AMC DH.2 in 1:32 von Wingnut Wings

Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1239
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Die Airco D.H. 2 ist seit dem Spiel "Jagd auf den roten Baron 2" eines meiner Lieblingsflugzeuge. Er sieht auch recht interessant aus. Mir gefällt der Bausatz auch richtig gut, und schöne Sachen die du da raus baust.
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
eydumpfbacke
Beiträge: 1504
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Diese Geduld und Akribie.
Könnt ich nicht, schaue aber gerne zu. :thumbup: :thumbup: :thumbup: :clap: :clap: :respekt: :respekt:
Ganz nach dem Motto:
Schaut ein Fußgänger stundenlang einem Angler zu und sagt dann: "Ich könnte das nicht, dafür fehlt mir die Geduld"
:lol: :lol: :lol:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 611
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Vielen Dank euch allen!!
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 819
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Du bist definitiv auf dem richtigen Weg, was die Alterung angeht. Top Arbeit :thumbup:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2418
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Rafael,
:respekt: Detailarbeit bis ins kleinste Detail :thumbup:
Super Bau, sehr beneidenswert :clap: :clap: :clap:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Panzerspähwagen Kfz.13 Adler, in 1:35 von Bronco Models
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 611
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Dankeschön!

Während als das Öl trocknet/aushärtet, hat man Zeit für anderes. Diesmal habe ich mir die Räder vorgenommen. Man kann natürlich drüber streiten, ob man einen eigenen langen Post für 2 Räder braucht, ... aber hey, ich habe mit den Fingern gemalt, mal was anderes. Später mehr dazu.

Hier also die Rohteile. Es handelt sich eigentlich um Speichenräder, die verkleidet sind. Durch ein kleines Loch haben wir den Zugang zum Ventil und können etwas von den Speichen sehen. So der Plan.

Hier die Rohteile
20210418_150239_resized.jpg

Für ein satteres rot außen erst mit gelb
20210418_151753_resized.jpg

und nachfolgend mit Tamiya rot XF-7 gesprüht. So wirkt das rot satter.
20210419_174741_resized.jpg

Von innen zunächst schwarz sprühen,
20210418_151216_resized.jpg

dann mit Liquid Mask die Speichen/das Ventil freistellen. Die Außenseite nicht vergessen!
20210419_180419_resized.jpg

Alclad 2 Stahl
20210419_180719_resized.jpg

Kleiner Tipp, Alclad 2 geht gern in kleinen Placken ab. Wenn man die Maskierung entfernt, geht dann mehr Farbe ab, als einem lieb ist. Es bietet sich an, vorher mit eine frischen Klinge an den angedeuteten Speichen entlangzufahren. Ging aber recht gut aus.
20210419_181510_resized.jpg

Rad zusammenkleben. Speichen kann man toll sehen.
20210419_181940_resized.jpg

Mit Tamiya Smoke schonmal etwas vorverdreckt. Ist ja gleichzeitig auch glänzender Lack. Der Schritt war aber irgendwie überflüssig. Hat weder geschadet noch genutzt. Habe danach die Räder richtig satt mit Tamiya Panelliner schwarz bestrichen. Aber Achtung, absolut waagerecht trocknen lassen, sonst wird es ungleichmäßig.
20210419_182853_resized.jpg

Soweit bis gestern. Heute kamen dann die Reifen dran. Für die Flache Seite lagen dem Super-Duper-Ergänzungsset Masken bei. Für die Außenseiten leider nicht. Hier mein Trick, um trotzdem eine kreisrunde Abdeckung zu bekommen:
Mit einer gebogenen Nagelschere (in meinem Fall die Tamiya Drahtschere) kann man Maskierband abgerundet (nicht konstanter Radius!) abschneiden.
20210420_150148_resized.jpg

Wenn man sich etwas Mühe gibt, bekommt man Tortenstücke, die man dann so anordnen kann, dass der Rand sehr exakt abgedeckt wird.
20210420_150231_resized.jpg

Reifen wurden mit Tamiya XF-69 gesprüht. Die improvisierte Maske hat super funktioniert.
20210420_180507_resized.jpg

Jetzt kommt der Teil mit der Fingerfarbe. Die Schriftzüge auf den Reifen sind erhaben. Aber für meine Drybrush-Fähigkeiten sind sie einfach zu klein. Ich habe darum kleine Mengen Farbe (Tamiya XF-19) auf meinem kleinen Finger geschmiert.
20210420_182541_resized.jpg

BITTE KEINE GANZEN TROPFEN!!!! Nur wirklich eine geringe Menge, die aber noch nicht trocken sein darf. Und in der Fingerkuppe hat man dann ausreichend Kontrolle, um es über die erhabenen Buchstaben zu schmieren. Es muss nicht perfekt sein. Wichtig ist, dass die Farbe nicht neben den Buchstaben landet. Es brauchen aber nicht alle Buchstaben perfekt leuchten, wird ohnehin noch verdreckt.
20210420_183738_resized.jpg

Nun wurde die Räder mit Pigmenten (schwarz und natural umber) verdreckt. Die Laufflächen wurden mit Desert Dust etwas heller gestaltet. Zur Fixierung haben die Räder noch einen Überzug mit mattem Klarlack bekommen. Hier das Endresultat:
20210420_201525_resized.jpg

Das wars für heute. Bald gehts weiter.

Viele Grüße
Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
Revell-Bert
Beiträge: 914
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Rafael Berlin hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 21:35 ...

Man kann natürlich drüber streiten, ob man einen eigenen langen Post für 2 Räder braucht,
...
Kann man nicht!!!

Sowas MUSS man einfach zeigen und beschrieben 👍

Wie immer klasse Ergebnis, ohne Frage.
Und auch die Beschreibung TOP!

Gruß der Bert
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2418
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Rafael,
das nenne ich mal echte Handarbeit :)
sehr schönes Ergebnis :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Panzerspähwagen Kfz.13 Adler, in 1:35 von Bronco Models
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“