Wieviel gewicht nun?

Antworten
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Di 7. Jul 2015, 11:57

Hallo an Revell,

wieviel gewicht kommt in der Catalina nun rein 50g,100g,150g oder 200g.
Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mich da weiter helfen könntet bevor ich die Rumpfteile montiere.
Besten dank im vorraus.
Gruß Mike
DSC09208.JPG
DSC09208.JPG (141.11 KiB) 2511 mal betrachtet
DSC09207.JPG
DSC09207.JPG (158.77 KiB) 2511 mal betrachtet
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Di 7. Jul 2015, 12:37

Hallo Mike, muss ich nachfragen. Antwort kommt... Grüße Stefan
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 7. Jul 2015, 18:53

Im Zweifelsfall würde ich sagen:
So viel, wie möglich. ;)
In dem Rumpf dürfte doch sicher Platz sein für ein paar 12er Muttern.
Aber zugegeben: Richtig eindeutig ist die Anleitung in der Frage nicht :roll:
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3090
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 8. Jul 2015, 07:26

Ich deute es so, dass da 4 x 50g verteilt wird.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Mi 8. Jul 2015, 08:17

Genau die Antwort habe ich auch bekommen. 4x50g
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 813
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Mi 8. Jul 2015, 10:01

Clevershitter-Modus an:

Wenn man den Bauanleitungen folgt, interpretiere ich das eingekreiste Fragezeichen (heißt "wahlweise") neben der Gewichtsangabe, dass man 50 gr. Gewicht wahlweise unterm Cockpit oder im Rumpf unterbringen kann.

Das Teil 103 ist ja vermutlich die Stütze, die man wahlweise verbauen kann, wenn man kein Gewicht verwendet.

Clevershitter-Modus aus:

Unabhängig davon dürften wahrscheinlich 200 Gramm Gewicht in den Rumpf reinpassen und dann ist es eh egal. Soll ja nicht schwimmen der Vogel. Ist ja keine Ente. ;-)
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Do 9. Jul 2015, 16:46

Ok ich habe mir da was überlegt-übernacht und bin zu folgenden entschluß gekommen was ich nehme und auch wieviel gewicht ich nehmen werde.Benutzen werde ich Auswuchtgewichte vom Reifen Händler-kosten nichts (Gebrauchte) gewicht werden halt 200g dann sein.Vielen Dank für Eure hilfe soweit,jedenfalls haben wir das problem gelöst.
VG Mike
DSC09244.JPG
Leicht verschmutzt aber schnell gereinigt.Auswuchtgewichte lassen sich ideal hernehmen.
DSC09244.JPG (158.08 KiB) 2441 mal betrachtet
DSC09246.JPG
Auf jeder hälfte werde ich 100g verkleben.Platz wäre genügend vorhanden.
DSC09246.JPG (155.71 KiB) 2441 mal betrachtet
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3090
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 10. Jul 2015, 07:01

Das ist ja eine gute Idee! An sowas habe ich noch nie gedacht. Topp. Mit einer Kneifzange kann man die zur Not auch verkleinern ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Fr 10. Jul 2015, 07:37

Moin Christian,

leider muß ich sagen das diese Auswuchtgewichte aus Eisen,-Aluminium oder Zink sind.Die aus Blei sind nicht mehr im Handel und auch nicht mehr Erlaubt.
Mit der Zange wirst Du schwierigkeiten bekommen.da die teile ziemlich robust sind.Mit der Schlichfeile geht es einwandfrei.
Ich habe ein Bild als anlage ,,falls jemand die Catalina baut,,Die gewichte so platzieren das beim zusammen kleben der Rumpfhälften keine probleme auftreten.Ich hatte beinahe das pech :evil:
Die gewichte so anordnen das die schräge nach innen verläuft sonst ticken die kanten an beim zusammen kleben der Rumpfhälften.
Gruß Mike
DSC09253.JPG
die kleine skizze soll verdeutlichen wie die Gewichte platziert werden können ohne sich anzuticken.
DSC09253.JPG (142.43 KiB) 2420 mal betrachtet
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3090
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 14. Jul 2015, 07:01

Wusste ich nicht. Mit den Bleigewichten. "Die" verderben einem auch jeden Spaß :lol:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 813
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Di 14. Jul 2015, 11:18

Wie an anderer Stelle schon beschrieben, arbeite ich mit Bleifolie aus dem Künstlerbedarf. Die ist biegsam und lässt sich mit einer stabilen Schere oder Zange sehr leicht zurecht schneiden. Anschließend mit der Flachzange oder dem Schraubstock zusammengepresst, lassen sich so sehr gut Gewichte für kleinen Bauraum anpassen.
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Mi 15. Jul 2015, 15:54

Hier die Info vom Entwickler (Produktmanager)

Schwierige Sache, durch Zufall habe ich noch ein altes Modell gefunden.
Das manuelle Ausbalancieren ergab 150 g die absolut benötigt werden, mit 200 g ist man aber wirklich auf der sicheren Seite.
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“