ok, haben die Felgen ein paar Schläge abgekommen. Felgen auch metalisch gemacht, siehe oben. Dann Haarspray drauf und gebrusht und gechippt, selbes gilt für die Trittbretter am Gestell.
Dann das Gestell ein wenig eingerostet.
Alle Teile wie Kurbelwelle, Auspuff, Achsen und Räder verklebt.
Und so sieht das nun bisher aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Aktvetos am Mi 2. Dez 2020, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bluescreen
Beiträge: 212
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 13:33

Stark.
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 531
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

*sabber*


:thumbup: :thumbup: :thumbup:
e ^ (i π) + 1 = 0
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

:respekt: Das wäre genau das richtige für dein Mad Max Diorama :D
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“