USS Enterprise

Antworten
Spider67
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 16:24

Mi 25. Sep 2019, 16:30

Hallo,

ich bin Neueinsteiger und habe mir zu Beginn gleich mal gemeinsam mit meinem Sohn die USS Enterprise als Herausforderung vorgenommen. Ich habe ein Frage bezüglich der Mischung der Aquacolor Farben. Wie das mit den Pipetten funktioniert habe ich mir im Forum schon herausgelesen.

Wie kann ich jedoch abschätzen, wieviel Farbe ich abmischen soll, damit es sich für das gesamte Modell ausgeht? Es ist ja schlicht unmöglich, denselben Farbton bei m ehrmaligen Mischen zu erhalten.

Für Tipps und Tricks hierzu wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße aus Österreich
Spider 67
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 438
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mi 25. Sep 2019, 17:20

Hi,
Ich denke das du bis zu 3/4 einer Dose Aqua Color, bzw. um die 13-14 ml benötigst.
Solltest du mit Pinsel arbeiten. Mit Airbrush ist es aufgrund der dünneren Farbschicht weniger.
Die Aquas, grade die Grauen Töne, kann man auch prima mit Wasser verdünnen.
Dieses sollte man auch tun. Um so besser wird das Ergebnis, und man kann die Farbe gut strecken.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Spider67
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 16:24

Mi 25. Sep 2019, 17:44

Hallo Jan,

danke für die rasche Antwort. Alles soweit klar. Eine Frage noch bezüglich der Elektrik. Ist es egal, wie die Stecker der einzelnen Kabel an die Platine gesteckt werden, oder ist hier eine bestimmte Vorgangsweise bzw. Richtung notwendig (die Steckplätze, dh die Nummerierung ist mir klar)

Danke für die Antwort.

LG aus Österreich
Dieter
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 438
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mi 25. Sep 2019, 17:57

Hi Dieter,
bei der Elektrik kann ich dir so leider nicht weiterhelfen.
Hoffe jemand anderes kann hierzu was sagen.
Modelle mit Elektrik baue ich nicht.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Spider67
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 16:24

Fr 27. Sep 2019, 17:12

Hallo,

wie geht Ihr vor, wenn Ihr während der Trockungszeit von lackierten Teilen warten müsst? Macht man dann nach Möglichkeit mit anderen Teilen weiter oder wartet man.?

Danke für die Hilfe.
LG aus Österreich
Dieter
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1749
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 27. Sep 2019, 17:20

Hängt ein bisschen von der Erfahrung ab.
Immer eine gute Idee ist, im Bauplan mögliche Baugruppen zu identifizieren, die zeitgleich gebaut werden können und später zusammengefügt werden.
Etwas Weitblick ist da nötig um einschätzen zu können ob es dann auch problemlos möglich ist.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3124
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 27. Sep 2019, 22:12

Bei Autos ist es für mich relativ einfach: ich baue Komponenten zusammen (Antrieb, Unterboden, Innenteil) und lackiere die. Während sie trocknen beschäftige ich mich mit der Karosserie. Wenn die lackiert wird, geht es wieder an die anderen Komponenten mit der Detaillierung. So wechselt das.
Dazu mache ich 2-3 Modelle parallel ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Spider67
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 16:24

Sa 28. Sep 2019, 11:59

Hallo,

lackiert Ihr einmal oder zweimal (mit Pinsel)?

Danke für die Antwort.

LG aus Österreich,

Dieter
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 438
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 28. Sep 2019, 14:53

Hi Dieter,
ich versuche 1x zu streichen.
Das geht mit gut verdünnten Grau Tönen ganz gut.
Wenn es nicht gut deckt, halt noch ein zweites mal drüber.
Anschließend Klarlack drauf (diesen auch gut verdünnen und auch gut umrühren).

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Spider67
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 16:24

Fr 11. Okt 2019, 17:48

Hallo,

hat schon jemand mit dem Modell Erfahrung. Ich stehe derzeit vor dem Problem, dass die Anleitung falsch sein dürfte. Wenn man den Oberteil und Unterteil korrekt verkabelt, befinden sich die Beleuchtungspunkte beim Zusammenfügen genau spiegelverkehrt zur Anleitung. Auch der Verlauf der Kabel entspricht dann nicht der Skizze.

Hat jemand dieses Modell schon gebaut und ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke für die Hilfe.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“