Pin up-Poster für den Dioramen-bau?

Antworten
Benutzeravatar
LwInfanterist
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 19:47
Wohnort: Franken

Hallo, es gibt ja allen möglichen Krimskrams für den Dioramen-bau. In den verschiedensten Maßstäben bietet z.B. die Firma ETA aus Griechenland tolle Bilderserie an. Karten, Flaggen, Straßenschilder, aber auch jede Menge Pin up-fotos, z.B. playboy-poster aus der vietnamzeit. Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht getraut, so was in ein diorama einzubauen.

Was haltet ihr davon? Eine GI-unterkunft in Vietnam als diorama z.B. ist nur mit playboy-poster authentisch. Oder ist das in Zeiten von #me-too schon sexistisch?
Projekt (1/72):
Fliegerhorst: z.B. Towergebäude, Flightplatte mit und ohne Beleuchtung, Zuggefechtsstand der Sicherungstruppe, Patrouillenweg am Rande des Fliegerhorstes, Alarmposten, Zwisola-Stellung
diavolonero
Beiträge: 241
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Ohne Playboy wär's unrealistisch. Was hatten denn die Jungs sonst, um die Langeweile zwischen den Einsätzen zu vertreiben? Von Verlinden gab es eine Figur mit "Pfeifchen", daß war ein größeres Problem.

Pin-ups und Nose-Arts auf Flugzeugen halte ich für Kunst.

Was ich von dieser ganzen Sexismus- und generell der ganzen Geschlechterdebatte halte, sage ich hier besser nicht offen.
Wenn jemand ein Problem mit einem Playboy oder Pin-up auf einem Diorama hat, soll diese Person mit diesem Problem leben. 💯 anderen gefällt es.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1274
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi,
ich schließe mich da ganz der Meinung von Alex an.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Messerschmitt Me 262 A-1a in 1:48 von Tamiya
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
LwInfanterist
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 19:47
Wohnort: Franken

Danke Leute! Ich habe gleich mal meinen alten Avatar mit einer hübschen stewardess wieder hochgeladen :-)
Noch einen spannenden Abend!
Projekt (1/72):
Fliegerhorst: z.B. Towergebäude, Flightplatte mit und ohne Beleuchtung, Zuggefechtsstand der Sicherungstruppe, Patrouillenweg am Rande des Fliegerhorstes, Alarmposten, Zwisola-Stellung
Benutzeravatar
LwInfanterist
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 19:47
Wohnort: Franken

...und die ganze sexismusdebatte ist auch manchmal anstrengend. In vielen Stellenanzeigen steht heutzutage ja m-w-d als Anforderung. Das heißt übrigens nicht, dass der Bewerber die Anforderungen männlich-weiß-deutsch erfüllen muss.
Projekt (1/72):
Fliegerhorst: z.B. Towergebäude, Flightplatte mit und ohne Beleuchtung, Zuggefechtsstand der Sicherungstruppe, Patrouillenweg am Rande des Fliegerhorstes, Alarmposten, Zwisola-Stellung
diavolonero
Beiträge: 241
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

LwInfanterist hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 17:21
Danke Leute! Ich habe gleich mal meinen alten Avatar mit einer hübschen stewardess wieder hochgeladen :-)
Ist das nicht die Pam An? :lol:
Benutzeravatar
LwInfanterist
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 19:47
Wohnort: Franken

...ich kenne die Dame leider nicht persönlich....
Projekt (1/72):
Fliegerhorst: z.B. Towergebäude, Flightplatte mit und ohne Beleuchtung, Zuggefechtsstand der Sicherungstruppe, Patrouillenweg am Rande des Fliegerhorstes, Alarmposten, Zwisola-Stellung
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 462
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

… eben der Traum eines jeden Landwehrinfanteristen a. D. :lol: :lol:

Wie seit eh und je findet sich der beste Platz für solche Pin-ups an der Innenseite einer Spindtür. ;)

