Bohrer bei nh90 nfh navy

Antworten
Timmä
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Jan 2016, 10:53

Di 19. Jan 2016, 11:00

Hallo ich bin recht neu hier und bräuchte etwas Hilfe.

Ich habe den bausatz nh90 nfh navy geschenkt bekommen, habe mich ein wenig durchgelesen und habe fest gestellt das man bohren muss, so jetzt zu meiner Frage : welchen bohrer wird benötigt ? Denn es ist in der Beschreibung nicht hinterlegt was für welchen bohrer man benötigt.

Ich bedanke mich schon mal im voraus für die Hilfe
Benutzeravatar
Malkite
Beiträge: 98
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:40
Wohnort: Welzheim

Di 19. Jan 2016, 11:32

Hallo "Timmä",

normalerweise sind die Stellen, an denen gebohrt werden soll, bereits in Form von kleinen Sinkstellen "markiert". Nun einfach einen Bohrer suchen, der dort hinein paßt und Du hast die richtige Größe.

Als Bohrer würde ich Dir einen Handbohrer empfehlen (http://www.amazon.de/Army-Painter-5001- ... handbohrer), ein "Dremel", auf wenig Drehzahl eingestellt, geht auch.

Gruß
Marc
Aktuell in Arbeit:
Italeri Mercedes-Benz Actros 1854 LS (V8) 1:24
Italeri Dumper Trailer 1:24
Hobbycraft De Havilland Vampire Mk.I 1:48
Revell Spitfire Mk.II 1:48
Timmä
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Jan 2016, 10:53

Di 19. Jan 2016, 11:49

Dankeschön. Habe schon gesehen das bei manchen Teilen versänkungen sind wo man bohren sollte . Also gehe ich jetzt davon aus das ich jetzt bei allen löchern die ich bohren muss den gleichen bohrer benutzen muss auch bei den Teilen wo keine versänkungen sind
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 19. Jan 2016, 19:13

Schau Dir die Bauanleitung genau an, wo Du bohren musst. Evtl. sind manche Bohrungen nur für Varianten, die Du gar nicht bauen willst.
Der Durchmesser richtet sich nach dem Teil, das dann in der Bohrung verklebt werden soll.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1493
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 19. Jan 2016, 19:49

Ich benutze andere als die schon Empfohlenen Bohrer. So ein Handbohrer ist natürlich schon gut, aber die ich benutze sind super-scharf und bohren super gut. Sind allerdings ziemlich hart und verzeihen leichtes verkanten nicht (brechen) da sie eigentlich für CNC gedacht sind. Dafür gibt es die Bohrer ab 0,1 mm aufwärts. Ich kann die Bohrer echt empfehlen. Durch den dicken Schaft kann man von Hand bohren aber natürlich auch in Dremel spannen......(langsame Drehzahl!!!!)
Guckst du:http://www.ebay.de/itm/391154193115?_tr ... EBIDX%3AIT
Sind auch viiiiiel besser als der Preis vermuten lässt!

Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Di 19. Jan 2016, 22:37

Bei dem Preis kann man natürlich nicht viel falsch machen. Woher aber bekomme ich die Teile wenn man, wie ich, Ebay-Muffel ist?
Gibt es einen Hinweis woher sie stammen :?: :?: :?:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 19. Jan 2016, 22:50

Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mi 20. Jan 2016, 00:18

Scroll mal ein wenig runter: Bei Merkmale +Details ist eine tolle Beschreibung :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Deutsch:leicht ungenügend Tante Gurgle
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 20. Jan 2016, 00:55

Nach meinen Erfahrungen paßt ein 1 mm Bohrer dafür so gut wie immer.
Notfalls kann man die Bohrung noch mit der Spitze eines Skalpells aufweiten.
Ein Stiftenklöbchen zum Spannen des Bohrers sollte man ohnehin immer in seinem Werkzeugfundus haben, das ist eine Anschaffung für´s Leben !
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 20. Jan 2016, 07:30

Ex43er hat geschrieben:Scroll mal ein wenig runter: Bei Merkmale +Details ist eine tolle Beschreibung :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Deutsch:leicht ungenügend Tante Gurgle
Was erwartest Du bei einem Anbieter aus dem Reich der Mitte?
Willst Du Bohrer kaufen oder einen Deutschkurs belegen? :lol:
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“