Die Revell Modellbau- und RC-Community

 
Benutzeravatar
0ri0nM33
Thema Autor
Beiträge: 132
Registriert: So 19. Jan 2014, 22:35

Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

So 11. Jun 2017, 14:06

Hallo,

Zur Entspannung neben meinen beiden aktuellen Großprojekten Ju 88 und P-47 hier ein kleiner feiner Schüttelbausatzbau!

Gebaut wird eine He 162A-2, bekannt auch als Volksjäger, von Tamiya. Zur Verfeinerung gönn ich mir noch den colourierten Eduard Zoom Ätzteilbogen und einen Sitz von Quickboost.

Bild

Bild

Bauabschnitt I – Das Cockpit

Tamiyas Cockpit macht zunächst keinen schlechten Eindruck; saubere und scharfe Details bilden eine gute Basis. Vergleiche mit einem Originalbild geben dann den Impuls für den Einsatz der Eduardteile und einigen Eigenbauergänzungen - in erster Linie Kabel und Versorgungsleitungen. Alles hergestellt aus Draht und Plastesheet. Das Ventilrad an der rechten Cockpitwand stellte ich aus dem Ätzteilzündpropeller einer US-500Ib-Bombe in 1/72 her. Um den beiden Anzeigen an der rechten Cockpitwand noch etwa Tiefe zu verleihen, spendierte ich dem Ätzteil noch die entsprechenden Gehäuse aus zwei Stücken Lötzinn.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Den vorläufigen Abschluss im Cockpit bildete der Neubau des Cockpitschotts – dem Tamiyateil fehlen die runden und ovalen Öffnungen sowie die Nietenstruktur. 

Bild

Bild

Bild

Wär schick, wenn der Ein oder Andre mit dabei wäre 8) 

Grüße,
Ralf
 
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 2013
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

So 11. Jun 2017, 23:34

Auch wenn es ziemlich sicher kein Finne wird :mrgreen:
Ich bin dabei :-)
Der Anfang lässt sich ja schon mal gut an. Dein Stil zu bauen gefällt mir.
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner ausdrücklichen Erlaubnis.
 
Pete
Beiträge: 55
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 22:12

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Mo 12. Jun 2017, 09:49

Hi, 
ich bin dabei. Hab den Vogel auch im Regal liegen und bin gespannt wie dein Bau verläuft.
Wirst du das Triebwerk offen darstellen?

Grüße
Peter
petesmancave.blogspot.de
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Mo 12. Jun 2017, 09:59

Schaut sehr gut aus!

Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
0ri0nM33
Thema Autor
Beiträge: 132
Registriert: So 19. Jan 2014, 22:35

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Di 13. Jun 2017, 23:28

Schön, dass ihr dabei seid!

@Peter: Nee werd die Heinkel nicht mit offenem Triebwerk darstellen. Macht irgendwie diese einmalig ulkige Linienführung kaputt ;-). Tamiya hat aber Teile für zwei Triebwerke und den ansprechenden Transportwagen dem Bausatz beigelegt. Ich kann also bei Lust und Laune das Triebwerk nochmal separat und geöffnet bauen.

Da der Tamiyakit quasi von allein zusammenfällt kann es heut recht fix schon mit 

Bauabschnitt II – Fahrwerksschächte, Tragflächen, Ruder und Rumpf 
weitergehen. 
Im Bereich der Fahrwerke habe ich an den Bausatzteilen keine Zusatzarbeiten vorgenommen. Lackiert das Ganze nur mit verschiedenen Farbvariationen und etwas Washing für den besseren Tiefeneffekt (Zur Anwendung kam kein Staubgrau 77 wie im Cockpit, sondern eine ca. 60:40 Mischung aus Helloliv und Staubgrau).

Bild

Bild

Anschließend ließen sich dann die Rumpfhälften zusammen mit den Tragflächen und dem H-Leitwerk im Heckbereich schnell und unproblematisch miteinander verkleben und die Heinkel war fertig für die Grundierung (Die Metallkugel als entsprechendes Gewicht ist im Bausatz tollerweise enthalten).

Bild

Bild

Grüße,
Ralf
 
Benutzeravatar
0ri0nM33
Thema Autor
Beiträge: 132
Registriert: So 19. Jan 2014, 22:35

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Do 15. Jun 2017, 23:10

Hallo,

weiter gehts!

Bauabschnitt III – Cockpit II, Grundierung

Zunächst habe ich für das Cockpit noch das Frontpanel mit den Instrumenten zusammengesetzt. Dazu wurden die geprägten Instrumente des Bausatzteils abgeschliffen und anschließend die beiden farbigen Eduard-Teile damit verklebt -> gefällt mir wirklich gut! Das Panel wurde anschließend noch mit der Abdeckung verklebt und um die Pedale ergänzt. Ich habe auf Eduards-Ätzteil-Pedale verzichtet, da der Bereich im fertigen Flieger nicht mehr richtig einzusehen ist und die Tamiyateile ausreichend gute Dienste leisten.

