detail bemalungen

Antworten
johnyro
Beiträge: 8
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 14:55

hallo liebe bastlerfreunde

ich bin zur zeit an einem tornado ecr und ich bin ja nun nicht unbedingt neuling auf dem gebiet modellbau. ich hab davor schon einige miniaturen mit echtem erfolg zusammen gebaut aber die details von dem tornado sind teilweise echt knackig und so hübsch winzig. meine frage dazu: gibt es irgendwelche besonderen techniken die man kennen (und können) muss um solche mini miniatur sachen bemalt bzw farbig hervorgehoben zu kriegen? mit meinem feinsten pinsel wirds nix mit der spitzer von ner nähnadel hab ich es auch schon probiert, is aber auch nicht das gelbe vom ei. könntet ihr mir, falls es da spezielle methoden gibt, evtl vieleicht auch gleich erklären wie man das macht bitte? ich werd sonst wahnsinnig und ich will das tolle modell nur ungern versauen.

mfg johny :)
Dorafan
Beiträge: 9
Registriert: So 1. Jul 2012, 05:08

Hallo

Im Grunde genommen brauchst nur einen superfeinen Pinsel eine ruige Hand und wenn das alles zu klein ist villeicht auch noch so eine beleuchtete Lupenlampe.
Mehr habe ich auch nicht und sone Lampe schon gar nicht geht aber auch so.

Jens
johnyro
Beiträge: 8
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 14:55

Naja ok dein Wort in Gottes Ohr :-D dann werd ich es noch mal probieren danke dir
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 420
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
Willy
Beiträge: 162
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:42
Wohnort: Rostock / Studium Freiberg

Ein Zahnstocher hilft manchmal auch wahre Wunder. ;)
MfG Patrick

"Steuere nach rechts um nach links zu fahren! Ich hab es natürlich sofort versucht und so verrückt das auch klingt. Wohin bin ich gefahren? Nach rechts!"
johnyro
Beiträge: 8
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 14:55

vielen dank damit komm ich schon viel weiter :)
Benutzeravatar
Markus71
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 11:32
Wohnort: Recklinghausen / Heimat : Kaiserslautern

Detailbemalungen : Stichwort "Reifen in 1/144"

Hallo Leute,

wie macht ihr das mit dem Bemalen der Räder bei Flugzeugen ?

Ich kann machen, was ich will - aber ich bekomme das einfach nicht gleichmäßig rund hin. Irgendwo ist am Übergang vom Reifen zur Felge immer eine Unregelmäßigkeit. Und besonders bei meiner aktuellen Hornet in 1/144 ( bzw. allgemein in dem Maßstab ) ist das nichts mit abkleben oder so. Die Kanten an den Übergängen Reifen / Felgen sind so dünn ( bzw. überhaupt nicht da ), da hält auch kein Maskierband etc.

Und selbst mit dem dünnsten Pinsel aus meiner Sammlung wird das nichts ( 5/0 ), irgendeine Kante oder Unregelmäßigkeit ist immer drin .... :evil:

Also dann mal her mit euren Tricks ( falls ihr welche habt ) ... ;)
Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil ihnen keiner auf´s Maul haut ( Klaus Kinski ).
Willy
Beiträge: 162
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:42
Wohnort: Rostock / Studium Freiberg

Ich mache das mit Locheisen. Gibt es verschiedene Größen, von 1mm Durchmesser bis 25mm. Damit kannst du ganz einfach Kreise ins Tape schneiden und somit die Reifen abkleben um die Felge zu lackieren. Meine Locheisen habe ich hier gekauft: Klick mich!!
MfG Patrick

"Steuere nach rechts um nach links zu fahren! Ich hab es natürlich sofort versucht und so verrückt das auch klingt. Wohin bin ich gefahren? Nach rechts!"
Benutzeravatar
Typhoon
Beiträge: 226
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:52

also ich nehme für die reifen immer sicherheits nadeln da sie nicht so schnell stumpf werden :mrgreen: :mrgreen:
Some folk we never forget
Some kind we never forgive
Haven’t seen the end of it yet
We’ll fight as long as we live
Benutzeravatar
Markus71
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 11:32
Wohnort: Recklinghausen / Heimat : Kaiserslautern

@ Willy

Danke für den Tip, die Idee ist gut. Muss ich mal im lokalen Baumarkut schauen, ob ich da sowas bekomme. Ansonsten wohl oder übel bestellen ..

