Die Revell Modellbau- und RC-Community

 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Di 6. Jun 2017, 10:28

Moin Moin,

habe mein nächstes Flugzeug angefangen. Es ist doch viel interessanter als vermutet.

Den Bausatz kennt wahrscheinlich jeder und der ein oder andere hat ihn vielleicht auch schon gebaut. Deshalb erspare ich uns eine große Bausatzvorstellung. Für die, die ihn nicht kennen überfliege ich am Anfang kurz die Teile, erkläre was ich vorhabe und dann geht's auch schon los.
Das ist also der Kit
mit wie ich finde sehr schöner Boxart, die die Elegenz des Flugzeugs gut erkennen lässt. Beim Piloten sieht am übrigens das es der Künstler nicht so mit der Darstellung humaner Subjekte hat.

p51_1.JPG
p51_1.JPG (87.1 KiB) 547 mal betrachtet

Die Teile verteilen sich auf ganze 2 Rahmen

P51_2.JPG
P51_2.JPG (88.71 KiB) 547 mal betrachtet
P51_3.JPG
P51_3.JPG (95.89 KiB) 547 mal betrachtet

Ein Klarsicht Rahmen

P51_4.JPG
P51_4.JPG (47.52 KiB) 547 mal betrachtet

und die Decals, die sehr schön gemacht sind.

p51_5.JPG
p51_5.JPG (62.75 KiB) 547 mal betrachtet

Das war auch schon die ganze Herrlichkeit. (es gibt allerdings noch eine Pilotenfigur, bei der man sich alle Mühe gegeben hat das dämliche Gesicht der Boxart genau zu treffen. Und auch sonst ist die Figur grottig.

Um das an der Basis wirkliche tolle Modell interessanter zu machen habe ich mir folgendes dazu besorgt
Sitzgurte

p51_6.JPG
p51_6.JPG (55.57 KiB) 547 mal betrachtet

neue Flaps hinten

P51_7.JPG
P51_7.JPG (22.23 KiB) 547 mal betrachtet

detaillierte MG Schächte für die Flügel

p51_8.JPG
p51_8.JPG (40.17 KiB) 547 mal betrachtet

und den Aires Motor mitsamt Schottwand und Träger

p51_9.JPG
p51_9.JPG (43.29 KiB) 547 mal betrachtet

Damit sollte ein überzeugendes Modell zu machen sein. Es wird also eine typische Mustang, stehend mit geöffneter Kanzel, geöffneten MG-Schächten und komplett offenem Motorraum. Ein erstes Trockenpassen ergibt so gut wie keine Pronbleme.

p51_10.JPG
p51_10.JPG (34.57 KiB) 547 mal betrachtet

und mit dem nächsten Post geht es dann auch schon los.


Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Di 6. Jun 2017, 13:38

Also fangen wir an.

Als erstes werden die Flügel für die MG-Schächte ausgeschnitten

p51_20.JPG
p51_20.JPG (55.64 KiB) 539 mal betrachtet

für den Motor muss der gekennzeichnete Bereich des Rumpfs entferrnt werden

p51_21.JPG
p51_21.JPG (43.64 KiB) 539 mal betrachtet

Trockenpassen mit der neuen, noch unversäuberten Schottwand

P51_22.JPG
P51_22.JPG (49.08 KiB) 539 mal betrachtet
p51_23.JPG
p51_23.JPG (44.69 KiB) 539 mal betrachtet

Mit dem Cockpit halte ich mich diesmal nicht lange auf. Keine Ätzteile, alles gemalt. Die Seiten:

P51_24.JPG
P51_24.JPG (82.55 KiB) 539 mal betrachtet

die Instrumententafel

p51_25.JPG
p51_25.JPG (21.14 KiB) 539 mal betrachtet

der Sitz, hier allerdings mit PE Gurten (a bissl was geht immer ;))

p51_26.JPG
p51_26.JPG (28.64 KiB) 539 mal betrachtet

die Armaturen installiert und dem Cockpit einen Holzboden gegönnt

P51_27.JPG
P51_27.JPG (42.43 KiB) 539 mal betrachtet

hier mit Seitenteil

p51_28.JPG
p51_28.JPG (51.77 KiB) 539 mal betrachtet

und hier haben wir den Rumpf zusammen und mit dem Vorderflügel fest verbaut.
Passungen sind in diesem Tamiya Kit über jeden Zweifel erhaben. Alles fügt sich wunderbar an- und ineinander.


p51_29.JPG
p51_29.JPG (51.56 KiB) 539 mal betrachtet

Weiter geht es dann mit ein paar kleinen Schleifereien an Flügel, dem Einbau der Schottwand und des Motorträgers.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1265
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Di 6. Jun 2017, 16:15

Hast Du noch den Überblick Tom? So viele Projekte wie Du da gerade laufen hast...... 
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Di 6. Jun 2017, 16:31

Noch geht's. die FW steht vor der Vollendung und jetzt 2 parallel. Die Hikawa muss noch etwas warten.
basst scho... wie der Bayer sagt
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Yeast
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Apr 2017, 11:59

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Di 6. Jun 2017, 19:57

Wow, ein wahrer Augenschmaus!
Macht richtig Spaß zuzusehen, wie das Modell wächst *Popcorn knabber*.