Bild

Noch ein paar Einblicke in das Cockpit......

Bild

Bild

Bild

Bis auf den Bereich der Flügelansätze gabs kaum etwas zu Spachteln und so konnte auch schon die Grundierung aus Revell 76 auf die Heinkel wandern.

Bild

Grüße,
Ralf
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Mo 19. Jun 2017, 10:12

Schöne Fortschritte. Das Cockpit ist schön ausgearbeitet. Wird interessant das Unikum lackiert zu sehen.
Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 119
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

So 9. Jul 2017, 20:14

Mich interessiert mal, warum man eine Farbe als Grundierung nimmt und nicht die dafür vorgesehene Grundierung. Der Sinn ist doch, der Farbe eine bessere Haftgrundlage zu bieten. Wenn ich aber eine Farbe nehme, könnte ich doch gleich den endgültigen Farbton nehmen. Wer klärt mich auf?
Abgesehen davon: Der Sitz ist so toll. Sieht aus, als würde er aus vielen Einzelteilen bestehen, dabei ist es "nur" die Bemalung.
 
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 2013
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

So 9. Jul 2017, 21:21

Ich habe das schon mehrmals geschrieben:
Im Normalfall trägt man eine Grundierung nicht wegen der Haftung auf, sondern um eine gleichmäßige, homogene Farbfläche zu bekommen. Auf der sind Unebenheiten oder Fehler am Modell besser erkennbar.
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner ausdrücklichen Erlaubnis.
 
Nougat
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

So 9. Jul 2017, 23:43

Grundierung, wie eupemuc richtig schreibt, nicht um die Haftung der Farbe zu verbesseren sondern um Fehler, Unebenheiten u.s.w. besser zu erkennen. 
 
Benutzeravatar
0ri0nM33
Thema Autor
Beiträge: 132
Registriert: So 19. Jan 2014, 22:35

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Di 11. Jul 2017, 18:26

Hallo liebe Klebefreunde!

Schicke Diskussion die hier noch etwas parallel mit läuft ;)

Ihr habt aber alle Recht. In erster Linie kommt die Grundierung um etwaige Schadstellen zu sehen und ein erstes Gesamtbild über die Zustand der Oberfläche nach dem Rohbau zu bekommen. Allerdings auch damit man eine homogene und gleichfarbige Basis für die Tarnbemalung hat. Denn je besser die Grundierung umso dünner kann dann die eigentliche Lackierung ausfallen da ja keine groben Unsauberkeiten mehr kaschiert werden müssen. 

Vor einer Woche hatte ich mir in einer ruhigen Minute mal die Heinkel geschnappt und das Preshading aufgebracht und ein wenig eine Basis im Rohbau erstellt.

Bild

Bild

Grüße,
Ralf
 
Nougat
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Di 11. Jul 2017, 19:37

Das Kettenkrad dürfte dann auch wohl der Tamiybausatz sein ;-)
Nur, welcher Anhänger ist das ? Kenne ich leider nicht .
Wird auf jeden Fall eine super Vignette :clap:
 
Benutzeravatar
0ri0nM33
Thema Autor
Beiträge: 132
Registriert: So 19. Jan 2014, 22:35

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Sa 22. Jul 2017, 14:58

Hallo,

Genau richtig; das Kettenkrad stammt von Tamiya. Der Anhänger ist ein Ölwagen und war Teil eines Revell-Ground-Equipment Sets was es mal Anfang der 2000er von Revell gab. Ich hatte Glück und bei mir um die Ecke gibt es einen Laden, der noch vier oder fünfmal diesen Bausatz rumliegen hatte. Diesen Wagen gab es aber auch von Verlinden......

Sooooo.............mittlerweile erhielt die Heinkel ihr Tarnkleid. Unterseite in RLM 78 mit etwas Revell Hellgrau versetzt und die Oberseite in RLM 81 und RLM 82 gehalten. RLM 81 war dabei eine Mischung aus Vallejos RLM 81 und Revell Grünoliv und RLM 82 Vallejos RLM 82 versetzt mit Revell Olive Drab. Durch die Mischung mit Revellfarben werden die Vallejos in der Verarbeitung etwas feiner.

Bild

Bild

Bild

Grüße,
Ralf
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 842
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Sa 22. Jul 2017, 20:40

Sieht sehr gut aus 👍

Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Nougat
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Re: Heinkel He 162A-2 'Volksjäger'

Sa 22. Jul 2017, 22:11

Super und danke für die Antwort  :thumbup:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste