Shuttle & Hubble 1/200 Hasegawa

MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hochgeschätzte Modellbauer,

Erneut gebe ich ein aktuelles Projekt Eueren Kommentaren, Kritiken und Fragen preis :oops: .
Den Bausatz hatte ich bereits vorgestellt. ;)
Mittlerweile habe ich die Bauteile lackiert und mit Details versehen.
SH-001.JPG
SH-001.JPG (56.38 KiB) 6954 mal betrachtet
Der Hauptspiegel ist bei Hubble bereits eingeklebt. 8-)
SH-002.JPG
SH-002.JPG (56.55 KiB) 6954 mal betrachtet
Das nächste Bild zeigt die Transportkisten im Shuttle Laderaum. In Orginal ist das Alu bedampftes Makrolon,
und wirkt bei direkter Sonneneinstrahlung eher Orange als kupfern, wie in der Bemalungsanleitung vorgesehen.
Wird noch korrigiert und die Luftschleuse bekommt dann auch noch Deckel. :shock:
SH-003.JPG
SH-003.JPG (49.58 KiB) 6954 mal betrachtet
Rudimentäre Grundierung am Orbiter: :roll:
SH-004.JPG
SH-004.JPG (27.16 KiB) 6954 mal betrachtet
SH-005.JPG
SH-005.JPG (22.45 KiB) 6954 mal betrachtet
Nächstes Wochenende soll ja besseres Modellbauwetter werden.

Viele Grüsse,

MoonLoon
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Jedes Wetter ist Modellbauwetter ! :thumbup:

Abgesehen davon: schön daß Du über den Bau berichtest.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Und die Bemalung dazu finde ich durchaus gelungen!

Freut mich auch, mal wieder was "spaciges" zu sehen :)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hochgeschätzte Modellbauer,

Im zweiten Bericht folgt der Innenausbau von Hubble und Baubeginn des Orbiters.
Den Primärspiegel habe ich aus einer Süssigkeitenschachtel ausgeschnitten (Mann, sind die D***mann)
und stundenlang geschmiergelt und geschliffen... :lol:
Im Bild ist auch die Sekundärspiegelkonstruktion zu sehen.
SH-006.JPG
SH-006.JPG (56.25 KiB) 6904 mal betrachtet
Beim Zusammenbau des Orbiters hilft optisch zu diesem frühen Zeitpunkt die Zweifarbigkeit des Bausatzes.
SH-007.JPG
SH-007.JPG (32.51 KiB) 6904 mal betrachtet
Es lassen sich die Laderaumtüren nicht vollständig öffnen, die Laderaumfenster sind in schwarz seidenmatt aufgemalt.
SH-008.JPG
SH-008.JPG (40.13 KiB) 6904 mal betrachtet
Hat jemand einen "Canada" decal in 1/200 für den Roboterarm übrig? ;)

Viele Grüsse,
MoonLoon
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

MoonLoon hat geschrieben:Hat jemand einen "Canada" decal in 1/200 für den Roboterarm übrig? ;)
Wenn Du die Möglichkeit hast, selbst zu drucken (Tintenstrahldrucker reicht, durchsichtiges Decalpapier, Klarlack), könnte ich dir einen Scan von 1/144 schicken ;) Müsstest Du nur ein wenig anpassen 8-)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hallo Christian,

Danke für das Angebot :thumbup: .
Aber nach dem ich die Anfrage - eigentlich als Witz gedacht - geschrieben hatte, hat mir die Idee gefallen und habe ich mir bereits das Bild besorgt 8-) .

Ob ich es hinbekomme, werdet Ihr an dieser Stelle erfahren :oops: .

Viele Grüsse,
MoonLoon
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

:thumbup: Bin gespannt
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
fkr
Beiträge: 72
Registriert: So 14. Feb 2016, 13:16
Wohnort: Oldenburg

Ich setze mich mal gespannt in die Zuschauerreihe und verfolge deinen Baubericht gespannt!
Letzte Projekte: Walter Rose 1:72, Harbour Tug Boat 1:108,
Aktuelles Projekt: Shinkai-6500 1:72
Kommendes Projekt (also halb angefangen :) BR01/02, Arkona 1:72
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hochgeschätzte Modellbauer,

Im dritten Baubericht folgt die vorläufige Fertigstellung des Hubble Space Telescope und der Weiterbau des Orbiters.
Als Grössenvergleich ist eine "EURO - Drohne" mit im Bild ;) .
SH-009.JPG
SH-009.JPG (84.79 KiB) 6845 mal betrachtet
SH-010.JPG
SH-010.JPG (52.25 KiB) 6845 mal betrachtet
SH-011.JPG
SH-011.JPG (46.78 KiB) 6845 mal betrachtet
Bemalt per Pinsel mit Revell Silber (90) und überlackiert mit glänzendem Klarlack (1).
Alclad könnte hier wahrscheinlich einen besseren, spiegelnden Effekt liefern.
In vielen Foren wird allerdings darauf hingewiesen, das Alclad nix für Pinsel, sondern nur für Airbrush geeignet ist :( .
Im Gegensatz zur Bauanleitung habe ich die Solarpanels und Datenübertragungsantennen nicht angeklebt, sondern steckbar ausgeführt,
da sich deren Positionen während der Missionen von den Wartungspositionen unterscheiden.
Für die Galerie später würde ich gerne beide Positionen darstellen. 8-)