Baust Du hauptsächlich Tamiya und Eduard?
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 12. Jun 2017, 10:17

Servus,

hier ging es auch ein bisschen weiter.

Das Seitenleitwerk wurde abgetrennt und gegen ein neues in abgewinkeltem Zustand ausgetauscht.

p51_40.JPG
p51_40.JPG (26.58 KiB) 492 mal betrachtet

Der Motorträger ist installiert

p51_41.JPG
p51_41.JPG (38.75 KiB) 492 mal betrachtet

Von den hinteren Flächen habe ich die Klappen abgeschnitten und ebenfals durch neue in abgeklapptem Zustand ersetzt.

p51_42.JPG
p51_42.JPG (29.78 KiB) 492 mal betrachtet

An den Vorderflügeln kamen die Klappen hinzu. Jetzt noch ein bisschen Schleifarbeit, die Frontscheibe und sie ist fertig für eine erste Schicht Grundierung.

p51_43.JPG
p51_43.JPG (50.01 KiB) 492 mal betrachtet

Das wird der Motor.

p51_44.JPG
p51_44.JPG (99.75 KiB) 492 mal betrachtet

Die Teile zusammengebaut und eine erste Passprobe. Geht ganz gut.

p51_45.JPG
p51_45.JPG (81.88 KiB) 492 mal betrachtet

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 13:48

Servus Zusammen,

hier ging es etwas weiter.

Hier ist der Mustang fertig maskiert fürs Lackieren

p51_50.JPG
p51_50.JPG (38.74 KiB) 436 mal betrachtet

einer der vielen Zwischenschritte mit Alclad Microfiller und Gloss Black Base.

p51_52.JPG
p51_52.JPG (88.07 KiB) 436 mal betrachtet

und hier ist die Außenhaut fertig lackiert mit Alclad II Polished Aluminium und dem kleinen blauen Absatz auf der Rumpfoberseite vor dem Cockpit.

p51_53.JPG
p51_53.JPG (185.65 KiB) 436 mal betrachtet

Als nächstes werde ich die Schächte maskieren und dann kommt das amerikanische Giftgrün zum Einsatz.

Jetzt eine Frage, vielleicht weiß jemand Rat.

Tamiya, wer weiß warum, war der Meinung das die Reichsdeutschen Insignien der jüngeren Geschichte politisch nicht mehr korrekt sind, und hat deshalb die H-Kreuze aus dem Decal Sheet rausgeschnitten und die entspr. Stellen in der Bauanleitung geschwärzt:

p51_54.JPG
p51_54.JPG (75.28 KiB) 436 mal betrachtet

Nu die Frage, wo bekommt man Abschussmarken in 1/48 her ? Hat die jemand im Programm?

beste Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 719
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 14:28

Moin Tom!

Das ist nicht Tamiya geschuldet, sondern den Deutschen Importeuren, bzw. den Händlern wo es hin geht. die sind dazu gezwungen die entsprechenden Zeichen raus zu schneiden. Ich habe den Bausatz auch, muß mal schauen ob der bei mir komplett ist und wenn ja, könntest Du die haben, da ich eher auf noch mehr Kriegsbemalung stehe. :thumbup: Sollten die allerdings bei mir auch geschwärzt sein, dann kann ich bestimmt aus anderen Bögen was finden, müsste nur wissen wie die dann aussehen. Soll Deine Version die vom Kartonbild werden? Gruß, Udo.

PS: Ein gelungener Start, auch wenn ich pers. nicht auf die ganzen aufgeklappten Sachen so stehe.
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 2032
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 14:51

Mit den Decals war ich auch letzten Monat bei meiner Fw190 "enttäuscht", dass da was fehlte. Mich klärte dann der Verkäufer auch dahingehend aus, dass das den Importeuren geschuldet ist :cry:

Eigentlich fehlen doch nur die Kreuze. Die könnten recht schnell mit einer Schablone selbst gemacht werden. In meiner Bauanleitung ist zumindest das Kreuz nur als Viereck zu sehen. Die richtige Position also erkennbar.... Aber Tipp: guck mal in die Bausatzvorstellung oder hier rein ;). Einen Scan der Bauanleitung findest Du auch hier (scalemates)

Frage zum Alclad: hast Du das mit dem Alclad Klarlack versiegelt? Wenn nein: hast Du nachträglich das Blau lackiert? Hast Du Abklebespuren und ich das Alclad dann doch relativ abgrifffest? Ich bisher mit meinen alcladlackierten Teilen immer sorgsam umgegangen, weil ich sie als nicht dauergrifffest halte.
__________________
Es grüßt
Christian
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 14:57

Moin Tom!

