AMC DH.2 in 1:32 von Wingnut Wings

Bluescreen
Beiträge: 162
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 13:33

Brummi hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 19:33 Das ist ja schon wieder absolute Spitzenklasse! Bild
Schließe mich an.
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 70
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Verrückt was man so alles machen kann. Und was du da so Zauberst ist schon gewaltig... meinen allergrößten :respekt:

Aber eins frag ich mich ja doch... Du machst alles supi Orginal ... warum nimmst Du den dann nicht auch Stoff zum bespannen der Flanken ??
Mir ist schon klar das das die Sahne auf der Kirsche vom Kuchen wäre aber ggf das Fass auch zum Überlaufen bringen würde.
Bist echt n wahnsinns Modellbaufreak ... das mein ich Positiv ... :thumbup:
Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Vielen Dank und es freut mich sehr, wenn es euch gefällt!

Tja, ein echtes Tuch nehmen, das klappt leider nicht, weil dann das Modell wohl nicht mehr ausreichend stabil wäre. Und irgendwie würde man das wohl auch nicht so gut hinbekommen. Egal welches Tuch, die Struktur wäre zu grob, zu fusselig. Und wenn man Backpapier oder Alufolie oder sonstiges nimmt, wird es zu empfindlich. Traue ich mir ganz einfach nicht zu. Und es soll dann doch noch in endlicher Zeit fertig werden :lol:

Viele Grüße
Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1004
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Wobei Backpapier, mit zwei oder drei schichten in Verbindung mit einer Leim/Wasser Mischung wird, ausgehärtet, wie Plastik. Klar ganz so stabil wird es nicht wie Plastik. Aber Backpapier reißt nicht so leicht, selbst durch tränkt nicht. Und die Struktur ist sehr fein.
ModellfreakDD
Beiträge: 565
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ich vermute, dass die Tuchstruktur in 32 mal verkleinert eigentlich nicht mehr zu sehen ist. Zumal die Tücher ja auch mit einem Schutzlack versehen waren, der auch für die Spannung des Stoffes sorgte. Von daher denke ich, das man mit dem Plastik schon die beste Variante hat.
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Ich werde bei der Plastikvariante bleiben. Am Ende wird der Betrachter diesem Bereich recht wenig Aufmerksamkeit widmen. Das Highlight des Modells werden die Verspannung und die aufwändige Führung der Steuerseile sein ;)
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 295
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Sehr schöne Arbeit die du machst. Von Flugzeugen hab ich keine Ahnung.
Aber deine detailverliebtheit mag ich umso mehr.
Freue mich immer auf ein update.
Nur weiter so.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1693
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi,
dein Holzimmitat sieht super aus :clap:
Und der Sitz ist einfach nur Hammer :respekt:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 231 Panzerspähwagen 6 Rad in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Vielen Dank euch! Ich hadere noch mit mir, ob ich das Leder des Sitzes nicht besser seidenmatt sprühen soll. Das glänzt schon sehr stark...
Mal schauen ;)

Gruß Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Hallo zusammen,

Hey der 501. Beitrag, hab ich den runden Geburtstag verpasst :lol:

Bei mir ging es inzwischen weiter mit der Vertrimmung des Höhenruders. Da hatte ich den groben Spritzguss entfernt, kann man im Beitrag vom 19.09.20 anschauen.

Ziel (schon ein paar mal gezeigt):
Höhenruder Vertrimmung.jpg
Höhenruder Vertrimmung.jpg (18.09 KiB) 100 mal betrachtet

Hier nun der Neuaufbau:

Der Knauf des PE-Quadranten war mir zu flach
20201013_115350_resized.jpg
20201013_115350_resized.jpg (545.28 KiB) 100 mal betrachtet

Einmal in Holzleim getaucht
20201013_115446_resized.jpg
20201013_115446_resized.jpg (247.78 KiB) 100 mal betrachtet

und danach ein wenig Farbe drauf.
20201013_141836_resized.jpg
20201013_141836_resized.jpg (294.52 KiB) 100 mal betrachtet

Die Federn habe ich mit Kupferdraht aus einer Litze um einen 0.4mm Bohrer gedreht. Dabei habe ich den Draht direkt mit im Bohrfutter eingeklemmt. Außen auf dem Bohrfutter habe ich eine Markierung gemacht, damit ich beide Federn exakt gleich groß mache. Beide Federn jeweils mit 15 Umdrehungen:
20200930_174547_resized.jpg
20200930_174547_resized.jpg (311.61 KiB) 100 mal betrachtet
20200930_174959.jpg
20200930_174959.jpg (413.56 KiB) 100 mal betrachtet

