Bomber B24D Liberator 1/32 HobbyBoss

Antworten
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

So Modellbaufreunde,
es geht so langsam los ... meine ersten Zubehörteile sind da und somit kann der Bau vom "Dicken" beginnen.
Hab das Modell erst mal so grob aufgebaut um die Grösse zu demonstrieren.
P1010333.JPG
P1010333.JPG (279.5 KiB) 1540 mal betrachtet
P1010334.JPG
P1010334.JPG (325.67 KiB) 1540 mal betrachtet
Erst einmal mussten einige entscheidungen getroffen werden. Hier als erstes mal die Bemalung der Maschine. Ich hab mich für die Version entschieden
P1010312.JPG
P1010312.JPG (275.52 KiB) 1540 mal betrachtet
Hier wird es dann "The Witch" werden.

Als nächstes stellt sich die Frage der Darstellung. Soweit sind die Details schon gut dargestellt. Hier geht es in der Hauptsache um die Darstellung der Nieten
P1010336.JPG
P1010336.JPG (248.59 KiB) 1540 mal betrachtet
P1010337.JPG
P1010337.JPG (248.25 KiB) 1540 mal betrachtet
P1010338.JPG
P1010338.JPG (230.46 KiB) 1540 mal betrachtet
Es sieht also schon mal ordentlich verschraubt aus. Das Orginal besteht aber optisch fast nur aus Nieten. Ich würde sagen , das bei der Maschine alle 20 cm eine Strebe im Innenraum ist und diese mit der Aussenhaut vernietet ist. Die kann man sehr gut auf Bildern erkennen wo die Maschine gerade Restauriert wird. Ich glaub in Holland hab ich sehr gute Bilder gefunden wo die Maschine Unlackiert zu sehen ist.
Im Fertigen Zustand ist hiervon bei 2-3 m Abstand aber fast nichts mehr zu sehen .
Ich habe ein passendes Ritzelrad aus dem Textilbereich . Wenn man mit dem über das Modell geht kann man dementsprechend Nietreihen nachbilden . Nur die Frage ob das sinnvoll ist ???


Als Zubehör hab ich mir das Cockpit / Sicherheitsgurte / und die Reifen geholt . Zusätzlich werden noch die MG´s ausgetauscht werden , welche aber noch nicht eingetroffen sind.
P1010340.JPG
P1010340.JPG (255.17 KiB) 1540 mal betrachtet
P1010341.JPG
P1010341.JPG (248.88 KiB) 1540 mal betrachtet
P1010342.JPG
P1010342.JPG (257.8 KiB) 1540 mal betrachtet

Die Herstellung weiterer Nietreihen ist noch nicht so wichtig , da erst mal das Innenlegen der Maschine gestalltet werden will .
P1010339.JPG
P1010339.JPG (270.75 KiB) 1540 mal betrachtet
Das soll dann mal der Startschuss sein . Ich wünsche mir rege Beteiligung hier und stehe Anregungen offen gegenüber . Möge das Projekt gelingen. Sobald ich erste Teile fertig habe werd ich hier fortfahren
LG
Ralf
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1076
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Na endlich, ich warte hier schon ganz ungedulig auf den Baubericht :lol:
Viel Erfolg, ich bleibe dabei :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Jo.... also der ist groß genug das wenn er fertig ist, du dich drauf setzen kannst und in Hogwarts mit spielen kannst :D

Zu deiner Frage wegen Nieten, jetzt eine dir selbst gestellte Frage war oder du wirklich unsere Meinung wissen willst...
Realismus : Würdest du die Nieten auf 32 Metern gut sehen?
Modell : Das obliegt alleine dir was du umsetzen willst ;)
eydumpfbacke
Beiträge: 1374
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Schön dass es losgeht. :clap:

Aber mit Nietenzählen??? :shock:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 678
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ein Riesenbrummer. :mrgreen:

Ich wünsch dir viel Spaß beim Bau :thumbup:
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Hi ....
Nietenzählen ist nicht ganz richtig , es geht um die Gesamtoptik. Das innenleben ist so detaliert... und man sieht nicht viel davon.
Aussen hat man damit dann gespart.
Aber es ist schon richtig ... hab mir gerad noch mal n haufen Bilder angesehen ... im Prinzip sieht man nur das was jetzt auch als vernietung am Modell ist. Es ist aber auch so , dass viele hier Modelle hingezaubert haben in einem Detailreichtum ( ich denke da mal an den Corsairmotor von Bluescreen, den man ja im eingebauten Zustand auch nicht wirklich sieht ) das ich da auch gerne mal hin möchte ...
Im moment denke ich mal das ich hier so in der Regionalliga spiele ... dritte Liga wäre da ja schon mal n Ziel :D