. Soll Deine Version die vom Kartonbild werden? Gruß, Udo.

Servus Udo,

im Sinn hab ich die hier:

Vorb.JPG
Vorb.JPG (54.69 KiB) 429 mal betrachtet

Tweety mit Reitgerte und MG sind auf dem Bogen enthalten (sehr cool übrigens), aber die Kreuze entlang der Rundung und der Block links von Tweety fehlen. Die sind Gelb mit schwarzem Schatten.

Grüße
Tom
Zuletzt geändert von Nightquest1000 am Mo 19. Jun 2017, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 15:09

Frage zum Alclad: hast Du das mit dem Alclad Klarlack versiegelt? Wenn nein: hast Du nachträglich das Blau lackiert? Hast Du Abklebespuren und ich das Alclad dann doch relativ abgrifffest? Ich bisher mit meinen alcladlackierten Teilen immer sorgsam umgegangen, weil ich sie als nicht dauergrifffest halte.
Das Blau ist nachträglich mit Mr. Hobby Color auf das Alclad lackiert. Kein Problem. Alclad braucht recht lange zum aushärten. 3-4 Tage Ruhe habe ich nach der letzten Aluschicht eingehalten. Die Maskierung vom Blau ging ohne Schäden vom Alu wieder runter. Bis jetzt ist die Lackierung nicht versiegelt.

@all:
hat schon mal jemand Alclad Aluminium poliert?

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 119
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 15:34

Such mal bei ebay im Modellbaubereich mit
luftwaffe decals abschussmarkierungen.
Oder hier
https://www.1001modellbau.de/1785-flugzeug-decals
 
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 719
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mo 19. Jun 2017, 19:38

Oha, paul-muc, der Link ist wohl mit die mit Abstand teuerste Apotheke im Land. :thumbdown: Nichts für ungut, bis auf ganz wenige Ausnahmen ist der Betreiber fast überall dreimal so teuer wie bei den meisten Online Händlern.

Tom, auf meinem Bogen ist alles vollständig, somit kann ich zu Deinem Vorhaben ein wenig beitragen, falls noch akut. Einfach mal per PN melden. Du brauchst nur die kleinen Kreuzchen über dem Nose Art und die davor, richtig? Den rest hätte ich aber dann auch noch als Ersatz da, falls mal was schiefe gehen sollte. Gruß, Udo.
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Thema Autor
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Mi 21. Jun 2017, 09:24

Servus,

sodele, die wichtigsten Lackiergänge sind durch. Alle Maskierungen haben erwartungsgemäß funktioniert, Das Alclad hat beim Entfernen der Masken gehalten.
Momentaner Bauzustand wäre dann dieser hier:

p51_60.JPG
p51_60.JPG (83.02 KiB) 389 mal betrachtet
p51_61.JPG
p51_61.JPG (125.55 KiB) 389 mal betrachtet
p51_62.JPG
p51_62.JPG (192.2 KiB) 389 mal betrachtet
p51_63.JPG
p51_63.JPG (108.73 KiB) 389 mal betrachtet

Jetzt gönne ich dem Mustang noch ein paar Tage Ruhe, man soll ja schließlich nicht die Pferde Scheu machen :D  Das Alclad fasst sich stellenweise immer noch ein klein wenig klebrig an. Ich hoffe das sich das noch gibt.
Ich stehe vor der Frage polieren oder überlackieren. Polieren mit was? Tamiya Compounds?  Poliertuch? Micro Mesh? Überlackieren mit was? Alclad Clear? Glänzer?
Wahrscheinlich muss ich ein paar Tests machen was am Besten funktioniert.
Wie sieht es hier im Forum mit Alclad Erfahrungen aus?

Grüße
Tom 
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Shyraz
Beiträge: 141
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:27

Re: Mustang P-51D, Tamiya, 1/48

Do 22. Jun 2017, 00:04

Hi Tom.

Vorab, für den Baubericht sollte ich mir eigentlich ne Tüte Popcorn und ein paar kühle Bier zulegen. ;) Macht Spaß hier zuzuschauen.
Die Farbe die du beim Fahrwerkschacht und im Inneren verwendest, das ist jetzt aber nicht das berühmt berüchtigte Chromatit-Gelb, oder? Wirkt mir ein wenig zu grün? Oder geht das bei den Ami-Fliegern auch? (Auch in Bezug auf die B17, die ich jetzt anfange)
...Mir liegt noch die Schelte in den Ohren, dass das tunlichst nicht grün wirken darf.... :D
Das nächste Wunder liegt nur ein Atom von dir entfernt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast