Gloster Gladiator MK I in 1:48 von Merit

eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Hallo Leute,

so nebenbei habe ich die Gloster Gladiator in 1:48 von Merit mit dem Ätzteilset von Eduard angefangen.

Innen wird sehr viel verfeinert, obwohl man am Ende nicht mehr viel davon sieht.

Hier die Bilder vom bisherigen Bau:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
JBS
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Na da wünsche ich dir viel Erfolg beim bauen und hoffe für dich das der Bausatz besser ist als der von Roden.
Denn der hat mich damals fast in den Wahnsinn getrieben! :twisted:
Ich bin ja gespannt wie der neue von ICM in 1:32 ist der die nächste Zeit erscheinen soll.

LG
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

:respekt: auch von mir viel Erfolg beim weiteren Bau :thumbup:

PS: Ich glaube, Bild Nr.5 gehört eigentlich nicht dazu ;)
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Nein, Bild Nr 5 ist ein Jagdpanther, der sich dazwischen gemogelt hat.
Man sollte halt nicht müde beim Einstellen von Bildern sein :oops:
JBS hat geschrieben: Sa 14. Dez 2019, 04:52Na da wünsche ich dir viel Erfolg beim bauen und hoffe für dich das der Bausatz besser ist als der von Roden.
Die Passung ist bislang gut bis sehr gut.
Nur die Eduard-Ätzteile sind mir häufig zu klein, sodass ich das Schwierigkeiten bei der Verarbeitung habe.
Es grüßt der Reinhart
JBS
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Durchhalten.... die Roden Gladiator war schon vom Grundkonstrukt her schei***e
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Ich konnte etwas weitermachen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Inzwischen wurden Türen und die unteren Tragflächen montiert.
Auf den ersten Bildern kann man erkennen, dass das verdünnen der Motorummantelung den Anblick etwas verbessert.
Könnte noch etwas dünner sein, aber ich bin soweit zufrieden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
JBS
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Den Bereich um die Türen finde ich eher " verschlimmbessert" durch die Ätzteile.... :shock:

LG
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Dann habe ich da wohl nicht sauber genug gearbeitet :roll:
Es grüßt der Reinhart
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Ich habe weitere Ätzteile gemäß Anleitung Eduard angebracht und,
da der Einstiegsbügel wieder mal zu fein für meine grobmotorischen
Fähigkeiten war, diesen durch Drahteigenbau ersetzt.
Danach habe ich schwarz grundiert und mit weiß eine Art Preshading versucht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
JBS
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Die obere Tragfläche ist sicherlich nur aufgelegt für das Foto und noch nicht verklebt....oder wie willst du das lackieren?
LG
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

:thumbup: ;)
Es grüßt der Reinhart
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Ich habe das Preshading mit Glanzbasis von Alclad beschichtet, damit der Metalleffekt eintreten kann.
Nach einer Nacht trocknen wurde dann Dullaluminium (mattes Aluminium) besprüht.
Die Schicht ist schön dünn, aber nicht wirklich deckend geworden.
Je nach Blickwinkel sieht man den Untergrund oder eben nicht.
Will mir so nicht so richtig gefallen; sieht auch etwas scheckig aus.

Hier die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So, liebe Leute,
einmal mit hellem Alu übergenebelt und dann kam etwas Rot am Leitwerk ins Spiel.
Das Preshading sieht man jetzt in einem Blickwinkel nur noch ganz leicht, im anderen Blickwinkel gar nicht.

Hier der aktuelle Stand:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
eydumpfbacke
Beiträge: 1422
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Ich habe das Leitwerk inzwischen 3 Mal entlackt und wieder bemalt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Der genaue Beobachter wird den Fehler, den ich am Ende gemacht habe entdecken.
Nun bleibt es aber so.


Dann wurde die Decals aufgebracht und am Ende die Maschine mit Future versiegelt
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es grüßt der Reinhart
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“