Allerdings geht das bei den verschiedenen Reifengrößen auf Dauer ins Geld ... :)
Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil ihnen keiner auf´s Maul haut ( Klaus Kinski ).
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Lochzangen sind preisgünstiger.
Allerdings pinsele ich meine 1:144 Räder fast immer.
Und ja, es ist schwierig eine wirklich sauber runde Bemalung hinzukriegen !
Ziemlich schwierig sogar !
Üben, das könnte ein Schlüssel zum Erfolg sein !

Ich pinsele die Reifen ( die kommen nach den Felgen dran ) übrigens immer mit rel. stark verdünnter Farbe, so etwa 50 % verdünnt !
Die muß richtig fließen.

Zum Spritzen kann man es auch so machen:
Zuerst Alles mit Reifenschwarz bemalen ( ich verwende REVELL "Teerschwarz" für Reifen ), dann in ein Stückchen Plastikkarte ein passendes Loch bohren und als Spritzschablone für die Felgen auf das Rad halte, und dann mit der Felgenfarbe spritzen.
Das spart die teuren Locheisen.
Trucklover
Beiträge: 206
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 13:57

Hallo,
wer keine Lust für die teuren Schablonen hat und das selbstmachen umgehen möchte-es gibt in jeder Schreibwarenhandlung Schablonen-diese sind je nach Hersteller aus zähem biegsamen Kuststoff bis hin zum harten Plastik zu haben und decken eigentlich jedes,,Lochmuster" ab.
Viele Grüsse Trucklover
P.S.Wäre vielleicht eine gute Rubrik-Werkzeug und Hilfsmittel.
Benutzeravatar
Markus71
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 11:32
Wohnort: Recklinghausen / Heimat : Kaiserslautern

Hallo Leute,

also bis jetzt waren hier einige gute Vorschläge. Werde wohl als erstes mal im lokalen Schreibwarenladen aufschlagen und da nach evtl. passenden Schablonen suchen. Falls ich nicht fündig werde, sehe ich mal weiter ... :)
Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil ihnen keiner auf´s Maul haut ( Klaus Kinski ).
OFW
Beiträge: 426
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin

Reifen bemalen vor allem in 1:144 und 1:72 sowie die Laufrollen von Kettenfahrzeugen. Im Grunde ganz einfach.
Die Radnabe in der Farbe bemalen/spritzen wie angegeben. Dann mit einem Zahnstocher oder ähnlichem aufspiessen (Loch in der MItte :mrgreen: ) nun mit einem schwarzen Edding (wasserfest) mittlerer Grösse ans Rad/Laufrolle und langsam den Zahnstocher zwischen den Fingern drehen. Man kann auch eine Kerbe in die Faserspitze schneiden, dann werden die Ränder noch sauberer.
Der Glanz verschwindet nach der Mattlack Lackierung.

OFW
Daniel24
Beiträge: 39
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 09:11
Wohnort: 78532 Tuttlingen

Markus71 hat geschrieben:Detailbemalungen : Stichwort "Reifen in 1/144"

Hallo Leute,

wie macht ihr das mit dem Bemalen der Räder bei Flugzeugen ?

Ich kann machen, was ich will - aber ich bekomme das einfach nicht gleichmäßig rund hin. Irgendwo ist am Übergang vom Reifen zur Felge immer eine Unregelmäßigkeit. Und besonders bei meiner aktuellen Hornet in 1/144 ( bzw. allgemein in dem Maßstab ) ist das nichts mit abkleben oder so. Die Kanten an den Übergängen Reifen / Felgen sind so dünn ( bzw. überhaupt nicht da ), da hält auch kein Maskierband etc.

Und selbst mit dem dünnsten Pinsel aus meiner Sammlung wird das nichts ( 5/0 ), irgendeine Kante oder Unregelmäßigkeit ist immer drin .... :evil:

Also dann mal her mit euren Tricks ( falls ihr welche habt ) ... ;)
Hi ist zwar bisl älter aber vllt hilft es ja.
Also ich mische die Farbe extrem flüssig, dann einfach den Pinsel in der Mitte der Felge ansetzen und die Farbe läuft von ganz alleine in alle fugen und Ritzen wo sie hin soll und nirgendwo anders hin.
Habe gerade eben bei meinem 1:72 Modell gemacht. Klappt 1A :-)
im Bau: Mustang Shelby GT 350 H
Bestellt:Tamiya 1:24 Nissan GTR Nissmo
Fertig: Revell 1:72 Tornado Black Panther
Tamiya 1:24 Peugeot 205 Turbo t16
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“