Wieso...

Antworten
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 948
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 4. Sep 2018, 09:08

...ist die Reihenfolge beim Lackieren so:
-Lack
-Glanzlack
-Decals, Wash
-Mattlack
? Wieso kann man statt dem Glanzlack nicht einfach auch Mattlack nehmen? Liegt das daran, dass der Glanzlack das Silvering verhindert und der Mattlack nicht oder was? Bitte vielmals um Hilfe. Danke im Voraus.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Tja, das Leben kam ohne
Bedienungsanleitung!

Im Bau: Handley Page Halifax B III 1:72, GTK Boxer sgSanKfz 1:35, Ford Model T 1917 LCP, Type 97 Chi-Ha 1:76, M4A1 Sherman 1:72, Spitfire Mk.IIa 1:72
Matthew Flies
Beiträge: 30
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:36

Di 4. Sep 2018, 10:23

Hallo Aiden,

am besten du wählst einen schlagkräftigen Titel für dein Thema, hinter einem "Wieso" kann sich ja alles verstecken.

Die von dir genannte Reihenfolge ist die empfohlene und auch deine Vermutung ist richtig. Matter Lack hat sehr (mikroskopisch betrachtet) sehr viele Unebenheiten. Dies ist notwendig damit sich darin das Licht fängt und der Lack eben nicht glänzt - mal ganz Laienhaft erklärt. Durch die vielen Unebenheiten kann sich das Decal nicht so sauber legen und es entstehen kleine Einschlüsse.

Mit einem guten Decal-Weichmacher kann man da hingegen auch viel erreichen.

Aber am zielführenden ist halt Farbe-Glanzleck-Decals-Klarlack (dann in der passenden Glanzstuffe) und fertig.

Beim Lackieren natürlich darauf achten das die verwendeten Medien untereinander kompatibel sind, wenn nicht testen. Vor dem Auftragen der versiegelten Klarlack-Schicht Decals GUT (!) durchtrocknen lassen und erst nur vorsichtig drüber Nebeln und erst im zweiten Durchgang ein wenig dicker Sprühen.
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 956
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Di 4. Sep 2018, 12:29

Hi Aiden!
Das ganze Thema ist doch hier schon mindestens 100 Mal durch gekaut worden und die Antwort hast Du Dir auch schon selbst gegeben, nur Deine Reihenfolge ist nicht ganz richtig, wenn man es 100 % richtig machen möchte. Wenn Du Dir den Schritt mit dem ersten Klarlack sparen möchtest, so empfehle ich Dir die Farben von Xtracolor, die sind glänzend, fast jeder farbton zu bekommen und für den Maßstab 1/72 schon aufgehellt, ansonsten verwende ich diese Reihenfolge beim lackieren von Flugzeugen und Militärfahrzeugen. Bei zivielen Bausätzen sieht das wahrlich wieder anders aus.

Farbe matt
Klarlack Glanz
Decals
Klarlack Glanz
Washing, Alterung usw.
Schlußfinish, hier dann matt oder seiden matt

Davon ausgehend das die erste Farbschicht eine matte Farbe ist. Ich lackiere auch schon mal die erste Farbe als seidenmatt und dann kommt es auf die Decals an die drauf sollen. Bei manchen geht es auch auf SM, bei anderen ist eine Glanzschicht ratsam. Bei Panzern usw. kommt bei mir nur Glanzlack drauf, da wo Decals hin kommen, das Modell wird aber trotzdem mit mindestens einer Schicht SM lackiert um ein washing oder ähnliches durchführen zu können. Ist halt alles eine Übungssache und es verträgt sich auch nicht alles an Farbe untereinander, ich teste da immer wieder mal, obwohl ich nur Enamel Farben nutze. Gruß, Udo.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 4. Sep 2018, 12:40

Alternativ kann man die Suche benutzen :lol:
Das wollte ich jetzt gar nicht so schreiben und erst recht nicht einfach so stehen lassen.

Alternativ kann man auch nur an den Stellen, wo später Decals sitzen sollen, Glanzklarlack auftragen und nach dem Decalieren alles (oder auch nur teilweise) mit Mattklarlack versiegeln.
Wenn Du allerdings ein washing machen möchtest, kommst du kaum um eine glänzende Schicht herum.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
MoonLoon
Beiträge: 207
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

So 16. Sep 2018, 22:13

:geek: Wenn Du glänzende Farbe nimmst (falls es einen passenden Farbton gibt), sparst Du den Glanzklarlack.
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“