Hasegawa Eggplane SU 33 Flanker

Antworten
Benutzeravatar
F-104 G
Beiträge: 66
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 19:22
Wohnort: EDDM

Do 22. Sep 2016, 17:36

Hallo werte Community,

Heute möchte ich euch mal etwas ausgefallenes präsentieren; und zwar die SU 33 als 21. Bausatz der "Egg-Plane" Serie von Hasegawa. :D
IMG_5982.jpg
IMG_5982.jpg (259.56 KiB) 2029 mal betrachtet
Einen richtigen Maßstab gibt es für die etwas eigenwilligen Eier nicht wirklich, die Abziehbilder von 1/72er Bögen passen aber recht gut, wie ich bei einem anderen Bau feststellte.
Gekostet hat mich der Bausatz ca. 8€ bei Amazon.

Im Karton befinden sich 2 türkis wirkende, ein schwarzer und ein klarer Spritzling.
IMG_5983.jpg
IMG_5983.jpg (270.1 KiB) 2029 mal betrachtet
IMG_5984.jpg
IMG_5984.jpg (282.79 KiB) 2029 mal betrachtet
IMG_5985.jpg
IMG_5985.jpg (257.86 KiB) 2029 mal betrachtet
IMG_5986.jpg
IMG_5986.jpg (231 KiB) 2029 mal betrachtet



Die beiliegenden Abziehbilder sehen sehr sauber aus und zeigen keinen Versatz.
IMG_5987.jpg
IMG_5987.jpg (277.42 KiB) 2029 mal betrachtet
Die Bauanleitung führt in 4 Schritten zum Ziel und ist in Japanisch(?) und Englisch ausgeführt.
Aufgrund der wenigen Teile und der recht übersichtlichen Zeichnung, bleiben eigentlich keine Fragen offen.
Lediglich für das Lackschema ist etwas Recherche oder Kreativität gefordert, da die Farbangaben vermutlich auf Gunze(?) Farben bezogen sind und ich Revell Email verwende.
IMG_5988.jpg
IMG_5988.jpg (290.89 KiB) 2029 mal betrachtet
IMG_5989.jpg
IMG_5989.jpg (228.29 KiB) 2029 mal betrachtet



Fazit:
Ein sehr schönes, leichtes, kleines und schnell gebautes Kit, das Schwächen in der Detailierung zeigt, was jedoch voll ok ist, da es ja kein Scale-Modell ist.
Einige Flugzeug spezifische Details, wie der leichte Buckel oder die etwas hängende Nase, wurden meines Erachtens (karikaturiert) sehr gut getroffen.
Wie die Verarbeitung, Passform, etc ist, kann ich noch nicht sagen, da dies meine erste SU33 ist. Aus Erfahrungen mit anderen EggPlanes kann ich allerdings behaupten, dass die Kits in dieser Hinsicht sehr pflegeleicht sind.

+ Ein echter Hingucker in der Vitrine 8-)
+ Handliche Größe
+ Freundlicher Preis

+/- Verhältnismäßig kurze Bauzeit
+/- Wenig Details

- Relativ schwer zu bekommen (Amazon liefert die meisten, HobbylinkJapan hat zwar alle, ist jedoch meist ausverkauft)



Zusatz:
Da dieser Bausatz eher eine Bausatz-gewordene Karikatur ist, hält sich die Detaillierung in Grenzen. Hier kann auf den Aftermarket zugegriffen werden, z.B. gibt es von Retrowings eine Cockpit-Detail-Set und die Teile von einem "normalen" 1/72er Bausatz ließen sich bestimmt auch scratch verbauen. Da der Preis der Zurüstteile sehr wahrscheinlich den Preis des Kits übersteigt, lohnt es sich meiner Meinung nach nicht wirklich so viel Geld in einen "Spaßflieger" zu investieren. Sollte man dies aber tun, so wird das Modell sicher umso ansehnlicher...
Hier das Detailset von Retrowings: https://retrokitonline.net/product/su-3 ... etail-set/
rwe031parts.jpg
rwe031parts.jpg (62.4 KiB) 2029 mal betrachtet



Sobald ich mit meiner, derzeit im Bau befindlichen, F-15 fertig bin, werde ich mit dem Ei weitermachen.
Und wenn das fertig ist, dann wartet schon das nächste (V-22 Osprey) :mrgreen:

(Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, das ich die Struktur der Vorstellung von Willy´s B1B in 1/72 Vorstellung "geklaut" habe. Danke für die super Vorlage  :respekt: )
Zuletzt geändert von F-104 G am Sa 8. Okt 2016, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
F-104 G
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Do 22. Sep 2016, 20:09

Auch wenn ich längere Zeit kein großer Freund der Eierflieger war so muß ich dennoch attestieren daß Hase das Wesen der Originale im Sinne einer Karrikatur meistens gut getroffen hat.
Beim Osprey allerdings meiner Meinung nach nicht ganz so treffend.

Und wegen des Kindchenschamas kommen die Eierflieger auf Ausstellungen auch beim nicht Modelle bauenden Puplikum gut an.

Schade daß es keine in "1:32" gibt........  :?
Benutzeravatar
F-104 G
Beiträge: 66
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 19:22
Wohnort: EDDM

Do 22. Sep 2016, 23:15

Das stimmt, die Osprey ist nicht so eierförmig...
Ich war bis jetzt zwar nur zwei mal auf den Schleißheimer-Modellbautagen (als Gast), aber jedes mal hatten die Eier eine besondere Wirkung auf mich.
Könnte durchaus am Niedlichkeitsgrad liegen :mrgreen:
In 1:32 hätten die Kits dann die Größe von Straussen-Eiern, oder? :lol: 
Viele Grüße
F-104 G
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Fr 23. Sep 2016, 08:32

Sieht echt lustig aus... Da bin ich auf das fertige Ei gespannt! 
MFG
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“