Seite 1 von 1

Testshot der neuen Focke Wulf 190 F-8 in 1:32

Verfasst: Di 24. Feb 2015, 19:40
von Ex43er
Ein Test-Shot der neuen Fw 190 F-8
http://www.hyperscale.com/2015/reviews/ ... ewbg_1.htm
Da dürfte wohl auch noch eine A-8 folgen...

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Di 24. Feb 2015, 23:14
von eupemuc
Gravuren, FW-Schächte und Hauben schauen ganz gut aus.
Das Cockpit kommt mir ein wenig nackt vor. Aber das kann man ja ändern :)

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Mi 25. Feb 2015, 01:02
von Ebiwan
Muss ja noch Luft sein für die PE Hersteller ;) Wenn die Teile nur nicht so groß wären in 1:32 ..... Suche Sponsor für mietfreie 200 qm Wohnung :lol:

Gruß
Eberhard

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Do 26. Feb 2015, 21:27
von panzerchen
Da war ja noch das Problem mit dem abstrusen Lüfterrad ( in "Segelstellung" ).
Ist das inzwischen beseitigt ?

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Sa 28. Feb 2015, 18:49
von Rambazanella!
Betrachtet man die Spritzlinge in der Vorstellung des Bausatzes auf Hyperscale so scheint das Problem mit dem seinerzeit völlig vergeigten Neigungswinkel des Lüfterrades behoben worden zu sein.
Im Bericht zeigen sich die Blätter in vernünftiger Neigung, nachgezählt habe ich die Schaufel allerdings noch nicht.
Nur so nebenbei, die Versellung dieser Lüfterschaufeln gab es beim Original nicht, diese waren fest und genau wie das Rad an sich aus Elektron gegossen.
Das Haifischdecal an der Bombe fand ich schon beim Testshotbild des gebauten Modells albern und daran ändert sich auch nichts.
Ist mir persönlich zu reißerisch in der Dartsellung und in dieser Form mehr als anzweiflungsürdig!

Horrido!

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Sa 28. Feb 2015, 19:28
von Ex43er
Rambazanella! hat geschrieben: Nur so nebenbei, die Versellung dieser Lüfterschaufeln gab es beim Original nicht, diese waren fest und genau wie das Rad an sich aus Elektron gegossen.
Ist ja eigentlich logisch, der Motor muß ja auch in jedem Flugzustand/Drehzahlbereich gekühlt werden
Rambazanella! hat geschrieben: Das Haifischdecal an der Bombe fand ich schon beim Testshotbild des gebauten Modells albern und daran ändert sich auch nichts.
Ist mir persönlich zu reißerisch in der Dartsellung und in dieser Form mehr als anzweiflungsürdig!
Da hat wohl ein Zeichner zuviele schlechte amerikanische Filme gesehen. Ich glaube nicht daß irgendein Flugzeugwart im April/Mai 1945 in der Tschechoslowakei Lust und Laune hatte solch ein "Gemälde" auf einer Bombe zu verewigen. Außerdem kann man sich mal die folgende Situation vorstellen: Vorgesetzter sieht das Haifischmaul und schreit: "Mann was verschwenden Sie kriegswichtiges großdeutsches Rüstungsmaterial. Wollen Sie daß wir den Krieg verlieren..."

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Sa 28. Feb 2015, 20:31
von panzerchen
Weglassen ist einfach....
Übler fände ich es wenn wichtige Dinge weggelassen würden.

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: So 1. Mär 2015, 18:49
von Jabo31
Das Haifischdecal an der Bombe fand ich schon beim Testshotbild des gebauten Modells albern und daran ändert sich auch nichts.
Ist mir persönlich zu reißerisch in der Dartsellung und in dieser Form mehr als anzweiflungsürdig!
Hallo!

Ist halt alles Ansichtssache, aber hat es in der Form durch aus gegeben, auch noch zum Kriegsende hin. Ich habe da ein paar ganz gute Bücher, da ist noch um einiges mehr drin als das von Revell kolportierte Haifischmaul auf der Bombe. Solche tollen Verzierungen gab es ja schon im WW I zu Haufe und das gerade bei Deutschen Maschinen. Die Amis selbst haben ja zur Zeit des Vietnak Krieges eine Toilette an ihre Skyraider geschnallt und mit schönen Gruß dem Vietkong zugestellt. Glaubte man auch nicht, aber hat es gegeben. Ich pers. würde mir werder die Bombe drauf kleben, noch überhaupt eine Bombe unter den Rumpf hängen, so was gibt es bei mir pers. nicht.

Mir stellt sich allerdings die Frage warum Revell solche Ressourcen in eine FW-190 steckt, da gibt es von Hasegawa schon ein sehr gutes Exemplar. da hätte ich mir eher eine neue Fiat G-91 in 1/48 oder besser noch in 1/32 gewünscht, aber das ist ein anderes Thema. Gruß, Udo.

