Faller Heinkel He162 A von 1967

Antworten
Benutzeravatar
Marderkommandant
Beiträge: 270
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 10:56
Wohnort: Bad Neuenahr

Fr 23. Nov 2012, 18:08

Hallo liebe Nostalgiker,
heute nehme ich Euch mit in das Jahr 1967! Alles einsteigen, die Zeitreise beginnt...
Da! Wir sind angekommen. Jungs tragen Lederhosen, spielen draußen und stellen Unfug an, bei schlechtem Wetter sitzt man drin und bastelt oder lässt von Timpo Toys Indianer und Cowboys gegen Römer kämpfen...

Spaß beiseite, ich habe mir in der elektronischen Bucht einen kleinen aber sehr sentimentalen Wunsch erfüllt.
Ich habe eine original verpackte He 162 von Faller aus dem Jahr 1967 ersteigert!
Faller stellte in den 60er Jahren eine recht beachtliche Flugzeugpalette im Maßstab 1:100 her.

Mit diesem Modell verbinde ich meine früheste Jugend... *in Erinnerungen schwelg * :)

Ich erhielt im Alter von 5 Jahren dieses Modell und "Den baue ich richtig stabil!" dachte ich und füllte das Heck mit Klebstoff (der Gute, von Faller!).
Leider tropfte der Kleber aber heraus, so stellte ich das Modell auf die Tischkante und liess den tropfenden Teil überkragen, unten auf den Boden legte ich eine Zeitung.
Nun trocknen lassen und draussen spielen gehen...
Als ich wiederkam lag das Heck auf dem Boden, der vordere Teil der Maschine stand noch auf dem Tisch, beide Teile verbunden mit einem seeeehr langen Rumpf!
Ich schob das ca. 84cm lange Flugzeug wieder zusammen, ein bisschen kneten... drücken... und nach einer sehr langen Aushärtezeit konnte ich das schöne Modell bespielen... jedenfalls hatte ich recht lange Spaß damit.

Doch nun zum Modell:
Der Karton:
Bild

Rückseite mit Bauanleitung:
Bild

Die Aufkleber:
Bild

Die Teile:
Bild

Bild

Bild

Ich finde so die Teile betrachtend, dass das Modell sich eigentlich auch heute noch sehen lassen kann!
Recht schöne Details, da kann sich eigentlich niemand beschweren...

So, ich hoffe, Euch hat's auch Spaß gemacht... ob ich das Modell baue, weiß ich nicht - eigentlich möchte ich es lieber ab und zu hervornehmen und auf Zeitreise gehen....
MC84
Beiträge: 166
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 18:15

Sa 24. Nov 2012, 13:48

Auch wenns weder mein Maßstab noch mein Gebiet ist, interessante Vorstellung! Danke dir!

Marco
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 24. Nov 2012, 19:52

Ja, es gab da eine ganze Reihe der 1:100-er, die hatte ich auch gebaut.
Mit dem authentischen Bemalen hatte ich es aber noch lange nicht !

Sogar eine Noratlas ( mit Heckklappe zum Öffnen ) gab es.
Und einen äußerst dünnen schlanken Motor um die Luftschrauben anzutreiben !
Eine äußerst interessante und praktische Lösung:
Das lange dünne zylindrische Teil wurde in die Motorgondeln geklebt, und das sich drehende Teil mit der aufgesteckten Luftschraube war nur ein simpler Stahlstab !
Der wurde ganz einfach von vorne in den Motor eingeschoben !
Die Wirkungsweise ist mir bis heute nicht ganz klar geworden,muß irgendwie mit Wirbelstrombildung zu tun haben.
Eine derartige Lösung ist mir bisher nie wieder begegnet !
Könnte man auch heute noch für Flugzeugmodelle brauchen !!!!

Hallo REVELL ! :idea:
Benutzeravatar
Marderkommandant
Beiträge: 270
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 10:56
Wohnort: Bad Neuenahr

Sa 24. Nov 2012, 22:24

Stimmt Panzerchen! Die Propeller waren aus gelbem Gummi...
Aber so einen tollen Motor habe ich leider nie besessen... :cry:
Die Modellauswahl war sehr gut! Me 262 mit R/4M Raketengestell! Stuka als Panzerknacker mit 3,7mm Kanone, Martin-Matador Rakete, S 58 von Sikorsky, Noratlas... ja, da könnte ein heutiger Hersteller richtig in Lücken vorstoßen... ;)

Mal hier Gucken: http://www.modellboard.net/index.php?topic=32901.0
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

So 25. Nov 2012, 00:54

Ja im Modellboard, da kannst Du ( und jeder Andere ) so viele Sachen finden.
Vielleicht das bedeutendste deutschsprachliche Modellbauforum....
Da, so dachte ich, da hätte ich meine Freunde gefunden.....
Ein fataler Irrtum.

Die uralten Faller Flugzeuge waren ja ein Produkt der Zeit, und mit heutigen Maßstäben nicht zu vergleichen.
Aber die Motoren ! Ich meine immer noch, die würden auch heute gut passen !

REVELL !
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

So 25. Nov 2012, 20:18

Hi Achim!
Vielleicht das bedeutendste deutschsprachliche Modellbauforum....
Der Spruch war aber jetzt gut. Ich schmeiße mich weg. Du hast vor einem Wort das un... vergessen. Sorry, aber so viele Spinner und Besserwisser wie da, habe ich noch nirgendwo auf einen Haufen gesehen, da ist selbst IBK und das Blaue Forum Begegnungsstätten der Harmonie. Was die Faller Bausätze angeht, so habe ich nie einen in der Hand gehabt, aber das was ich sehe würde mich auch davor abschrecken. Für Sammler und Enthusiasten sicherlich eine Bereicherung. Gruß, Udo.
Classicplastic
Beiträge: 27
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 20:26

Mo 25. Feb 2013, 19:02

Wenn ich nicht irre, sind die alten Faller'schen 1:100-Formen zumindest zum Teil vor vielen Jahren von einem Herrn Wilfried Dahlmann aus Hildesheim übernommen worden. Sie wurden wieder instand gesetzt und modifiziert. Die Kits gibt's heute noch bei Ebay und auf Börsen. Dass die Firma aktuell noch produziert, glaube ich nicht. Die Website http://www.dahlmann-modelbausaetze.de/ sieht mir ziemlich tot aus.

Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren.

Viele Grüße von der Küste und von

Jens
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“