Verständnisfrage zu einer Anleitung

Antworten
eisdrache12345

Sa 28. Okt 2017, 19:40

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mal eine Frage zu einen Bild in der Bauleitung (Manfred von Richthofen). Ich möchte mich nur vergewissern, dass meine Antwort richtig ist.

Die Fäden im Bild werden außen lose angebracht. Ist meine Annahme korrekt? 2. Frage. Da keine Länge der Fäden angegeben ist, muss ich nach ungefähr das Maß

abschätzen? Mich verwirrt das Bild etwas...

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen?

IMG-iloveimg-compressed-iloveimg-compressed.jpg
IMG-iloveimg-compressed-iloveimg-compressed.jpg (277.87 KiB) 1377 mal betrachtet


[EDIT by Mod]
Die Bilder BITTE immer in den Text einfügen, anstatt sie als Anhang zu belassen! Dieses Bild ist so groß, dass ich sogar bei einer Auflösung von 1920 x 1080 nur knapp die hälfte des Bildes hatte und sehr weit horizontal scrollen musste!

LG

Eisdrache12345
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mo 30. Okt 2017, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: SIEHE ROT
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

So 29. Okt 2017, 00:15

Ich kenne den Basatz nicht ( 1:48 oder der uralte 1:28 oder so ähnlich ? ).
Dennoch wage ich einen Hinweis:

Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den vorgeschlagenen "Fäden" um eine Abspannung des Höhenleitwerkes.
So wie ich es interpretiere sollen die Fäden von innen durch Löcher in der Rumpfwand gefädelt werden, ein Knoten am inneren Ende verhindert daß die Fäden nach außen durchgezogen werden können.
Dazu müßten in den Rumpfhälften entsprechende Löcher vorhanden sein.
Sind da welche ?
Wenn nicht: manchmal sind da angedeutete Löcher die man erst von innen aufbohren bzw. durchstechen muß.

In den Höhenleitwerken sollten dementsprechend korrespondierende Löcher sein wo man die Fäden von unten durchzieht und verklebt ( Sekundenkleber ).
Nach dem Trocknen einfach den Überstand abschneiden ( Skalpell oder feine Schere, z.B. Scherenschnittschere ).

Sicher weiß ich es nicht, aber nach meinen Erfahrungen könnte es so sein.
JBS
Beiträge: 124
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

So 29. Okt 2017, 06:31

Im Prinzip richtig das was Panzerchen da schreibt nur sollten pro Seite jeweils zwei der drei Fäden dazu verwendet werden um die Ansteuerungen des Seiten und Höhenleitwerkes darzustellen!
Dazu müssten dann im Teil Nr. 14 die Löcher gebohrt werden.
Der verbleibende, dritte Faden ist dann für die Spannung des Höhenleitwerkes und kann wie von Panzerchen beschrieben angebracht werden.
LG
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

So 29. Okt 2017, 07:49

In Baustufe 13 wird gezeigt, wie die Verspannung angebracht wird: 1, 2 und 3, 4 für das Höhenleitwerk, 5, 6 für das Seitenleitwerk, jeweils an den Stiften 14 zu befestigen. 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3090
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 30. Okt 2017, 10:56

 @eisdrach12345
Die Bilder BITTE immer in den Text einfügen, anstatt sie als Anhang zu belassen! Dieses Bild ist so groß, dass ich sogar bei einer Auflösung von 1920 x 1080 nur knapp die Hälfte des Bildes sehen konnte und sehr weit horizontal scrollen musste!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“