Hilfe zum Modell Fokker Dr. I Triplane 1:72

Antworten
SebaMo86
Beiträge: 30
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:35
Wohnort: Warburg
Kontaktdaten:

Sa 3. Aug 2019, 19:04

Hallo liebe Modellbauer,

ich brauche mal Hilfe zum Modell "Fokker Dr. I Triplane" von Revell (Modell-Nr. 04116) im Maßstab 1:72. Ich baue gerade dieses Modell.

Meine Frage ist folgende. Mir stellt sich die Frage ob ich den Rumpf, also die "Außenhaut", am Rahmen lackieren soll oder ob den Rumpf vorher aus dem Rahmen nehme, entgrate und dann lackiere. Wie würdet ihr das anstellen? Ich zerbreche mir gerade den Kopf...

Ich hätte Sie vorher aus dem Rahmen rausgetrennt und dann lackiert. Allerdings weiß ich dann nicht wie ich Sie lackieren kann

Könnt Ihr mir helfen?

LG

SebaMo86
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 420
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 3. Aug 2019, 20:23

Hi SebaMo,

Ich würde den Rumpf fertigkleben, die Nahtstellen schleifen ,
spachteln falls nötig. Und dann Lackieren.
Zum Lackiern ein Gedankenansatz, zb. Knetgummi ins Cockpit und da ein Stöckchen rein.
Damit man dann alles auf einmal lackieren kann.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
SebaMo86
Beiträge: 30
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:35
Wohnort: Warburg
Kontaktdaten:

Sa 3. Aug 2019, 20:55

Hallo

der Tipp hört sich super an. So mache ich das!

Ich habe noch eine kurze Frage. Kann ich die Farbe "Karminrot" unverdünnt auftragen? Oder sollte ich Sie verdünnt auftragen? Die Farbe scheint etwas dickflüssiger zu sein..

LG

SebaMo86
Benutzeravatar
ModellTech
Beiträge: 322
Registriert: So 9. Apr 2017, 13:31
Kontaktdaten:

Sa 3. Aug 2019, 20:58

Kommt drauf an wie zähflüssig sie ist aber die Revell Farbe ist bei mir meißt etwas zähflüssig.
Im Lager:F-18, HE-177
In Vorbereitung: DHC-6
Im Bau: Revell Boeing 747-8 Cargolux, Siedler von catan
Fertig: IL-2,

http://modellbau.terminal.at
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 420
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 3. Aug 2019, 21:08

Hi,
Ich benutze die Revell Aquas, zu den Enmails kann ich nichts sagen.
Bei den Aquas ist Rot immer so eine sache.
Sind immer sehr dickflüssig, so das ich sie sehr verduenne.
Dann decken sie jedoch nicht richtig.
Darum lieber 2 dünne oder auch 3 dünne Anstriche einplanen, solltest du die Aquas
benutzt. Und einen sehr weichen Pinsel.
Bei meinen Aquas nehme ich den Aqua Colormix zum verdünnen, grade bei Rot.
Das verhindert ebenso das zu schnelle trocknen der Farbe.
MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
SebaMo86
Beiträge: 30
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:35
Wohnort: Warburg
Kontaktdaten:

Sa 3. Aug 2019, 21:18

Hallo

ich benutze die Revell Aqua Color Farben. In einem Ratgeber steht ich sollte für großflächige Lackierungen, die Revell Flachpinsel verwenden.

Würdet ihr die auch nehmen?
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 420
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

So 4. Aug 2019, 08:27

Hi,
kann man nehmen, bei deiner Focker aber kein muß.
Wenn sie in 1:35 oder grösser wären, dann schon eher.
Kleiner Tipp zu neuen Pinseln, immer gut auswaschen wenn sie
neu sind. Neue Pinsel ''Haaren'' immer mal gerne.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
tellus
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 12:52

Mo 19. Aug 2019, 12:01

Da ich schon mehrere Doppeldecker gebaut habe, gehe ich folgendermaßen vor:

Cockpit, Motor usw. zusammenbauen, lackieren und im Rumpf einbauen, diesen zusammenkleben und untere (hier auch die mittlere Tragfläche montieren). Bis auf die Kleinteile alles vom Rahmen gelöst.
Offene Stellen (Motor, Cockpit) abkleben oder mit Schaumgummi ausstopfen.
Rumpf und Tragflächen lackieren, altern, und anschließend mit glänzendem Klarlack lackieren.
Decals aufbringen
ggfs. noch Washing
ObereTragfläche und Fahrwerk ( bei anderen Doppeldeckern auch die Verspannung anbringen), sowie weitere Kleinteile montieren.
Endlackierung mit ! Seidenmatt Klarlack (Matten Klarlack nutze ich nicht gerne, da sich dort gerne Staub hartnäckig festsetzt und die Modelle so etwas Brillianter wirken).

Vor der Lackierung mit rot würde ich zwingend das Modell weiß grundieren, das rot deckt so besser und wird leuchtender.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“