Bin auch schon lustig und voll euphorie gestartet... mit Pos 1 der Bauanleitung.... und konnte das erst mal wieder auseinander nehmen. Im dritten Schritt sind die Amaturen dran und wo ich dann nachgesehen hab , da war Eduard so nett und hat zu den Amaturen auch sämtliche anderen Gerätschaften im Flieger als Ätzteile dazu gepackt.... Somit starte ich gerade mit dem Cockpit von vorne....näheres Folgt alsbald
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Brummi
Beiträge: 263
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

Hallo!

Boah, was für ein Brummer! :shock:
Sowas großes habe ich noch nie gesehen. Da bin aber jetzt mal gespannt wie sich sowas bauen lässt.
Meine Werkbank ist schon bei kleinen Modellen gnadenlos überfüllt.
Ich wünsche viel Spaß und Erfolg!

Gruß
Christian
Argento
Beiträge: 89
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 13:20
Wohnort: Neuss

ich lese immer wieder, Nieten im Modellen nachzumachen sei nicht so reallistist... und kan vielleicht möglich sein... (denke mal... wenn Du auf 32 Meter Enfernung von einem echten B24 Liberator wärest... würdest Du die Nieten sehen?) vielleicht nicht...

Ich persönlich halte nicht viel für "Realismus"... für mich, gut gemachte Nieten sehen verdammt gut aus, basta. Sie machen das Modell hochwertiger aussehen... eine Liga höher... ist aber viel Arbeit, besonders für so ein riesiger Bomber. Dafür brauchst Du aber richtige Werkzeuge (ist dein Ritzelrad gut genug? sonst kann ich dir "Rosie the Riveter" empfehlen, tolles Werkzeug, ich habe es direkt von Hersteller in Tschechien gekauf). Auch gute Technik und eine ruhige Hand ist wichtig!! >> schief gemachte Nieten fallen auf, und da wären viellecht besser gar keine zu machen !

da Du schon so viel "investiert hast", nehme ich an es handel sich nicht um ein Model zum "üben".... Fazit: ich würde es machen...

Es hängt natürlich ganz von Dir ab, was Du mit deinem Modell machen willst... und auch wenn Du keine weitere Nietenreihen machst, es wird auch gut aussehen, soweit ich auf den Bilder sehen kann, sehen alle Oberfläche ganz schön vernietet, zumindest auf dem wichtisten Panellinien...

Die Bestellung der MGs war eine gute Entscheidung... auch wenn die MGs sicherlich mehr als ein "Zwanni" gekostet haben...

hast Du diese hier bestellt? https://www.scalemates.com/kits/master- ... s--1218921
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Hi Argento
das Thema Nieten stell ich erst mal hinten an.Mein Ritzelrad hat auf Probestücken sehr gut funktioniert aber soweit bin ich noch nicht, da jetzt erst mal das Cockpit dran ist und da bin ich seid 4 Std dran.
Eduard hat da ganze Arbeit geleistet mit dem Cockpitkit.... Die Details sind einfach Genial gut gemacht und wirklich exakt wie im Orginal in meinem 360 Grad Cockpit http://www.nmusafvirtualtour.com/cockpi ... WII-1.html

Die MG´s hab ich über Scalemates gefunden ... bestellt hab ich Sie bei Aero Spezial....MBK hätte sie zwar auch gehabt aber die Lieferzeit ist schon etwas lang. Da ist mein Päckchen aus Polen in der hälfte der Zeit angekommen bei Zeitgleicher bestellung und positiver Verfügbarkeit.
Und MBK ist nur ca 32 Km weit weg von mir .....
Ich dachte mir das die 20 € den Kohl jetzt auch nicht mehr fett machen. Dafür ist der Flieger an sich ja recht günstig....