Der zweite Bauabschnitt hat den Orbiter als Hauptobjekt.
SH-013.JPG
SH-013.JPG (33.94 KiB) 6845 mal betrachtet
Die Elevons sind freigesägt, leider etwas zu breit.
Durch die Unterkonstruktion der Rumpfhälften ist es kein Problem, das Seitenruder tatsächlich vertikal auszurichten.
SH-012.JPG
SH-012.JPG (34.61 KiB) 6845 mal betrachtet
Die drei SSME sind beweglich montiert, ein halber Albtraum beim Positionieren für das Bild :roll: .
SH-014.JPG
SH-014.JPG (33.59 KiB) 6845 mal betrachtet
Die Beschriftung des "Canadarm"´s ist gespeichert, folgt allerdings erst im dritten Bauabschnitt, dem Ausbau der Nutzlastbucht.

Viele Grüsse,
MoonLoon
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Das Teleskop sieht echt spitze aus :thumbup: Gefällt mir sehr gut.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hochgeschätzte Modellbauer,

Nach längerer Baupause hier ein kurzer Wasserstandsbericht :D:
Der Shuttle Orbiter ist bis auf die Fenster fertiggestellt, mit der Detailierung der Oberflächen kann begonnen werden. :roll:
SH-015.JPG
SH-015.JPG (64.15 KiB) 6717 mal betrachtet

Der Baufortschritt läßt sich an den fehlenden Bauteilen am Giessast feststellen, Luftschleuse und Gerüst sind bereits in Position.
Die nach Bauanleitung "kupfer" angemalten Boxen für die Hubble - Ersatzteile gefallen mir in dieser Art nicht und werden im weiteren Verlauf mit Folie beklebt.
SH-016.JPG
SH-016.JPG (110.08 KiB) 6717 mal betrachtet
Weiterhin vielen Dank für Euer Interesse.

Viele Grüsse,
MoonLoon
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ah! Weiter geht's :) Auf die Oberflächendetaillierung bin ich mal gespannt. Was möchtest Du machen?
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Eine Kombination aus Schmiergeln, Gravieren und Bemalen :shock:.

Da die Shuttleoberfläche ist nicht glatt ist, sondern zumindest auf der Oberseite aus einem diversen Materialmix aus Kacheln und Nomex-Matten besteht.
http://www.airliners.net/photo/NASA/Roc ... /2521988/L
Die schwarzen Kunststoffteile können den Schmiergeleffekt (so hoffe ich) auf der Unterseite unterstützen (ein erster Versuch war ermutigend).
http://www.airliners.net/photo/NASA/Roc ... le/2292608
und für die Ladebucht - Boxen habe ich auch eine geeignete Folie gefunden, die noch zurechtgeschnitten werden muß.

Zumindest probieren möchte ich das... :oops:
Wird auf jedenfall eine Geduldsprobe. :?

Viele Grüsse,
MoonLoon
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3633
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Dann bin ich mal gespannt. Die Oberflächenstruktur ist schon bei 1/144 eine Herausforderung ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 245
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hochgeschätzte Modellbauer,

Die Detailierung hatte ich mir sicherlich etwas einfacher vorgestellt :shock:.
Den schwarzen Kunststoff überschmiergeln und mit Stichel und Geodreieck einfach das Kachelmuster eingravieren, richtig? :roll:
Die obere Hälfte angeschmiergelt, die untere im Orginalzustand
Die obere Hälfte angeschmiergelt, die untere im Orginalzustand
sh-018.JPG (45.34 KiB) 6625 mal betrachtet
Problematisch sind hier die abgerundete Oberfläche, der kleine Massstab und dunkle/schwarze Oberfläche, die eine sehr helle Beleuchtung bzw. Tageslicht notwendig machen.
Das Fischgrätenmuster löst sich nach Gravur des Gegenmusters hoffentlich auf. So wie an den Elevons.
Das Fischgrätenmuster löst sich nach Gravur des Gegenmusters hoffentlich auf. So wie an den Elevons.
sh-019.JPG (55.48 KiB) 6625 mal betrachtet
Ein voller Terminkalender und die Hochsaison bremsen hier zusätzlich, immerhin hat der Bausatz mittlerweile das Prädikat "Orbiter" an Flugkilometern tatsächlich verdient... ;)
Aber wir wollen das Modell ja vernünftig bauen, oder?

Weiterhin Danke für Euer Interesse und Geduld.
Viele Grüsse,
MoonLoon
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“