Mit :oops: Blick
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 843
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Ich habe nichts gegen Pin-up-Figuren. Von Master Box gibt es dazu ja eine ganze Serie. Ich finde diese Darstellung allerdings nicht nur sexistisch, sondern pornografisch: Der entblößte Unterleib, die einladende Stellung mit hochgestreckten Beinen, die hochhackigen roten Schuhe. Und was hat das mit Modellbau zu tun???
Man sollte vielleicht berücksichtigen, dass dieses Forum nicht nur von alten Böcken, sondern auch von Jugendlichen besucht wird. Was sagen deren Eltern dazu? Und was sagen die weiblichen Forumsmitglieder zur Bestätigung des alten Klischees von der Frau als Sexualobjekt?
Wie KaleuNW schon festgestellt hat: Pin-ups gehören in den Spind.
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1334
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen
Kontaktdaten:

LwInfanterist hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 15:30
Was haltet ihr davon? Eine GI-unterkunft in Vietnam als diorama z.B. ist nur mit playboy-poster authentisch. Oder ist das in Zeiten von #me-too schon sexistisch?
Gegenfrage: War es vor #me-too denn nicht sexistisch? Ich habe den Eindruck, wir Männer sind seit Aufkommen der Debatte in Teilen sehr verunsichert, was denn jetzt noch "erlaubt" ist und was man "sich trauen" darf. Spiegelt sich ja auch in der Eingangsfrage wieder. Dabei geht es doch darum, ein Bewusstsein für das Problem Sexismus zu schaffen - und das existiert nicht erst seit #me-too. Wenn du der Meinung bist, ein Pin-Up fördert die Authentizität deines Dioramas, dann papp eins hin. Die Frage ist nicht, ob du das darfst, sondern ob dir klar ist, was du da eigentlich zeigst.
Alex

Meine Website: www.lxd-modelcars.de
Benutzeravatar
LwInfanterist
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 19:47
Wohnort: Franken

Danke, ich sehe schon da kann man kontrovers drüber diskutieren. Ich finde schon, dass man ein Diorama damit aufpeppen kann und das Thema Nose Art gehört mit Sicherheit zum Thema Modellbau. Ich denke man muss das richtige Mittelmaß finden, also z.B. ein Poster im Diorama und nicht mehr. Dann läuft man auch nicht Gefahr als alternder geiler Sack dazustehen, so wie es mir hier gerade passiert :-)
was natürlich zählt ist das Argument mit den Kindern und der Jugendarbeit. Wenn ich mir allerdings ansehe, was manche Jugendliche auf ihrem Smartphone anschauen, da muss ich mir wegen eines Playboy -Centerfold im Maßstab 1:72 keine Gedanken machen. .. Dank für die erhellende Diskussion
Projekt (1/72):
Fliegerhorst: z.B. Towergebäude, Flightplatte mit und ohne Beleuchtung, Zuggefechtsstand der Sicherungstruppe, Patrouillenweg am Rande des Fliegerhorstes, Alarmposten, Zwisola-Stellung
diavolonero
Beiträge: 241
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Wobei wir da gleich beim nächsten Thema weiter machen könnten: ist es moralisch vertretbar, Kindern und Jugendlichen gewaltverherrlichendes Kriegsspielzeug näher zu bringen? Dazu oftmals aus der schlimmsten Epoche der deutschen Geschichte?

Ich meine dazu: einfach mal die Kirche im Dorf lassen und nicht ein Problem herbei diskutieren.

Und solange meine Freundin ihre Reize einsetzt, um zu bekommen was sie will, solange muß sie sich auch den ein oder anderen dummen, sexistischen Spruch anhören. :twisted:
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1643
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

diavolonero hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 16:18
Ich meine dazu: einfach mal die Kirche im Dorf lassen und nicht ein Problem herbei diskutieren.
E voila. Das bringt es auf den Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. :thumbup:
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“