FA-18E SUPER HORNET

Antworten
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

Hallo Leute
Ist gerade jemand daran eine FA-18E SUPER HORNET zu Bauen?

Irgendwie finde ich den Einstieg bei der Bauanleitung nicht so richtig. Ich habe bereits beim Punkt 3a einige Fragen:
- Wohin passen die Teile Q4?
- Wofür ist das Teil B6?
- Wofür muss ich beim Punkt 4 Schleifen und schneiden?

Ich vermute, da geht es um bewegliche Teile.
Falls ja, das benötige ich nicht.

Bin dankbar für jeden einen Tipp?
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1216
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Es ist immer gut zu wissen, um welchen Bausatz es sich handelt, d.h. Hersteller, Artikelnummer und Maßstab gerne hinschreiben, das hilft weiter. Ich denke auch, dass der Beitrag besser unter die Rubrik „Tipps&Tricks“ passt.

P.S. das soll hier nicht unfreundlich rüberkommen, sind lediglich Tipps wie du den Leuten helfen kannst dir Antworten zu geben.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
eydumpfbacke
Beiträge: 1129
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So ich habe an Hand der Fragen herausgefunden, dass es sich um den Bausatz handelt: https://downloads.revell.de/Manuals-Mod ... HORNET.PDF

Demnach sieht man in der Baustufe 5, wie das Teil B5 eingelegt werden soll (Wie es am Ende aussieht)
und ja, das Teil soll nicht geklebt werden.

Die Teile Q4 werden wohl auf die Teile Q3 gesteckt (so würde ich das interpretieren)

Bei Punkt 4 sollten die Stege heruntergeschliffen werden um 0,5 mm
und die beiden Nuten vertieft werden.
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

Aiden hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 12:20
Es ist immer gut zu wissen, um welchen Bausatz es sich handelt, d.h. Hersteller, Artikelnummer und Maßstab gerne hinschreiben, das hilft weiter. Ich denke auch, dass der Beitrag besser unter die Rubrik „Tipps&Tricks“ passt.

P.S. das soll hier nicht unfreundlich rüberkommen, sind lediglich Tipps wie du den Leuten helfen kannst dir Antworten zu geben.
Du hast natürlich Recht. Danke, aber das war sozusagen bloss der Initial-Call.
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Es helfen auch Bilder aus der Bauanleitung, damit man sich nicht die Mühe machen muss, erst zu suchen! Mittlerweile kümmere ich mich um so etwas nicht mehr. So etwas halbherzig hingerotztes. Unvollständiges. Warum soll ich für jemand anderes die Arbeit machen? Warum soll ich nun meine Zeit investieren, damit der Hilfesuchende es bequemer hat? Ich brauche doch in diesem Moment keine Hilfe?
Als kleiner Gedankenanstoß. Du bist da nicht der Einzige. Aber wenn ich an einem Unfall Hilfe her hole, rufe ich auch nicht an und sagen "Unfall. Zwei Autos auf der Straße"
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

- Der Neue will über die Suche feststellen ob gerade jemand die SUPER HORNET in Arbeit hat.
- Der Neue wird nicht so recht fündig.
- Darum macht der Neue erst mal einen Initial-Call, quasi einen Grund-Aufruf. Natürlich vorerst noch ohne umfassenden Trouble-Report. (HyperSnap mit den Screen-Bearbeitungsmöglichkeiten sind mir nicht fremd)
- Der Neue konnte nicht ahnen, dass man das derart falsch verstehen kann und mit solchen Zeilen "Bedient" wird ...

Ich will gar nicht über Details in Deinem Post diskutieren, weil, das hast Du gründlich Missverstanden. Das ist für mich überhaupt kein Problem, aber das schon: C'est le ton qui fait la musique!!!

Du kannst gerne in meinem Kopter-Forum.ch nachschauen wie wir mit sowas umgehen.
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

eydumpfbacke hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 13:00
So ich habe an Hand der Fragen herausgefunden, dass es sich um den Bausatz handelt: https://downloads.revell.de/Manuals-Mod ... HORNET.PDF

Demnach sieht man in der Baustufe 5, wie das Teil B5 eingelegt werden soll (Wie es am Ende aussieht)
und ja, das Teil soll nicht geklebt werden.

Die Teile Q4 werden wohl auf die Teile Q3 gesteckt (so würde ich das interpretieren)

Bei Punkt 4 sollten die Stege heruntergeschliffen werden um 0,5 mm
und die beiden Nuten vertieft werden.
Vielen Dank Reinhart
Ich werde das ASAP (das ist der Unruhestand) anschauen.
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

eydumpfbacke hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 13:00
So ich habe an Hand der Fragen herausgefunden, dass es sich um den Bausatz handelt: https://downloads.revell.de/Manuals-Mod ... HORNET.PDF

Demnach sieht man in der Baustufe 5, wie das Teil B5 eingelegt werden soll (Wie es am Ende aussieht)
und ja, das Teil soll nicht geklebt werden.

Die Teile Q4 werden wohl auf die Teile Q3 gesteckt (so würde ich das interpretieren)

Bei Punkt 4 sollten die Stege heruntergeschliffen werden um 0,5 mm
und die beiden Nuten vertieft werden.
Hi Reinhart
Danke erst mal für Deine Bemühungen.
Werde die Fotos gleich hochladen.
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

Jetzt darf ich ...
Pic_04.jpg
Pic_04.jpg (139.94 KiB) 345 mal betrachtet
Pic_03.jpg
Pic_03.jpg (96.25 KiB) 345 mal betrachtet
Pic_02.jpg
Pic_02.jpg (100.76 KiB) 345 mal betrachtet
Ist noch etwas verwirrend, ist die Position von Q4 so tatsächlich richtig? Der Durchmesser von Q4 ist sehr klein.
Pic_01.jpg
Pic_01.jpg (86.98 KiB) 345 mal betrachtet
Noch eine Verständnis-Frage: Was ist die genaue Position des Bohrloches?
Und wofür ist eigentlich der Bügel B5?

Aller Anfang ist offenbar schwer. Feilen, Bohren und Schleifen musste ich noch nie. Aber ich werde das schon noch lernen.
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 843
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

zu 3a: B5 wird in den Rumpf eingelegt. Die Noppen stehen aus dem Rumpf hervor und nehmen später die Höhenruder auf. Siehe Baustufe 146 mit den Teilen 144 und 145. Mit dem Bügel soll erreicht werden, dass die beiden Steuerflächen gleichmäßig montiert und womöglich bewegt werden können.

Die Strahlenkränze Q4 (aus Baustufe 3) werden nicht auf Q3 aufgesteckt, sondern mit den Zapfen rechts und links in den Rumpf eingelegt.

Was das Bohrloch angeht, so halte das Teil mal gegen das Licht. Wenn es vormarkiert ist, müsste es dort heller durchscheinen.
Benutzeravatar
HOLLYWOOD
Beiträge: 7
Registriert: Sa 4. Apr 2020, 16:21
Wohnort: Bichelsee, TG, Schweiz
Kontaktdaten:

Lieber "paul-muc"

Herzlichen Dank für die Tipps und Hinweise :respekt: der Groschen ist gefallen und ich kann jetzt so richtig mit Freude loslegen ...

DANKE!!!
Mit herzlichen Grüssen
Daniel

"Keep the blue Side up!" ... :thumbup:
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“