Seite 2 von 3

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Mi 28. Jun 2017, 14:05
von Yeast
Was ist eigentlich auf dem einen Foto im Hintergrund zu sehen? Wächst da eine Bf109 heran? ;)

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Mi 28. Jun 2017, 16:24
von Shyraz
Nicht ganz, da wächst eine Me410. Die ist auch mittlerweile fertig, muss noch die Bilder konvertieren, dann gibt es dazu einen Galeriebeitrag. :)

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Mi 28. Jun 2017, 20:47
von Yeast
Der Italeri Bausatz? Den habe ich mir heute auch geholt, 11,- € im Drogeriemarkt.  :D

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Mi 28. Jun 2017, 21:42
von Shyraz
Im Drogeriemarkt ?!? :D

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Di 4. Jul 2017, 08:48
von Yeast
Ja, im Drogeriemarkt. :shock: Die haben eine hübsche Modellbauabteilung bei uns im Ort. Bausätze von Italeri, Revell, Airfix, sogar Zvezda und Tamyia ist zu finden. Dazu das komlette Farbprogramm sowie alles an Zubehör von Revell (Maskingtape, Skalpell, Verdünner, Pinsel, etc). Preise sind gleich wie im Revell Onlineshop. Dafür kein Versand. Finde ich äußerst praktisch. Und am Wochenende hatten sie -20 % auf alle Spielwaren - da war das ganze Modellbauzeug auch dabei. Hab da ein paar absolute Schnäppchen gemacht.
Und bevor ich hier deinen Thread zumülle: wie geht's bei der B17 voran?
lg

Alexander

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Fr 7. Jul 2017, 21:15
von Shyraz
Ein wenig ging es weiter. Bei einer 10-Mann-Crew war in den B17 natürlich reichlich Interieur und Revell lässt den emsigen Modellbauer hier auch reichlich daran teilhaben. 2 weitere Baugruppen des Interieurs sind nun fertig:
1499454770524.jpeg
1499454770524.jpeg (120.79 KiB) 4515 mal betrachtet
1499454730999.jpeg
1499454730999.jpeg (128.53 KiB) 4515 mal betrachtet
Im nächsten Schritt werden diese im Rumpf verklebt, bevor es an das Interieur hinter dem Bombenschacht geht.

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Do 13. Jul 2017, 20:36
von Yeast
Das sieht ja echt schon klasse aus! Hast du das Interieurgrün aus den Aquas gemischt?

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Do 13. Jul 2017, 20:49
von Shyraz
Yup, das war ein wilder Mix aus den Aquas. Irgendwo hab ich das "Rezept" noch rumfliegen. Hab da ziemlich rumgetüfftelt. :D

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: So 16. Jul 2017, 13:43
von Shyraz
Der Innenausbau schreitet voran:
IMG_0053.JPG
IMG_0053.JPG (131.06 KiB) 4458 mal betrachtet
IMG_0051.JPG
IMG_0051.JPG (130.13 KiB) 4458 mal betrachtet
An der Stelle muss man aber auch mal die passgenauigkeit des Baussatzes loben. Man baut hier das komplette Interieur auf einer Rumpfhälfte ein. Natürlich nimmt man immer wieder die zweite Rumpfhälfte zur Hand um zu schauen, ob noch alles passt, aber bisher ist die Passgenauigkeit des Rumpfes bis auf ein paar kleine Stellen, die man dann eben Spachteln werden muss, sehr gut gegeben. Das ist wirklich toll gelöst.

Als nächstes werden nun die Kanonentürme und Kanzeln gebaut, bevor es zur Hochzeit der beiden Rumpfhälften kommen wird.

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Mi 26. Jul 2017, 22:34
von Shyraz
Freunde, es hat sich was getan. Der Innenausbau ist durch und ich habe den Rumpf zusammengebaut.
Wie zu befürchten war, sieht man nicht mehr soooo viel von der Innerei. Das ist schon ein bisschen schade, immerhin reden wir hier von 48 (!) Bauschritten. 

Junge, Junge, das Ding wird groß werden. :D Man kann auf den Bildern sehen, dass hier definitv die Spachtelmasse zum Einsatz kommen wird. Bei der Masse an Inneneinbauten ist das aber kein Wunder. Hier der dokumentierte Fortschritt:
1501100942987.jpeg
1501100942987.jpeg (62.15 KiB) 4431 mal betrachtet
1501100882159.jpeg
1501100882159.jpeg (53.35 KiB) 4431 mal betrachtet
Nächste Station: Flügelausbau. :)

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Do 27. Jul 2017, 09:18
von Nightquest1000
das schaut doch gut aus. Pass beim Spachteln auf, das du dir nichts versaust. Vorher abkleben.

Grüße
Tom

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Fr 28. Jul 2017, 20:03
von JBS
Hallo
Eine Frage sei gestattet. 
Das bleibt jetzt aber nicht so, der Rumpf ist auf dem letzten Foto doch noch nicht komplett verklebt oder?
Ansonsten würde mich dein Ansatz zum spachteln interessieren.
LG

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Sa 29. Jul 2017, 00:09
von eupemuc
Rein vom Praktischen her würde ich sagen: Viel Spass beim Spachteln und Schleifen :mrgreen:
Sollten die MG-Läufe schon eingeklebt sein, kannst Du sie eigentlich gleich wegschneiden. Denn die anstehenden Arbeiten werden die kaum überleben.
Kleinzeug immer zum Schluß :-)

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Sa 29. Jul 2017, 09:15
von Shyraz
Das bleibt natürlich nicht so. Der Kanonenturm kann noch abgenommen werden. Die beiden MG´s ganz vorne leider nicht, die mussten von Innen ran geglebt werden.

Tja welche Strategie habe ich denn? Eng abkleben, die Klarsichtteile schützen, nicht mit der Spachtelmasse übertreiben, später Nassschleifen und eventuell nachziehen. Aber yup, da werde ich noch meinen Spaß mit haben. :D

Re: Revell 1:72 B-17 G Flying Fortress (U.S. Legends 8th Air Force Part III)

Verfasst: Sa 29. Jul 2017, 16:10
von JBS
Shyraz hat geschrieben:Tja welche Strategie habe ich denn? Eng abkleben, die Klarsichtteile schützen, nicht mit der Spachtelmasse übertreiben, später Nassschleifen und eventuell nachziehen. Aber yup, da werde ich noch meinen Spaß mit haben. :D
Die Vorgehensweise an sich ist schon klar nur bin ich mir nicht sicher ob das angesichts dieses Spalten überhaupt funktionieren wird den das Modell aufweist!
Ein wenig mehr Aufwand und Sauberkeit beim Bau dürfte hier der bessere Weg sein.
LG