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Mo 2. Mär 2015, 00:46
von Ex43er
Hallo Udo
Jabo31 hat geschrieben: Die Amis selbst haben ja zur Zeit des Vietnak Krieges eine Toilette an ihre Skyraider geschnallt und mit schönen Gruß dem Vietkong zugestellt.
Siehe hier
http://www.midwaysailor.com/midwayva25bomb/
Jabo31 hat geschrieben: Mir stellt sich allerdings die Frage warum Revell solche Ressourcen in eine FW-190 steckt, da gibt es von Hasegawa schon ein sehr gutes Exemplar. da hätte ich mir eher eine neue Fiat G-91 in 1/48 oder besser noch in 1/32 gewünscht, ...
Vom Standpunkt des Modellbauers hast Du natürlich recht, aber ein Unternehmen denkt halt anders: Die Investition muß sich auszahlen und das geht am besten mit den "bekannten" Typen. Darum gabs ja auch die letzten Jahre eine Bf G-6, G-10 oder eine Spit Mk.II und keine Gina. Immerhin fängt die Reihe bei der F-8 an und nicht bei der A-8. Vlt kommt ja auch noch eine G /Rei :?:
Peter

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Di 3. Mär 2015, 23:56
von panzerchen
Das Klosettbecken ist übrigens im Bausatz der 1:32 Skyraider von Trumpi dabei, den ich ja am Fertigstellen bin.
Allerdings baue ich das Klosettbecken nicht an weil es vermutlich Jeder machen wird.
Da fehlt mir der Reiz.

Eine FIAT G91 ist doch gar nicht soo exotisch, die hätte ich mir auch in 1:32 anstelle der FW 190 gewünscht.
Ja, auch ich habe die schon mal von Hase gebaut und keinen weiteren Bedarf an der von REVELL.

Re: Das sieht ja sehr vielversprechend aus !

Verfasst: Mi 4. Mär 2015, 07:17
von eupemuc
Eine Gina in 1:32 wäre einer meiner Wunschträume :o
Aber ich denke, da bringt eher einer der asiatischen Hersteller was raus (siehe Alpha Jet von Kinetic/Wingman).

Aber dass nach den 109 und der Spit eine 190 kommt, war ja irgendwie logisch. Da folgt Revell eben dem Mainstream.

Re: Testshot der neuen Focke Wulf 190 F-8 in 1:32

Verfasst: Di 31. Mär 2015, 09:40
von lehnni
Denke auch das eher ein andere Anbieter zu erst mit dem Model rauskommen wird. Aber mal sehen, was da noch kommt

Re: Testshot der neuen Focke Wulf 190 F-8 in 1:32

Verfasst: Di 31. Mär 2015, 22:26
von panzerchen
@Udo:
...überhaupt keine Bombe unter den Rumpf hängen...
Mal etwas frech gefragt: wieso eigentlich nicht, was sind Deine Beweggründe dafür das abzulehnen ?
Sind die technischer oder auch historischer Art ?

Nein, es geht mich prinzipiell nichts an.....
Aber neugierig bin ich doch. :P

Re: Testshot der neuen Focke Wulf 190 F-8 in 1:32

Verfasst: Mi 1. Apr 2015, 08:31
von Jabo31
@Panzerchen

Hallo Achim!

Vollbestückte Flugzeuge, besonders moderne, sind mir eher ein Greuel. Ich mag das einfach nicht. Mir ist wohl die Tatsache bewusst für welchen Zweck die Maschinen eingesetzt werden, aber im Modell muss ich das ja nicht auch so machen. Manch schönes Flugzeug wird dadurch nur in seiner Silhouette entstellt und in der freien Wildbahn, wenn nicht gerade irgendwo ein Konflikt herrscht, was selten genug vorkommt, sind an den Fliegern außer Tanks und Travel Pods auch kaum was anderes zu sehen und das reicht mir im Modell auch. Leider tun sich die Hersteller mit den alltäglichen Außenlasten von modernen Flugzeugen recht schwer, außer bei Hasegawas 1/48 F-16, sonst ist keine einziger Travel Pod zu bekommen, aber dafür Bombem und Raketen ohne Ende und da stehe ich ganz einfach nicht drauf, so einfach ist das. Gruß, Udo.

PS: Aber vielleicht mache ich ja irgend wann einmal die Ausnahme. ;)

Re: Testshot der neuen Focke Wulf 190 F-8 in 1:32

Verfasst: Mi 1. Apr 2015, 22:18
von panzerchen
Danke für die persönliche Antwort !
Ich kann das so gut nachvollziehen, besonders dies: "...Manch schönes Flugzeug wird dadurch nur in seiner Silhouette entstellt..."
Aus demselben Grunde baue ich keine Modelle mehr mit geöffneten Klappen oder Luken, egal ob Panzer oder Flugzeuge.

...aber Jedem das Seine.....