LG Ralf
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Huhu....
so nach anfänglichen Schwierigkeiten hab ich es dann doch geschafftdas Cockpit zu gestallten.
Ich habe hier von Eduard das Zubehörpacket fürs Cockpit dazu gekauft. Die Eduard hat da wirklich ganze Arbeit geleistet. Es sind sogar noch weitere Ausrüstungsgegenstände dabei , die aber erst später zum Einsatz kommen werden.
Hier mal ein paar Bilder
P1010343.JPG
P1010343.JPG (208.62 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010344.JPG
P1010344.JPG (262.58 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010345.JPG
P1010345.JPG (239.22 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010346.JPG
P1010346.JPG (189.58 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010347.JPG
P1010347.JPG (258.46 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010348.JPG
P1010348.JPG (338.98 KiB) 1417 mal betrachtet
P1010349.JPG
P1010349.JPG (267.88 KiB) 1417 mal betrachtet
Ich habe mich nicht an die Bauvorgabe mit der Bemalung gehalten . Laut Plan sollte die Bodenplatte schwarz werden . Ich habe mich hier an das Orginal gehalten und Tamiya Cockpit Green(ljn) XF 71 verwendet. Das ganze dann noch mit Anthrazit ein wenig verwischt um dementsprechende Abnutzung anzudeuten.
Auch bei den Stühlen habe ich mich eher ans Orginal gehalten . Laut Bauplan wären die Auflagen der Sitze Dunkelgrün. Ich habe mich auch hier an das Orginale Cockpit gehalten und die Sitze einem Hellbraunen Leder nachempfunden mit dementsprechender Abnutzung.
Ich hoffe es gefällt schon mal ...ich bitte die nicht ganz scharfen Bilder zu entschuldigen
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Das schaut schon geil aus. Die ganzen detaillierten Anzeigen machen fett was her.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2049
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mit so einem grossen Brummer, dürfte ich bei mir zu Hause gar nicht ankommen :lol:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Bismarck 1:700 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Moin Captain.......

Alter Schwede.... :shock: ..... das ist aber mal ein Okolyt. Wenn du für den Flieger später mal eine Haube brauchst... das wird teuer.
Aber... große Modelle..... finde ich echt klasse. Der Anfang ist auf jeden Fall Vielversprechend.
Bleibe dir jedenfalls als Zuschauer gewogen. Weiterhin viel Spaß beim Bau.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Ja danke erst mal für die Zusprüche......
Die Größe ist schon ein Problem.... als erstes mal geht das ja noch alles ganz gut da innenausbau und dann der Rumpf erst zusammen gabaut wird . Schwierig wird das Ganze erst wenn auch die Flügel mit dran sind . Da wirds dann echt eng auf meinem Arbeitsplatz . Im endeffeckt braucht man 1 m² für das Modell an Platz.
Da ich nun nicht noch ne Platte hier in meinen Raum stellen will wird der Dicke dann von Decke hängen ... so richtung Landeanflug oder so...
wobei ich aber auch die Bombenschächte geöffnet bauen möchte .... Somit wird das mit der Abdeckung zum Glück nichts... der Dicke hat ja zum Glück nicht viel aussen an Kleinteilen dran ... somit ist das Abstauben wohl kein Problem .
Hab mir aber gerade erst ne Masshaube für meine Tirpitz PE 1/350 bestellt da das mit dem Abstauben da nun gar nicht geht !!!

Zum Bomber:
Hab das Cockpit ja schon mal soweit geschafft ... aber leider einen Fehler gemacht :( .... ich hab die Sitze schon verbaut.... und die Schei.. Sicherheitsgurte vergessen.... na ja die Fummel ich jetzt gleich mal dran und werd dann wieder ein paar Bilder Posten ... :D
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 154
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

So nun hab ich die Sicherheitsgurte dran.....
P1010350.JPG
P1010350.JPG (269.28 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010351.JPG
P1010351.JPG (246.96 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010352.JPG
P1010352.JPG (257.98 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010353.JPG
P1010353.JPG (232.87 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010354.JPG
P1010354.JPG (303.1 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010355.JPG
P1010355.JPG (258.81 KiB) 1365 mal betrachtet
P1010356.JPG
P1010356.JPG (272.09 KiB) 1365 mal betrachtet

Als nächsteskommt das Bugrad mit Unterbau für das Cockpit... finde ich zwar nicht sehr gut , da das ja dann Predestiniert ist abzubrechen, aber es wird das ganze Innenleben gebaut und dann in den Rumpf eingefügt. Das macht den Bau schwieriger da die Winkel der Streben exakt in den Rumpf passen müssen da sonst die Beiden Rumpfhälften ja nicht zusammen passen ....wir werden sehen ....

LG Ralf
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“