Seite 1 von 1

Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Fr 29. Nov 2019, 09:49
von wienerle
Moin,

welche Kanülen nutzt Ihr denn für Eure Modelle zum darstellen von MG´s in den Tragflächen oder in der Bugnase?

Welche Durchmesser braucht man da bei 1/72 Modellen? Und woher?

Wie schneidet man die zu?


Gruss Lars

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Fr 29. Nov 2019, 11:47
von SharkHH
Moin Lars,
die Idee mit den Kanülen ist schon sehr gut. Alternativ kannst Du natürlich auch dünne Rohre aus Messing oder Kunststoff (z.B. von Evergreen) verwenden. Ich habe mal in einem Modellbahn-Laden ein Set mit Messingrohren unterschiedlichster Durchmesser gefunden. Ähnliches wie dieses hier.
Hinsichtlich des Durchmessers musst Du schauen, was am besten zum Original passt. ;-)

Ich säge die Kanüle mit einem Trennschleifer auf dem Dremel ab. Eine Zange kommt für mich wegen der "Quetschung" nicht in Frage.

Gutes Gelingen
SharkHH

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Fr 29. Nov 2019, 13:46
von eupemuc
...Und woher?...
Aus der Apotheke, oder von dem Arzt deines Vertrauens :mrgreen:

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mi 4. Dez 2019, 10:48
von wienerle
Ok, danke für die Tips. Werd ich es mal so ausprobieren.
Denke das die Messingröhrchen einfacher zu trennen sind als Spritzen.

Schaun wir mal.

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mi 4. Dez 2019, 11:31
von Rafael Berlin
Messingröhrchen trennst du sehr leicht mit einem scharfen Bastelmesser. Einfach ohne viel Druck auf der Bastelunterlage hin- und herrollen.

Von Albion Alloys gibts eine große Auswahl. Nur ein Beispiel für eine Bezugsquelle: https://www.zinnfigur.com/Farben-Werkze ... on-Alloys/

Viele Grüße Rafael

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: So 8. Dez 2019, 18:20
von Fire
Hallo,
spannst Du die Kanülen irgendwo ein, oder legst sie auf, wenn Du sie mit dem Dremel trennst?
Ich möchte auch Kanülen trennen, habe aber keine Ahnung wie.

Gruß, Fire

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mo 9. Dez 2019, 08:42
von Rafael Berlin
Hallo Fire,

falls du wirklich Kanülen meinst, bitte den Kommentar ignorieren. Wenn du nach Messingröhrchen fragst, gibts hier ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=_zRPBgdCxJs.

Besten Gruß
Rafael

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mo 9. Dez 2019, 13:50
von Fire
Hallo, Rafael,
danke für die Antwort, hilft mir auch weiter, die Röhrchen habe ich auch,
aber noch nicht ausprobiert, sie zu zerschneiden.

Ich musste mir nach einer Operation 2 Wochen selbst Spritzen geben,
die habe ich aufgehoben. Und da habe ich keine Ahnung, wie ich die Kanülen
zerteilen kann.

Gruß, Fritz

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mi 11. Dez 2019, 22:21
von Fire
Hallo zusammen,
ich habe eine Lösung gefunden.
Es gibt für die Resinsägen Sägeblätter für Metall. Ich habe es mit einer Spritzenkanüle
und einem Aluröhrchen probiert. Beide Male hat es geklappt. Die Anwendung ist wie bei einem Skalpell.
Ansägen und drehen, danach mit einer Zange vorsichtig abknicken. Eingelegt habe ich die Teile in eine Gehrungslehre,
auch für Resin-Sägen.
JLC.JPG
JLC.JPG (171.5 KiB) 1275 mal betrachtet
Gruß, Fritz

Re: Kanülen als MG-Ersatz?

Verfasst: Mi 22. Jan 2020, 14:11
von Nightquest1000
Kanülen kann man ebenfalls mit dem Bastelmesser schneiden. Hin und her rollen mit sanftem Druck.
Für mich haben sie den Vorteil das sie viel dünnwandiger sind als Messingprofile. Das passt optisch oft besser.

Vom Apotheker einfach mal eine Auswahl in den kleinen Größen mitgeben lassen.