Das Kniffligste ist echt das Biegen der Enden. Ich habe dazu vorher jeseils die Seite der Feder mit Sekundenkleber benetzt, damit sich die gesamte Feder nicht verformt oder auseinandergeht. Trotzdem, am Ende hab ich deutlich mehr Federn gemacht, bis ich 2 hatte, die recht gelungen waren:
20201003_110531_resized.jpg
20201003_110531_resized.jpg (411.33 KiB) 100 mal betrachtet

Danach einen sehr dünnen Draht (in meinem Fall ein einzelnes Drähtchen aus einem alten Monitorkabel) durchfädeln, verdrehen und ziemlich kurz abschneiden:
20201017_132400.jpg
20201017_132400.jpg (576.27 KiB) 100 mal betrachtet
20201017_132625.jpg
20201017_132625.jpg (529.76 KiB) 100 mal betrachtet
20201017_132718.jpg
20201017_132718.jpg (579.96 KiB) 100 mal betrachtet


In ein Messingröhrchen reinschieben
20201017_133831.jpg
20201017_133831.jpg (589.9 KiB) 100 mal betrachtet

Bitte so festkleben, dass alles noch frei beweglich ist, sonst sieht das hinterher unnatürlich aus. Hier beide Exemplare:
20201017_135153_resized.jpg
20201017_135153_resized.jpg (423.39 KiB) 100 mal betrachtet

Am Quadranten habe ich im Prinzip das Gleiche gemacht. Jeweils Draht durch das Loch, verdreht und abgeschnitten:
20201017_141335.jpg
20201017_141335.jpg (455.36 KiB) 100 mal betrachtet
20201017_141707.jpg
20201017_141707.jpg (435.65 KiB) 100 mal betrachtet

In die vorbereiteten Teile einkleben, alles so, dass es frei beweglich ist:
20201017_143825.jpg
20201017_143825.jpg (492.75 KiB) 100 mal betrachtet

EZ-Line durch die andere Seite der Feder und etwas metallisiert:
20201017_151034_resized.jpg
20201017_151034_resized.jpg (248.06 KiB) 100 mal betrachtet

Der Quadrant wurde am Rahmen angeklebt, die Seile wurden verspannt und verklebt und alles etwas geschwärzt:
20201017_182701_resized.jpg
20201017_182701_resized.jpg (577.35 KiB) 100 mal betrachtet

Es ist mir leider bei den Lichtverhältnissen nicht möglich, ein ordentliches Foto zu produzieren, es reflektiert zu blöde, weswegen das alles irgendwie dreckig und unsauber aussieht. Ist in Wirklichkeit ordentlicher, aber natürlich trotzdem etwas angeranzt ;)
Hier nochmal der Versuch es vor der Seitenwand einzufangen:
20201017_182444_resized.jpg
20201017_182444_resized.jpg (559.96 KiB) 100 mal betrachtet
20201017_174311_resized.jpg
20201017_174311_resized.jpg (599.48 KiB) 100 mal betrachtet

Das wars für heute.

Viele Grüße
Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
eydumpfbacke
Beiträge: 1253
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Mir gehen die Begriffe aus.
EInfach nur schön, das zu lesen.

Leider werde ich so etwas in dieser Qualität nie hinbekommen, freue mich aber, dem zuschauen zu dürfen.
Es grüßt der Reinhart
Brummi
Beiträge: 149
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

eydumpfbacke hat geschrieben: Sa 17. Okt 2020, 20:30 Mir gehen die Begriffe aus.
Ich weiß auch nicht mehr was ich schreiben soll...
Vielleicht: Weitermachen! :thumbup:

Gruß
Christian
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1508
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen
Kontaktdaten:

Modellbau vom Feinsten :thumbup:
LG Alex

Meine Website: www.lxd-modelcars.de

LXDs Modellbau-Portfolio
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 70
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Was soll man sagen ... Genial... :thumbup:

Bei Dir möchte ich ja mal 1/32 sehen was da wohl bei raus kommt ... ???
Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Vielen Dank euch! Es freut mich sehr, wenn es gefällt :)

@CaptainMeat: Das ist tatsächlich 1:32 auch wenn man beim Bastlen den Eindruck gewinnt, dass es 1:48 ist. Ich habe auch gestutzt.

Wenn man sich nachfolgendes Bild mit Abmessungen anschaust (unten der Maßstab), dann sieht man, dass das gesamte Cockpit einen Außendurchmesser von gerade einmal etwa 65 cm hatte!! In 1:32 sind das ziemlich genau 2 cm Breite.

Hier das Bild:
Abmessung.jpg
Abmessung.jpg (103.87 KiB) 61 mal betrachtet

Der Pilot hat da wirklich wie in einer Sardinenbüchse dringesessen. :lol:
Ich kenne einige Leute, die da physikalisch niemals reingepasst hätten.

Viele Grüße
Rafael
e ^ (i π) + 1 = 0
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“